Sunday , September 25 2022
Home / Cash News
Cash News

Cash

Alles über Wirtschaft & Finanzen: CASH - die grösste Schweizer Finanzplattform mit News, Börsenkursen und Online Trading zu Top-Konditionen.

Articles by Cash

+++Märkte+++ – Börsen-Ticker: Schweizer Aktienmarkt sinkt – 13 anstehende Zinsentscheide machen Anleger nervös – Bitcoin auf Drei-Monate-Tief

5 days ago

11:40
Der SMI notiert um 0,53 Prozent tiefer bei 10’554,85 Punkten. Laut Ansicht von BNP Paribas hat sich das Chartbild weiter eingetrübt. Bis zum Korrekturtief vom Juni bei 10’350 Punkten stelle sich nur noch das Zwischentief vom März 2021 bei 10’513 Punkten in den Weg.
In der vergangenen Woche hatte der SMI mit rund 2,7 Prozent so viel verloren wie seit rund drei Monaten nicht. Die Marktteilnehmer verhielten sich vor den mit Spannung erwarteten Zinsentscheidungen der US-Notenbank Fed und der Schweizerischen Nationalbank (SNB) im Laufe der Woche vorsichtig, heisst es am Markt. Es habe sich so etwas wie Resignation breitgemacht, meint ein Händler. Die Anleger seien zwar nicht panisch, aber sie kauften auch nicht. Dabei wäre der Markt überreif für eine Erholung,

Read More »

E-Commerce – ein aufregender Anlagetrend

5 days ago

Im gleichen Zug wie der Online-Handel wachsen die digitalen Bezahlsysteme. (Bild: Shutterstock.com/Nikita Burdenkov)Digitale Plattformen profitieren besonders, denn Netzwerkeffekte sind in der digitalen Welt die Skaleneffekte der analogen Massenproduktion. Das sagt René Kerkhoff, Fondsmanager und Analyst Internet, Software und E-Commerce der deutschen Vermögensverwaltung DJE Kapital. Bei Bezahlsystemen haben Banken das Nachsehen, und die Bedeutung von Bargeld schwindet zugunsten digitaler Geldbörsen.
Mit "Buy now pay later" verbreitet sich ein komfortables, aber "zweischneidiges Bezahlangebot in Form von Konsumentenkrediten unter neuem Namen", betont Kerkhoff. Für Anleger sind E-Commerce- und Payment-Titel aufgrund des strukturellen Trends interessant. Eine genaue Analyse ist bei

Read More »

Baloise, SPS und HIAG neu in Schweizer Nachhaltigkeitsindices vertreten

5 days ago

Der SXI Switzerland Sustainability 25 umfasst die Unternehmen des SMI Expanded Index mit den besten ESG-Ratings. (Bild: Shutterstock.com/Mika Creative)Der Nachhaltigkeitsindex SXI Switzerland Sustainability 25 umfasst 25 Unternehmen und ist einer der bedeutendsten Nachhaltigkeitsindices der Schweiz. Die Basis für die Aufnahme ist die Zugehörigkeit zum SMI Expanded Index sowie eine möglichst hohe Nachhaltigkeitsbewertung des von der SIX Swiss Exchange definierten Rating-Anbieters Inrate. Die Bewertung wird aufgrund von über 100 quantitativen und qualitativen Faktoren erhoben. Die Titel der 25 Unternehmen mit der höchsten Punktzahl schaffen es in den Index.
Die Top 10 des SXI Switzerland Sustainability 25 Index

Quelle: SIXDer Index wird jährlich im September aktualisiert. Einer der

Read More »

Ab heute sind Sonova statt SGS im SMI

5 days ago

Ab Montag ersetzen die Aktien des Hörgeräteherstellers Sonova die Titel von SGS im Schweizer Blue-Chip-Index. (Bild: Sonova)Die neue Indexzusammenstellungen sowohl in der Schweiz wie in Deutschland stehen seit längerem fest. Grössere Kursbewegungen sind deshalb mit Beginn des veränderten Aktienmix nicht zu erwarten. Portfoliomanager, welche die Indices mehr oder minder abbilden, haben sich auf die Rochaden bereits eingestellt.
Im SMI ersetzen Sonova die Titel von SGS (früher Surveillance). Zeitweilig war spekuliert worden, auch Credit Suisse würden aufgrund der kräftig geschrumpften Marktkapitalisierung aus dem Standardindex fallen. Weil für die Zugehörigkeit aber auch das Handelsvolumen eine Rolle spielt, konnten sich die Aktien der gebeutelten Grossbank, die einen regen Handel

Read More »

Nach Zinserhöhung: Franken wieder dem Marktdiktat überlassen

5 days ago

Anlegerinnen und Anleger müssen sich bei Fremdwährungsinvestitionen wieder mit dem Währungsrisiko beschäftigen. (Bild: Shutterstock.com/Vlad Ispas)Diese Woche wird die Schweizerische Nationalbank ihren Leitzins zum zweiten Mal in diesem Jahr erhöhen und damit die Zeit der Negativzinsen in der Schweiz beenden. "Das ist gut so", betont Thomas Stucki, Chief Investment Officer der St. Galler Kantonalbank, in seinem wöchentlichen Marktreport.
"Die SNB ist im Juni bei der Umsetzung ihrer Geldpolitik wieder zur Steuerung der Zinsen übergegangen, nachdem sie während den letzten elf Jahren faktisch eine Währungspolitik betrieben hat. Dabei war sie recht erfolgreich", hält Stucki, früher selbst als Anlagechef bei der SNB tätig. Auch nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses Anfang 2015 konnte

Read More »

Aktien New York Schluss: Endspurt sorgt für klare Gewinne

5 days ago

Laut Jens Franck, Leiter Portfoliomanagement beim Hamburger Fixed-Income-Spezialisten Nordix, ist eine US-Zinserhöhung um 0,75 Prozentpunkte bereits vollständig eingepreist, was auch seiner Erwartung entspricht. Einzelne Stimmen rechneten indes nach den überraschend hohen Inflationszahlen in der Vorwoche sogar mit einem Zinsschritt von einem ganzen Prozentpunkt, so der Experte. Die Wahrscheinlichkeit dafür liege allerdings nur bei rund 25 Prozent, ergänzten Marktbeobachter der Schweizer Bank Credit Suisse.
Schwache Daten vom US-Häusermarkt hatten derweil keinen Kurseinfluss. Dort trübte sich die Stimmung im September stärker als erwartet ein, wie der NAHB-Hausmarktindex zeigte. Es ist der mittlerweile neunte Rückgang in Folge und bedeutet die längste Serie seit dem Jahr 1985. Der Indikator

Read More »

+++Märkte+++ – Börsen-Ticker: Wall Street schliesst fester – Dax steigt mit Autowerten – SMI leicht im Plus

5 days ago

22:45
Rezessionssorgen im Vorfeld eines weiteren grossen Zinsschritts der US-Notenbank Fed lassen Anleger an der Wall Street vorsichtig bleiben. Der Dow Jones gewann am Montag 0,6 Prozent auf 31.020 Punkte. Der technologielastige Nasdaq rückte 0,8 Prozent auf 11.535 Punkte vor und der breit gefasste S&P 500 legte 0,7 Prozent auf 3900 Punkte zu. Anleger fürchteten, dass eine weitere massive Zinserhöhung der Fed die US-Wirtschaft in eine Rezession stürzen könnte.
Der S&P 500 und der Nasdaq hatten am Freitag den stärksten prozentualen Wochenrückgang seit Juni verzeichnet, da die Börsianer eine Zinserhöhung um mindestens 0,75 Prozentpunkte bei der Fed-Sitzung an diesem Mittwoch mittlerweile fest eingepreist haben. Selbst ein Plus von einem vollen Prozentpunkt wird von Börsianern nicht mehr

Read More »

Politik – Weshalb der Wahlkampf in Italien die Finanzmärkte beunruhigt

5 days ago

Italiens Rechtsbündnis mit der Postfaschistin Giorgia Meloni, die Mitte-Links-Partei (PD) und die 5-Sterne-Bewegung liegen politisch weit auseinander, doch haben sie auch eines gemeinsam: Vor der Parlamentswahl am Sonntag haben alle drei Lager den Wählerinnen und Wählern kostspielige Geschenke versprochen. Sie reichen von Steuersenkungen über höhere Gehälter für Staatsbedienstete, einen früherer Rentenbeginn bis hin zu einer "Mitgift" von bis zu 10’000 Euro für Teenager, sobald sie 18 werden. Die Parteien würden "allen alles versprechen", kritisiert Roberto Perotti, Wirtschaftsprofessor an der Mailänder Bocconi-Universität.
An den Finanzmärkten schrillen deshalb die Alarmglocken. Schliesslich ist Italien nach Griechenland das Euro-Mitglied mit der höchsten Staatsverschuldung. Sie macht

Read More »

US-Anleihen: Rendite für zehnjährige Titel wieder knapp unter 3,5 Prozent

5 days ago

Die Rendite für US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren ist am Montag im Handelsverlauf wieder knapp unter ihr Elfjahreshoch bei rund 3,5 Prozent gerutscht. Zuletzt lag der als international richtungsweisend geltende Zins bei 3,49 Prozent. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel im Gegenzug um 0,30 Prozent auf 114,41 Punkte.

Read More »

Roche erhält FDA-Zulassung für neue Cobas-Lösung für Labore

5 days ago

Der Basler Pharmariese Roche hat von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) die 510(k)-Zulassung für die "Cobas Pure Integrated Solutions" erhalten. Es handle sich dabei um die nächste Generation von Innovationen in der Cobas-Familie, teilte Roche am Montagabend mit.

Read More »

VW plant Porsche-Megabörsengang Ende September – Preisspanne steht

6 days ago

An die VW-Eigentümerholding Porsche Automobil Holding SE (PSE) sollen zudem 25 Prozent plus eine Stammaktie der Sportwagentochter gehen – dieser Verkauf würde VW bis zu weitere 10,1 Milliarden Euro einbringen. Im Dezember soll eine ausserordentliche Hauptversammlung darüber entscheiden, ob über eine Sonderdividende 49 Prozent des gesamten Erlöses aus Börsengang und Stammaktienverkauf wieder an die Aktionäre ausgeschüttet wird.
Für den Handelsstart in Frankfurt hatten VW und die Dachgesellschaft Porsche SE bisher allgemein Ende September oder Anfang Oktober angepeilt. Einen konkreten Tag hatten sie zunächst nicht genannt – die Entscheidung zum Gang aufs Parkett stand wegen der angespannten weltwirtschaftlichen Lage und Verteuerung von Energie offiziell noch unter Vorbehalt. Die

Read More »

Daimler Truck baut Elektroangebot mit Schwerlaster aus

6 days ago

Der Fernverkehr biete die grössten Möglichkeiten, Abgasemissionen zu reduzieren, sagte Mercedes-Lkw-Spartenchefin Karin Radström. Etwa die Reichweite sei aber auch eine grosse Herausforderung. Daran habe der Hersteller in den vergangenen Jahren gearbeitet. Die Kunden in Europa könnten einen Grossteil ihrer Fahrten mit der Reichweite von 500 Kilometern bewältigen.
"Beim Verkaufspreis sind wir noch nicht auf Augenhöhe mit einem Dieselantrieb", räumte Radström ein. Allerdings seien die laufenden Kosten der Spediteure für den Energieverbrauch dafür niedriger. "Wir bauen unser Portfolio batterieelektrischer Lkw kontinuierlich aus", sagte die Managerin.
Daimler-Truck-Chef Martin Daum verwies darauf, dass der Konzern dieses Jahr bereits acht rein batterieelektrische Serienfahrzeuge anzubieten

Read More »

Politik – Grenzkonflikte zwischen Armenien, Aserbaidschan, Kirgisistan und Tadschikistan: Russland und USA erhöhen Einfluss

6 days ago

Pelosi, die dem US-Repräsentantenhaus vorsitzt, wies am Sonntag bei einem Besuch des russischen Bündnispartners Armenien dessen Nachbarland Aserbaidschan die Verantwortung für die Gefechte in der Grenzregion in den vergangenen Tagen zu. Putin forderte nach Angaben des Kreml die Präsidenten von Kirgisistan und Tadschikistan telefonisch dazu auf, ihren Grenzkonflikt friedlich beizulegen. Putin und Pelosi erklärten die Bereitschaft ihrer Länder zu weiterem Engagement in den Konfliktregionen.
Pelosi, die der Demokratischen Partei von US-Präsident Joe Biden angehört, sprach in der armenischen Hauptstadt Jerewan von "illegalen und tödlichen Angriffen durch Aserbaidschan auf armenisches Gebiet". Die USA verurteilten dies. "Dies wurde von den Aserbaidschanern begonnen und das muss anerkannt

Read More »

Detailhandel – Negative Konsumstimmung dürfte laut Branchenexperten Weihnachtsgeschäft trüben

7 days ago

Dies geht aus einer Umfrage des Swiss Council of Shopping Places hervor. Dabei schneidet der stationäre Handel schlechter ab als der Onlinehandel.
Über die Hälfte (52%) der rund 100 befragten Experten rechnen beim stationären Handel für das kommende Weihnachtsgeschäft wegen der drohenden Energiekrise mit einer negativen Konsumstimmung und einer starken Zurückhaltung bei den Einkäufen. Dies teilte die nach eigenen Angaben grösste und unabhängige Schweizer Vereinigung für die Retail-, Handelsimmobilien- und Shoppingcenter-Branche am Sonntag mit. Im Onlinehandel geht rund ein Drittel (35%) der Befragten von einem eher negativen Einfluss auf das Kaufverhalten aus.
Im stationären Handel rechnen rund 41 Prozent mit einem einen Umsatzrückgang. Rund 45 Prozent prognostizierten einen Umsatz auf

Read More »

Presseschau für das Wochenende – 3. Aktualisierung

7 days ago

Bis Sonntag, 17.00 Uhr:
– 12 500 Vorbestellungen für den VW ID.Buzz, Gespräch mit VWN-Chef Carsten Intra, Automobilwoche
– MAN dringt auf leistungsfähigere Lade-Infrastruktur für Lastwagen, Gespräch mit Firmenchef Alexander Vlaskamp, Automobilwoche
– Tesla will in diesem Jahr Absatz in Deutschland verdoppeln, Automobilwoche
– Bosch-Geschäftsführer Markus Heyn hält eine allzu einseitige Ausrichtung der Autoindustrie auf die Batterie-Elektromobilität für riskant, Gespräch, Stuttgarter Zeitung
– Cum-Ex: Warburg Gruppe, BNY Mellon und Deutsche Bank zahlen 60 Millionen Euro an den Fiskus zurück, HB
– Die Unternehmensgruppe der C&A-Familie Brenninkmeijer, Cofra Holding, sondiert verstärkt den deutschen Markt, Gespräch mit Vorstandschef Boudewijn Beerkens, FAZ
– Schulen und Hochschulen dürfen

Read More »

Presseschau vom Wochenende 37 (17./18. September)

7 days ago

SNB: Nächste Woche dürfte die Schweizerische Nationalbank (SNB) die Ära der Negativzinsen beenden. Damit sind die Zeiten vorbei, als Sparer auf ihrem Guthaben Strafzinsen zahlen mussten. Für die SNB wird die Rückkehr zu den positiven Leitzinsen aber sehr teuer. Künftig muss die SNB den Banken einen Zins auf allen Guthaben bezahlen, welche diese bei ihr deponiert haben. Diese Guthaben sind auf 700 Milliarden Franken gestiegen – 20-mal mehr als vor der Finanzkrise. Bei einem Leitzins von 1 Prozent entstehen der SNB somit Kosten von bis zu 7 Milliarden Franken, wie der Ökonom Adriel Jost in der "NZZ am Sonntag" errechnet. Solange die Negativzinsen galten, mussten die Banken für die parkierten Gelder eine Zahlung an die SNB leisten. Brisant ist die Frage, ob die Banken die zusätzlichen

Read More »

Bosch-Geschäftsführer warnt vor Batterie-Knappheit

7 days ago

Bosch-Geschäftsführer Markus Heyn hält eine allzu einseitige Ausrichtung der Autoindustrie auf die Batterie-Elektromobilität für riskant. "Wir sehen ja gerade, welche Folgen der Gasmangel für Deutschland und Europa hat, weil wir zu wenig Alternativen vorbereitet haben", sagte Heyn den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" (Montag). "In der Autoindustrie sollten wir uns aus diesem Anlass fragen, was wir tun können, sollte es einmal zu wenig Batteriezellen geben." In diesem Fall wünsche sich "sicher jeder eine Alternative zum Batterieantrieb. Diese wird es aber nur geben, wenn wir sie rechtzeitig vorbereitet haben."

Read More »

Esa-Chef: Mond wird sich zum Wirtschaftsraum entwickeln

7 days ago

Der Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation (Esa), Josef Aschbacher, sieht in der Erschliessung des Mondes grosse Chancen. "Wir haben eine gewisse Vorstellung, welche ökonomischen Vorteile uns das bringen kann", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Allerdings könne man das volle Potenzial momentan noch nicht ganz abschätzen. "Ich bin aber persönlich überzeugt, dass es sich lohnt." Der Mond werde sich zu einem neuen Wirtschaftsraum entwickeln, der im nächsten Jahrzehnt voll zur Blüte gelangen werde. "Wir stehen erst am Beginn, dieses Mal den Mond nachhaltig für unsere Projekte zu nutzen. Als Columbus nach Amerika kam, wusste er zunächst auch nicht, was das alles heisst."

Read More »

Krisenstimmung – «Ausgewachsener Dominoeffekt»: Europas Energiekrise erfasst Brauereien, Brotproduktion oder Landwirtschaft

7 days ago

Beispiel Belgien: Hier läuft die Brauerei, die das Bier Delirium Tremens herstellt, erstmals in ihrer über hundertjährigen Geschichte Gefahr, die Produktion einstellen zu müssen. Deutsche Landwirte, die Tomaten anbauen, geraten ebenso unter Druck, Bäckereien in Schweden auch. 
Die Brauerei Huyghe im belgischen Melle sieht sich einem 13-fachen Preisanstieg bei flüssigem Kohlendioxid gegenüber. Ihr Lieferant macht die Force-Majeur-Klausel geltend, sodass Brauereichef Alain de Laet nach einem Plan B suchen muss, um an Kohlensäure für sein Bier zu kommen. „Vielleicht muss ich die Produktion stoppen”, so de Laet. Es wäre das erste Mal seit Gründung der Brauerei 1906.
Die Schwierigkeiten der belgischen Brauerei wurden durch eine Verkettung von Ungemach ausgelöst, die zeigt, wie sehr die

Read More »

Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 18. September 2022

7 days ago

"SonntagsZeitung":
Die Energiekrise liesse sich mit Sparen und mit Investitionen in einen effizienten Stromverbrauch abwenden – und zwar im grossen Stil. Privathaushalte, Unternehmen und Gemeinden könnten bis 2030 rund 25 bis 40 Prozent des heute verbrauchten Stroms einsparen; ohne Komforteinbusse, rein mit technischen Mitteln. Das schreibt die "SonntagsZeitung" unter Berufung auf einen Bericht des Bundesamts für Energie an den Bundesrat, der der Zeitung vorliegt. Auch kurzfristig sind grosse Einsparungen möglich. Denn gemäss dem Bericht stehen in vielen Häusern und Wohnungen veraltete Haushaltsgeräte, Heizungen, Boiler, Umwälz- und Wärmepumpen, die viel mehr Strom verbrauchen als Geräte der neusten Generation. In Industrie- und Dienstleistungsbetrieben werden noch grössere Mengen Strom

Read More »

“Nicht in Verschmutzer zu investieren, wird die Klimakrise nicht lösen”

7 days ago

Damit die Energiewende gelingt, braucht es Veränderungen bei den heutigen Verschmutzern. (Bild: Shutterstock.com/Vanderwolf_Images)Immer mehr öffentliche Organisationen wie auch Unternehmen verfolgen teilweise ambitionierte Klimaziele. Dadurch entstehen neue Ökosysteme und innovative Technologien. Doch noch immer hinken viele Unternehmen in dieser Hinsicht hinterher. Damit bleiben sie erhöhten Umweltrisiken ausgesetzt, die sich auch in den Fundamentaldaten widerspiegeln.
Unter den Anlegerinnen und Anlegern ist das Bewusstsein für diese Problematik in den letzten Jahren stark gestiegen, was zu einer Kapitalflucht aus emissionsintensiven Sektoren geführt hat. "Dieser Ansatz alleine ist aber nicht zielführend", erklärte Alexandra Christiansen, Portfoliomanagerin der Nordea 1 – Global

Read More »

Energie-Präsident: “Bundesrat sollte Strommangellage ausrufen”

7 days ago

Nur so könnten vorsorglich "relativ schmerzfreie" Sparmassnahmen verfügt werden, wie etwa die Abschaltung von Schaufensterbeleuchtungen. Ohne Ausrufung der Mangellage fehle Kantonen und Bund die Kompetenz dazu, sagte Schmidt im am Samstag veröffentlichten Interview.
Ihm fehle zudem ein klarer Krisenplan des Bundes im Falle eines Strommangels. "Ich als Präsident der Energiedirektorenkonferenz kenne keinen", so Schmidt. Beim Gas lägen Verordnungsentwürfe vor, beim "viel komplexeren" Strom hingegen nicht. Dabei gehe es um die Frage, was als erstes abgeschaltet und wie lebenserhaltende Infrastruktur aufrechterhalten würden. "Anders als Corona ist das eine planbare Krise. Wir müssen sie darum planen – jetzt."
Plünderungen verhindern
Im Blick hat er auch die Folgeproblem von Abschaltungen. Es

Read More »

Geldpolitik – EZB-Chefökonom sieht weitere Zinserhöhungen 2022 und 2023

7 days ago

In den kommenden Zins-Sitzungen in diesem und zu Beginn des nächsten Jahres "sind wir der Meinung, dass wir uns immer noch in einer Phase befinden, in der die Zinssätze auf ein Niveau angehoben werden, das man als normal bezeichnen könnte", sagte Lane am Samstag dem irischen Rundfunksender RTE.
Er fügte hinzu, die Wirtschaft der Eurozone werde in den Wintermonaten wohl stagnieren. Eine Rezession könne angesichts hoher Energiepreise und einer Erdgas-Verknappung nicht ausgeschlossen werden: "Wenn man davon ausgeht, dass unser Basisszenario ein geringes Wachstum ist, kann eine technische Rezession – ein Abgleiten in eine leichte Rezession – nicht ausgeschlossen werden."
(Reuters)

Read More »

Geldpolitik – Bundesbank-Präsident: «Wir sind noch ein ganzes Stück weit weg vom neutralen Zins»

8 days ago

"Von dieser neutralen Rate, da sind wir noch ein ganzes Stück weit weg," sagte Nagel am Samstag auf dem Tag der offenen Tür der deutschen Notenbank in Frankfurt. Für ihn sei wichtig, dass es bei den Zinserhöhungen weiter gehe. "Da muss noch was passieren, da muss noch was nach oben gehen." Unter dem Motto "Backstage Bundesbank" informiert die Notenbank am Samstag und am Sonntag in ihrer Hauptverwaltung Hessen über ihre Aufgaben und Arbeitsweisen.
Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte im Kampf gegen die ausufernde Inflation im Juli die Zinswende eingeleitet und dabei die Schlüsselsätze erstmals seit 2011 nach oben gesetzt. Die Leitzinsen wurden um 0,50 Prozentpunkte angehoben.
Bei ihrem zweiten Zinsschritt am Donnerstag vor einer Woche legten die Währungshüter noch deutlicher nach: Die

Read More »

Deutschland – Wiederaufstieg durch Protestwelle? AfD legt in Umfragen zu

8 days ago

Mit 13 Prozent liegt die rechte Partei bei mehreren Umfrage-Instituten mittlerweile wieder auf den Werten von 2020. Die Partei setzt darauf, dass ihr ein "heisser Herbst" mit lauten Protesten gegen die Energie- und Russlandpolitik der Bundesregierung weiteren Auftrieb geben könnte.
Fraktionschefin Alice Weidel äusserte im Bundestag bereits Verständnis für solche Demonstrationen. Quer durch die Republik ruft die AfD zu neuen Montagsdemonstrationen auf. Diese wurden bisher zwar eher spärlich besucht, aber sowohl Meinungsforscher als auch Parteienexperten halten es für möglich, dass die AfD von einer Welle der Unzufriedenheit über die Ampel-Regierung profitieren könnte.
Nach den vom Forsa-Institut am Mittwoch veröffentlichten Zahlen ist nur noch eine Minderheit mit der Arbeit der

Read More »

Börse – Minus zehn Prozent in einem Monat: Für Dow Jones & Co bleibt die Lage ungemütlich

8 days ago

Deutschland rutsche in eine Rezession, warnt Martin Lück, Chef-Anlagestratege für Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa beim weltgrössten Vermögensverwalter Blackrock. "Sollten Strom- und Gaspreise weiter steigen, drohen Unternehmensschliessungen und eventuell ein schmerzhafter Anstieg der Arbeitslosigkeit."
Vor diesem Hintergrund büssten die Börsen bereits in der abgelaufenen Woche an Wert ein. Der Swiss Market Index verlor rund 2 Prozent, der deutsche Dax  gab in den vergangenen Tagen insgesamt fast drei Prozent ab.
Noch schlechter sieht die Bilanz in den USA aus: Für den Dow Jones ergibt sich ein Wochenverlust von 4,1 Prozent. Vor einem Monat hatte er noch ein Zwischenhoch  erreicht, von dem er mittlerweile um gut zehn Prozent zurückgefallen ist. Das Wochenminus für den Nasdaq

Read More »

CS erwägt laut Bloomberg Umbenennung von Investmentbank in “First Boston”

8 days ago

Die Credit Suisse soll laut einem Artikel der Nachrichtenagentur Bloomberg erwägen, wieder den Namen "First Boston" für ihre Investmentbank zu verwenden. Führende CS-Manager hätten diese Idee intern aufgebracht, schrieb Bloomberg am Freitagabend unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Ein Vorschlag laute, die Aktivitäten der US-Investmentbank in "First Boston" umzubenennen.

Read More »

+++Märkte+++ – Börsen-Ticker: FedEx drückt Wall Street – Europas Börsen gehen mit klarem Minus ins Wochenende – Rezessionsängste belasten SMI

8 days ago

22:30
Die Talfahrt an den US-Aktienmärkten hat sich am Freitag fortgesetzt. Nach den zuletzt überraschend hohen Inflationszahlen scheuten Anleger vor der am Mittwoch erwarteten Zinserhöhung der US-Notenbank weiter das Risiko. Fest gerechnet wird mit einem Schritt um 0,75 Prozentpunkte, aber auch ein ganzer Punkt gilt als möglich.
Im Verlauf reduzierten die Indizes ihre Verluste. Am Ende gab der Dow Jones Industrial noch um 0,45 Prozent auf 30 822,42 Punkte nach. Der breit aufgestellte S&P 500 sank um 0,72 Prozent auf 3873,33 Zähler. Der von Technologiewerten geprägte Nasdaq 100 verlor 0,55 Prozent auf 11 861,38 Punkte. Alle drei New Yorker Kursbarometer hatten im Verlauf erneut Tiefststände seit Mitte Juli erreicht.
Für den Dow ergibt sich ein Wochenverlust von 4,1 Prozent. Vor einem Monat

Read More »