Thursday , August 13 2020
Home / Cash / Corona-Krise brockt Starbucks hohen Quartalsverlust ein

Corona-Krise brockt Starbucks hohen Quartalsverlust ein

Summary:
Die weltgrösste Café-Kette Starbucks ist wegen hoher Belastungen durch die Corona-Pandemie in die roten Zahlen geraten. In den drei Monaten bis Ende Juni sorgten Filialschliessungen und Verkaufseinbussen für einen Nettoverlust von 678 Millionen Dollar (578 Mio Euro), wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse sanken um 38 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar, der flächenbereinigte Umsatz ging weltweit um 40 Prozent zurück.

Topics:
Cash News considers the following as important:

This could be interesting, too:

Frank Schäffler writes Stadtluft macht frei

Mr. The Poor Swiss writes 5 Main Ways to Budget to save more money

Swiss Statistics writes Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Juli 2020

Swiss National Bank writes 2020-08-10 – Press release – Important monetary policy data for the week ending 7 August 2020

Die weltgrösste Café-Kette Starbucks ist wegen hoher Belastungen durch die Corona-Pandemie in die roten Zahlen geraten. In den drei Monaten bis Ende Juni sorgten Filialschliessungen und Verkaufseinbussen für einen Nettoverlust von 678 Millionen Dollar (578 Mio Euro), wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse sanken um 38 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar, der flächenbereinigte Umsatz ging weltweit um 40 Prozent zurück.

About Cash News
Cash News
Alles über Wirtschaft & Finanzen: CASH - die grösste Schweizer Finanzplattform mit News, Börsenkursen und Online Trading zu Top-Konditionen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *