Monday , May 25 2020
Home / investrends.ch
investrends.ch

investrends.ch

investrends.ch ist die Informationsquelle Nummer Eins in der Schweiz für professionelle Investoren. investrends.ch liefert Informationen zu Investments, Markttrends und Finanzprodukten, die in der Schweiz zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sind, sowie news und people-Meldungen aus der Finanzbranche.

Articles by investrends.ch

Investrends News

5 days ago

Investrends Newshttps://investrends.ch/nc/rss.xmlNews von investrends.ch, dem Online-Magazin der Schweizer Fondsbranche.Thu, 21 May 2020 00:05:40 +0200Investrends, Zürich60DWS-Expertin verstärkt Beirat der deutschen RegierungWed, 20 May 2020 15:37:00 +0200https://investrends.ch/site/assets/files/26138/dws_petra_pflaum.jpgPeopleDWShttps://investrends.ch/aktuell/people/dws-expertin-verstarkt-beirat-der-deutschen-regierung/https://investrends.ch/aktuell/people/dws-expertin-verstarkt-beirat-der-deutschen-regierung/Investrends.ch-Umfrage: Der Ölpreis wächst nicht in den HimmelWed, 20 May 2020 15:07:00

Read More »

Krisenmanagement in der Fondsbranche

April 6, 2020

Eduard von Kymmel, Leiter VP Fund Solutions
COVID-19 fordert auch die gesamte Fondsbranche besonders. Aber was ist zu tun, wenn niemand genau weiss, was zu tun ist?In einer noch nie vergleichbar dagewesenen Krise gibt es keine vorgefertigten Antworten. Alles, was man anbieten kann, ist ein möglichst reibungsloser Prozess. Daher ist die Antwort auf jede COVID-19-Frage ein Prozess, der die Faktoren Struktur, Mitarbeitende, Kommunikation und Problemlösungsmethode vereint. Die Situation präsentiert sich äusserst dynamisch und es wird Zeit brauchen, um die besten Ansätze zu entwickeln und anzuwenden. Unabhängig von der COVID-19-Pandemie und ihren Auswirkungen auf die Märkte, muss der beste Prozess mit den besten Leuten sofort aktiviert werden.Wir befinden uns mitten in einem

Read More »

Corona-Krise: Anlagechancen in einer vergifteten globalen Konjunktur

April 6, 2020

Das Coronavirus reisst die globale Wirtschaft in eine tiefe Rezession. (Bild: Shutterstock.com/Lightspring)
Das Coronavirus habe die globale Konkunktur vergiftet, findet Bruno Cavalier von ODDO BHF AM. Er erachtet eine tiefe Rezession als unausweichlich, denn noch nie zuvor hat es in so kurzer Zeit derart starke Verwerfungen in den Volkswirtschaften gegeben."Virus ist ein Begriff aus dem Lateinischen und bedeutet Gift … und in der Tat beobachten wir eine ‘Vergiftung’ der globalen Konjunktur", bringt Bruno Cavalier, Chefvolkswirt bei ODDO BHF AM, die aktuelle Situation auf den Punkt. In den vergangenen rund drei Wochen wurden in den europäischen Ländern und den USA entweder landesweit oder zumindest grossflächig Ausgangsbeschränkungen bzw. -sperren verhängt, um die Ausbreitung

Read More »

S&P 500: Technlogiewerte lindern markante Gewinnschmelze

April 4, 2020

Die Schätzungen der Unternehmensgewinne im Jahr 2020 dürften demnächst weltweit drastisch nach unten revidiert werden. Wie hart könnte es den S&P 500 treffen, fragt DWS und gibt mögliche Antworten mit dem Chart der Woche.Wie schlecht kann es um die Unternehmensgewinne in den USA und dem Rest der Welt wohl bestellt sein? Laut DWS ist angesichts des globalen Gesundheitsnotstands die kurze Antwort folgende: "Schwer zu sagen." Grosse Teile der Welt befinden sich im Covid-19-Lockdown, was zu enormen kurzfrisitgen Schocks beim Warenangebot führt und die Nachfrage auch längerfristig massiv drosseln könnte. Die Verwerfungen könnten schlimmer sein als jene nach dem 11. September 2001 und nach dem Ausbruch der Finanzkrise 2008.Die Historie kann jedoch eine gewisse Orientierung bieten. Wie das "Chart

Read More »

Lesetipp: “Nie wieder”

April 4, 2020

So etwas wollen wir nie wieder sehen: Geschlossene Skipisten trotz besten Bedingungen (Quelle: SRF Meteo).
Werden die Kleinunternehmer nach der Aufhebung des Lockdowns wieder volles Risiko fahren? Oder werden sie sich aus Angst vor erneuten Lockdowns zurückhalten? "Sie brauchen jetzt das Versprechen, dass das nie mehr passiert", meint Ralph Pöhner, Chefökonom der Handelszeitung.Eigentlich ist es eine Binsenweisheit der Ökonomie, dass Vertrauensverlust brandgefährlich wird und dass in einer Krise die Trendwende erst nachhaltig einsetzen kann, wenn das Zutrauen zurückkehrt: Die Arbeitnehmer benötigen eine solide Perspektive; die Entrepreneure müssen wissen, dass ihr Geschäft nicht wieder mit einem Federstrich zertrümmert werden kann, schreibt Ralph Pöhner, Chefökonom der

Read More »

Corona-Krise: Markanter Rückgang der Stellenangebote in der Finanzbranche

April 3, 2020

Die Corona-Epidemie schlägt auf den Arbeitsmarkt durch: Das Angebot an offenen Stellen im Finanzbereich ist seit Mitte Februar von über 4’000 auf gegen 3’000 gesunken. ( Bild: Shutterstock.com/Deliris).
Die drastischen Massnahmen des Bundesrats zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hinterlässt tiefe Spuren im Schweizer Arbeitsmarkt. Dies spiegelt sich auch im markanten Rückgang der Stellenangebote. In der Finanz- und Versicherungsbranche schrumpften die Job-Offerten innert Monatsfrist um über 10%.Mitte Februar 2020, also kurz vor den ersten Coronafällen sowie dem behördlich verordneten Shutdown der Wirtschaft in der Schweiz, markierte die Zahl der offenen Stellen den Rekord von 210’354. Bis 30, März ist diese Zahl gemäss Jobchannel um 17’900 bzw. 8,5% auf noch 192’448 offenen

Read More »

Fidelity mit neuem Leiter Wholesale Schweiz

April 3, 2020

Fidelity International verstärkt das Wholesale Team in der Schweiz mit Jürg Furrer. (Bild: Shutterstock.com/Igor Golovniov)
Jürg Furrer hat bei Fidelity International die Leitung des Bereichs Wholesale Switzerland übernommen. Er soll gemeinsam mit dem Team das Geschäft in der Schweiz weiter ausbauen.Am 1. April 2020 startete Jürg Furrer als Head of Wholesale Switzerland bei Fidelity International, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Zuletzt war er bei Pimco Schweiz als Senior Vice President für das Business Development und Account Management auf der Bankenseite verantwortlich. Davor arbeitete er neun Jahre bei der Vermögensverwaltungsgruppe Aquila, unter anderem als Leiter Investment Office und zuletzt als Chief Investment Officer und Mitglied der Geschäftsleitung. In

Read More »

“Corona stellt auch Journalisten vor neue Herausforderungen”

April 3, 2020

Michael Ferber, Wirtschaftsredaktor NZZ
Die Corona-Pandemie zwingt auch die Journalisten zu vermehrtem Homeoffice. Persönliche Meetings und Events fallen als Informationsquellen weg. Wie dennoch seriöser Journalismus möglich ist, erklärt Michael Ferber im Gespräch mit Investrends. Ferber leitet das Finanzteam der NZZ-Wirtschaftredaktion.Lieber Michael, inwiefern hat sich Deine generelle Arbeitsweise unter dem Diktat der Corona-Epidemie verändert?Michael Ferber: Das Home-Office ist schon ein deutlicher Unterschied im Vergleich zum Arbeiten auf der Redaktion. Der schnelle Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen ist nicht möglich, ausserdem fallen Pressekonferenzen und Mittagessen weg. Die Recherche mache ich aber nach wie vor am liebsten am Telefon.Am gravierendsten hat sich

Read More »

Höherer Frauenanteil im Management verbessert Finanzkennzahlen

April 3, 2020

Durch einen höheren Frauenanteil im Top-Management könnten Firmen den Unternehmensertrag steigern. (Bild: Shutterstock.com/Jacob Lund)
Eine Studie von RobecoSAM zeigt, dass nach wie vor ein erhebliches Gefälle zwischen dem Frauenanteil in der Unternehmensleitung und dem erheblich höheren Frauenanteil in der Gesamtbelegschaft besteht: Je höher die Unternehmensebene, desto geringer der Frauenanteil. Dabei performen laut der Studie Firmen mit einem höheren Frauenanteil im Kader besser.Ausgehend vom derzeitigen Tempo wird es noch 257 Jahre dauern, bis das Geschlechtergefälle in der Wirtschaft in punkto Partizipation und Chancen überwunden werden kann. Dies zeigt der Global Gender Gap Report 2020 des Weltwirtschaftsforums. Das verdeutlicht, dass es bei der Geschlechtergleichstellung

Read More »

EFG nominiert Bankrechtsexperten für den Verwaltungsrat

April 2, 2020

EFG International hat Carlo Lombardini für den Verwaltungsrat nominiert.
EFG International nominiert neu auch Carlo Lombardini zur Wahl in den Verwaltungsrat. Er soll wie Amy Yip am 29. April von der Generalversammlung in das Gremium gewählt werden.John Williamson, Präsident des Verwaltungsrates, wird sich an der diesjährigen Generalversammlung von EFG International nicht mehr für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung stellen. An seiner Stelle wird Peter Fanconi als Präsident des Verwaltungsrates für eine einjährige Amtszeit zur Wahl vorgeschlagen (investrends.ch berichtete). Zudem sind Amy Yip und neu Carlo Lombardini als neue Mitglieder des Verwaltungsrates für eine einjährige Amtszeit nominiert. Alle übrigen Mitglieder des Gremiums stehen für eine weitere einjährige Amtszeit

Read More »

“Markt für Green Bonds genauer unter die Lupe nehmen”

April 2, 2020

Der Markt für Green Bonds wächst kontinuierlich – Anleger sollten ihn besser unter die Lupe nehmen. (Bild: Pixabay)
Das Wachstum des Marktes für grüne Anleihen wird sich auch 2020 fortsetzen, angeführt von Staatsanleihen, erwartet Quentin Fitzsimmons von T. Rowe Price. Jetzt ist für ihn ein guter Zeitpunkt gekommen, mit der Beimischung von Green Bonds in festverzinsliche Portfolios zu beginnen.Seit der Emission des ersten Green Bonds vor etwas mehr als einem Jahrzehnt ist dieser Markt immer stärker gewachsen. Im vergangenen Jahr wurden Obligationen im Rekordbetrag von 255 Mrd. US-Dollar zur Finanzierung umweltfreundlicher Projekte und Aktivitäten platziert. Das entspricht einem Anstieg von mehr als 45% gegenüber dem Vorjahr und mehr als dem Dreifachen des 2016 ausgegebenen

Read More »

Finma-Chef mahnt Banken erneut zur Zurückhaltung bei Ausschüttungen

April 2, 2020

Mark Branson, Direktor der Finma
Mark Branson, der Direktor der Finanzmarktaufsicht, hat die Banken erneut zur Zurückhaltung bei der Ausschüttung von Dividenden aufgefordert."Wir wollen nicht später im Jahr feststellen müssen, dass wir diese Mittel doch gebraucht hätten", sagte Branson in der Sendung "Tagesgespräch" von Radio SRF am Donnerstag. Heute könne man noch nicht wissen, wie stark die Bankbilanzen durch die Corona-Krise strapaziert würden. Er wies aber auch darauf hin, dass es ein unternehmerischer Entscheid sei, Gelder auszuschütten, solange die Mittel nicht knapp würden. Schliesslich hätten auch die Aktionäre Erwartungen und Bedürfnisse.Der Finma-Chef erinnerte aber daran, dass die Behörden den Banken wegen der Coronakrise auch Erleichterungen bei den

Read More »

Fünf Kantonalbanken wechseln auf Inventx-Plattform

April 2, 2020

Fünf Kantonalbanken wechseln auf die Open-Finance-Plattform der Inventx
Die Kantonalbanken von Appenzell, Glarus, Nidwalden, Obwalden und Uri wechseln auf die Open-Finance-Plattform der Inventx.Die fünf Kantonalbanken von Appenzell, Glarus, Nidwalden, Obwalden und Uri bilden einen langjährigen Interessensverbund: Dieser kümmert sich um die Evaluation eines IT-Servicepartners und die Schaffung von bankenübergreifenden IT-Standards zur Nutzung von Skaleneffekten, wie Inventx am Donnerstag mitteilte. Zukünftig wird sich die Inventx mit Standorten in Chur, St.Gallen und Zürich für den IT-Betrieb und das Application Management des Finnova-Kernsystems sowie der Umsysteme verantwortlich zeigen. Die Leistungen werden über die Open-Finance-Plattform der Inventx bezogen. Diese erlaubt den

Read More »

Nordea AM: “Wir befinden uns im Frühstadium einer historischen Krise”

April 2, 2020

[embedded content]
Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea AM, mit seinem Ausblick auf das neue Quartal.
Die Weltwirtschaft erreicht das Zentrum des Sturms. Investoren erwartet eine sehr schwierige Zeit, bis sich im zweiten Halbjahr die Lage verbessert, wenn die chinesische Wirtschaft sich erholt, erwartet Sébastien Galy von Nordea AM. Er geht davon aus, dass die Weltwirtschaft im 2. Quartal in eine Wachstumsrezession eintritt, die sie Ende des Jahres wieder verlassen wird.Erst im zweiten Halbjahr wird sich die aktuell schwierige Wirtschaftslage verbessern, sobald sich die chinesische Wirtschaft erholt. "In diesen sorgenvollen Zeiten ist der Einbruch der Ölpreise ein Lichtblick", sagt Sébastien Galy, Senior-Makrostratege von Nordea Asset Management, in seinem Ausblick

Read More »

ESG-Engagement von Private-Equity-Gesellschaften nimmt zu

April 2, 2020

Bei Private-Equity-Gesellschaften steigt das Bewusstsein für ESG-Themen. (Bild: Pixabay)
Das ESG-Engagement von Private-Equity-Gesellschaften nimmt zu. Dabei spielen in Europa ansässige Firmen eine Vorreiterrolle, wie eine Umfrage von Aberdeen Standard Investments zeigt.Bei Private-Equity-Gesellschaften steigt eindeutig das Bewusstsein für Themen wie Klimawandel, CO2-Ausgleich und verringerte Nutzung von Einweg-Kunststoffen. Eine Erhebung von Aberdeen Standard Investments (ASI) zeigt in Europa ein anhaltend starkes und im asiatisch-pazifischen Raum (APAC) ein zunehmendes Engagement.Nur 38% der befragten Unternehmen sind jedoch Unterzeichner der Prinzipien der Vereinten Nationen für verantwortliches Investieren (United Nations Principles for Responsible Investment, UNPRI), des

Read More »

Verstärkung bei Clarus Capital

April 2, 2020

Mit Ingrid Huber wächst das Team von Clarus Capital auf rund 30 Mitarbeiter.
Die erfahrene Bankerin Ingrid Huber wechselt vom unabhängigen Vermögensverwalter Triaxis zu Clarus Capital.Clarus Capital, einer der am schnellsten wachsenden Schweizer Vermögensverwalter, verstärkt das Team mit Ingrid Huber. Sie arbeitete zuletzt bei einem unabhängigen Vermögensverwalter als Senior Relationship Manager und war für das Portfolio Management ihrer Klienten zuständig. Huber verfügt über langjährige Erfahrung im Banking und blickt auf eine jahrzehntelange Karriere bei Credit Suisse zurück."Ich habe mich für Clarus Capital entschieden, weil ich unternehmerisch tätig sein will. Das Geschäftsmodell hat mich überzeugt und die ausgesprochene Leistungsorientierung entspricht meiner Persönlichkeit"

Read More »

GKB verstärkt staatliches Hilfspaket in Graubünden

April 1, 2020

Die Graubündner Kantonalbank stellt weitere Liquiditätshilfe im Kanton Graubünden zur Verfügung.
Die Graubündner Kantonalbank ergänzt die bundes- und kantonsweit sofort umgesetzte KMU-Liquiditätshilfe mit weiteren 200 Mio. Franken für Bündner KMU und weiteren Begleitmassnahmen zur Abfederung der Coronavirus-Konsequenzen in Graubünden.Zwei Tage nach Bekanntgabe der kantonsweiten Ausgestaltung der schweizweit lancierten Soforthilfemassnahmen im Kampf gegen die Konsequenzen der Corona-Pandemie lanciert die Graubündner Kantonalbank (GKB) weitere gezielt ergänzte Hilfestellung, wie die GKB am Mittwoch bekanntgab. Nachdem die KMU-Liquiditätshilfe von Bund und Kanton neu Überbrückungskredite von bis zu 25% des Jahresumsatzes ermöglichen, sieht die GKB nun weitere 200 Mio. Franken vor,

Read More »

Corona-Krise: Produktion in China fährt wieder hoch

April 1, 2020

Lale Akoner, Marktstrategin bei BNY Mellon Investment Management
Chinas Produktion hat im März dank stark rückläufiger Corona-Ansteckungen zugelegt. Das mache Hoffnung auf eine Erholung in der zweiten Jahreshälfte, kommentiert Lale Akoner von BNY Mellon Investment Management den aktuellen Einkaufsmanagerindex.Chinas Einkaufsmanagerindex hat nach seinem Februar-Tief im März zugelegt, was auch Auswirkungen auf das chinesische BIP-Wachstum haben dürfte. Aus Anlegersicht kann deshalb die zweite Jahreshälfte eine gewisse Erholung bringen. "Mit einer Wahrscheinlichkeit von 35 Prozent sehen wir aktuell das Szenario einer V-förmigen wirtschaftlichen Erholung, bei der Chinas Wachstum für ein bis zwei Quartale hart getroffen würde und die Produktion in der ersten Jahreshälfte um zehn

Read More »

Corona lässt Hypothekarzinsen steigen

April 1, 2020

Wer jetzt Wohneigentum kaufen möchte, braucht nun ein grösseres Sparschwein als noch vor ein paar Wochen. (Shutterstock.com)
Das Coronavirus sorgt für viel Nervosität an den Finanzmärkten. Das schlägt sich auch in den Hypothekarzinsen nieder, wie die Comparis-Finanzexperten feststellen. Der Richtzins für zehnjährige Festhypotheken hat sich innert Kürze deutlich verteuert."Der viel gefürchtete Schwarze Schwan ist aufgetaucht – verkleidet als Coronavirus. Es zwingt die Weltwirtschaft in eine Zwangspause und sorgt für heftige Kursschwankungen an den Börsen", sagt Frédéric Papp, Finanzexperte bei Comparis.Staaten weltweit versuchen, mit Hilfspaketen von umgerechnet mehreren Tausend Milliarden Franken eine lang anhaltende Rezession zu vermeiden. Diverse Notenbanken, an vorderster

Read More »

Bantleon mit neuem Credit Portfolio Manager

April 1, 2020

Ercan Demircan, Credit Portfolio Manager/Desk Analyst bei Bantleon
Bantleon rundet mit einem Credit Portfolio Manager und Desk Analyst das Credit-Portfolio-Management-Team ab.Bantleon Bank verstärkt den Bereich Anleihenmanagement und hat dafür Ercan Demircan als Credit Portfolio Manager/Desk Analyst eingestellt, wie der Asset Manager am Mittwoch mitteilte. Damit besteht das Credit-Portfolio-Management-Team jetzt aus vier Portfoliomanagern/Analysten.Demircan ist bei Bantleon für die Analyse von Emittenten globaler Unternehmensanleihen verantwortlich. Zu seinem Aufgabengebiet gehört darüber hinaus die Einzeltitelauswahl auf der Basis von fundamentalem Research und Relative-Value-Analysen. Demircan hat mehr als fünf Jahre Erfahrung als Portfolio Manager und Credit Analyst. Er

Read More »

Corona-Krise: Entscheidungsträger haben Ernst der Lage begriffen

April 1, 2020

John Greenwood, Invesco-Chefökonom
Die USA, die EU und Grossbritannien reagieren mit unterschiedlichen staatlichen Programmen auf die Coronavirus-Pandemie. Invesco-Chefökonom John Greenwood analysiert die bisherigen fiskal- und geldpolitischen Reaktionen und die zu erwartenden wirtschaftlichen Auswirkungen.Während die Bank of England und die Europäische Zentralbank (EZB) dem Vorbild der US-amerikanischen Notenbank (Fed) gefolgt sind und auf eine massive Bilanzausweitung setzen, unterscheiden sich die fiskalpolitischen Hilfsmassnahmen aufgrund unterschiedlicher Steuer- und Sozialsysteme sowie unterschiedlicher politischer Prioritäten.Die US-Regierung hat ein Hilfspaket im Wert von rund 2 Bio. US-Dollar geschnürt, das Direktzahlungen an Privathaushalte, Rettungsschirme und Kredite

Read More »

Corona-Pandemie: Auswirkungen auf Wirtschaft und Finanzmärkte

March 31, 2020

Während China langsam die Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie lockert, werden in Europa und den USA die Schrauben angezogen. (Bild: Shutterstock.com/Imageflow)
Während China infolge rückläufiger Verbreitung des Coronavirus weitere Einschränkungen aufgehoben hat, steigen die Ansteckungen und damit die Massnahmen in Europa und den USA weiter. Swiss Life AM zeichnet Szenarien anhand der aktuellen Lage auf.China hob weitere Einschränkungen auf, darunter das Reiseverbot vom Januar. Dagegen wurde ein Einreisestopp von Ausländern verfügt, um eine zweite Welle der Corona-Pandemie zu verhindern. Die Ansteckungen in Europa steigen derweil weiter, jedoch etwas weniger schnell als die letzten Tage. Aus Tschechien etwa ist zu vernehmen, dass das Land die Ausbreitung des Coronavirus

Read More »

Decalia holt Fondsmanager von Goldman Sachs AM

March 31, 2020

Jean-Christophe Labbeé, Portfolio Manager, Decalia
Die Genfer Fondsboutique Decalia Asset Management holt einen Portfolio Manager von Goldman Sachs Asset Management an Bord. Er wird sich um den Fonds Decalia Millenials kümmern.Die Genfer Fondsboutique Decalia Asset Management ernennt Jean-Christophe Labbeé zum Portfolio Manager. Er kommt von Goldman Sachs Asset Management und wird für den Fonds Decalia Millenials zuständig sein, wie Citywire berichtete. Labbeé stösst zum Team für Verbrauchertrends unter der Leitung von Clément Maclou.Labbé verfügt über 18 Jahre Investmenterfahrung. Seit 2017 verwaltete er den GS Global Millennial Equity Portfolio für Goldman Sachs. Davor arbeitete er zehn Jahre bei ING Investment Management und bei Merrill Lynch als Senior Analyst für

Read More »

Vontobel holt altgedienten Banker der Credit Suisse

March 31, 2020

Gianpiero Galasso, Leiter Wealth Management Latin Europe und Middle East, Vontobel
Vontobel engagiert einen langjährigen Banker der Credit Suisse für die Leitung des Wealth Management Latin Europe und Middle East.Im Rahmen der Wealth Management-Wachstumsstrategie wird Vontobel sein Geschäft mit italienischen Kunden in 2020 ausbauen und einen neuen Beratungsstandort in Mailand eröffnen. Künftig soll ein eigenes grösseres Team italienischen Kunden vor Ort mit einer nach italienischem Recht regulierten Beratung zur Verfügung stehen. Bislang wurden italienische Wealth Management-Kunden ausschliesslich von Vontobel Experten in Zürich, Locarno und Lugano betreut. Vontobel hatte bereits mit der Übernahme der Finter Bank im Jahr 2015 und der Notenstein La Roche Privatbank 2018 seine

Read More »

Charisma schliesst sich Tareno an

March 31, 2020

Sybille Wyss, CIO der Tareno
Der unabhängige Vermögensverwalter Tareno wird per 1. April 2020 Asset Manager des in Liechtenstein domizilierten Charisma Fonds Global.Nach der Übernahme des Sustainable Water Fund von Vontobel Asset Management im September 2019 ist dies bereits der zweite Fonds, den Tareno innerhalb eines Jahres übernimmt, wie der unabhängige Vermögensverwalter mit Sitz in Basel am Dienstag mitteilte. Der Charisma Fonds kombiniert die klassische Geldanlage mit Wohltätigkeit und verwaltet derzeit ein Vermögen in der Höhe von 24 Mio. Franken.Im Zuge der Transaktion verstärken Markus Hänggi, Fondsmanager, sowie Manuel Schmedler, Portfoliomanager, das Asset Management Team der Tareno. Das Anlageziel, das Anlageuniversum und der Investmentansatz bleiben unverändert. Der

Read More »

Ardian engagiert Infrastrukturspezialisten

March 31, 2020

Daniel Graf von der Schulenburg, Managing Director und Head of Infrastructure Germany, Ardian
Ardian hat einen neuen Managing Director und Head of Infrastructure Germany berufen. Gleichzeitig wird er Verwaltungsratsmitglied bei EWE.Ardian, eine unabhängige Investmentgesellschaft, hat Daniel Graf von der Schulenburg mit Wirkung zum 1. April 2020 zum Managing Director und Head of Infrastructure Germany mit Sitz in Frankfurt berufen. Schulenburg wird für die Infrastruktur-Aktivitäten von Ardian im deutschsprachigen Raum verantwortlich sein. Im Rahmen seiner neuen Tätigkeit wird er zudem in den Verwaltungsrat von EWE eintreten, wie es in einer Medienmitteilung vom Dienstag heisst. Ende Februar 2020 hatte Ardian Infrastructure den Erwerb einer Beteiligung von 26% an EWE abgeschlossen,

Read More »

Vontobel: Coronavirus und Ölpreisschock prägen das Geschäft

March 31, 2020

Die Folgen der Corona-Pandemie lasten auf dem Geschäft von Vontobel.
An der Generalversammlung von Vontobel fanden sämtliche Anträge des Verwaltungsrates überzeugende Mehrheiten. Mit Blick auf das auslaufende erste Quartal 2020 verzeichnet Vontobel aufgrund der Corona-Pandemie einen deutlichen Rückgang der verwalteten Vermögen.An der Generalversammlung von Vontobel, die am 30. März ohne physische Präsenz der Aktionäre in Zürich stattfand, fanden sämtliche Anträge des Verwaltungsrates überzeugende Mehrheiten. So wurde auch die vorgeschlagene Dividendenerhöhung um 7% auf 2,25 Franken je Aktie mit grosser Mehrheit angenommen. Vontobel behält dabei 50% des erwirtschafteten Gewinns 2019 zur weiteren Stärkung der Kapitalbasis ein. Ebenso wurden alle Mitglieder des Verwaltungsrates in

Read More »

Covid-19: Der Technologietest für Unternehmen

March 31, 2020

Peter Harrison, Group Chief Executive von Schroders
Technologien werden vielen Unternehmen dabei helfen, mit dem Coronavirus fertig zu werden. Doch für Peter Harrison, den CEO von Schroders, sind die Unternehmenskultur und Entwicklung guter Beziehungen zu den Mitarbeitern von ebenso grosser Bedeutung.Jeder Unternehmenschef macht sich über "Schwarze Schwäne“ (unvorhergesehene und unwahrscheinliche Ereignisse) und deren potenziell geschäftsschädigenden Auswirkungen Gedanken. "Keine leichte Aufgabe, da diese Ereignisse naturgemäss völlig unberechenbar sind", betont Peter Harrison, der CEO von Schroders.Manche Wissenschaftler führen an, dass die derzeitige Pandemie eine bekannte und vielleicht unvermeidliche Bedrohung war. Schwarzer Schwan hin oder her, die gesellschaftlichen und

Read More »

Öl-Markt: Preise werden noch weiter einbrechen

March 31, 2020

Der Ölpreis-Zerfall könnte verschiedene Produzenten dazu zwingen, ihre Ölproduktion einzustellen. (Bild: Shutterstock.com/Thaiview)
Der Öl-Markt dürfte in nächster Zeit weiter unter Druck geraten. Als Folge könnten sich einige Produzenten dazu gezwungen sehen, ihre Ölproduktion einzustellen. Der Preiskrieg zwischen den führenden Öl-fördernden Staaten sollte in den kommenden Monaten jedoch ein Ende finden, meint Michel Salden von Vontobel AM."Die gegenwärtigen Ölpreise werden angesichts der Überversorgung des Marktes und der begrenzten Lagerkapazitäten noch weiter einbrechen", sagt Michel Salden, Senior Portfolio Manager bei Vontobel Asset Management. Es werde einfach keine Käufer auf dem Spotmarkt geben, selbst wenn Saudi-Arabien sein Öl zu stark vergünstigten Preisen

Read More »

Corona: “Schwere Rezession, keine Depression”

March 30, 2020

Der wirtschaftliche Schaden durch das Coronavirus hängt davon ab, wie lange der Lockdown dauert. (Bild: Shutterstock.com/Najmi Arif)
Die wirtschaftliche Vollbremsung im ersten Halbjahr 2020 wird beispiellos sein. DWS rechnet jedoch damit, dass die "Schockfrostung" der Wirtschaft Europas höchstens bis in den Mai hinein andauern wird. Staatliche Stützungsmassnahmen sollten die wirtschaftlichen Negativfolgen in Grenzen halten, aber zu deutlich erhöhten Staatsschulden führen.Das neue Coronavirus Sars-CoV-2 II hat die Welt in einer solchen Geschwindigkeit erfasst und lahmgelegt, dass nach Meinung von Martin Moryson, Chefvolkswirt Europa bei DWS, auf kurze Sicht selbst Vergleiche mit Fukushima, dem 11. September oder der Finanzkrise zu kurz greifen. Um der exponentiellen Ausbreitung

Read More »