Wednesday , April 26 2017
Home / iconomix
iconomix

iconomix

iconomix ist das webbasierte Ökonomielehrangebot der Schweizerischen Nationalbank (SNB); es bietet Unterrichtsmaterialien zum Downloaden und Bestellen. iconomix will bestehende Wirtschaftslehrmittel ergänzen und soll die Lehrpersonen unterstützen bei der Umsetzung von Lehrplanzielen, die ökonomisches Denken und ökonomische Kompetenzen beinhalten.

Articles by iconomix

Folgen der Globalisierung

2 days ago

Im Interview mit dem Migros Magazin erklärt Rolf Weder, wieso die Schweiz eine Gewinnerin der Globalisierunghttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/globalisierung/ ist.

Bild: Pixabayhttps://pixabay.com/de/globus-erde-weltkugel-weltkarte-1130870/ – Tama66 (CChttps://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)
Rolf Weder ist Professor für Aussenwirtschaft und Europäische Integration an der Universität Basel. In seiner Forschung setzt er sich intensiv mit dem Thema Globalisierunghttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/globalisierung/ auseinander. Das Migros Magazin hat ihn zu den brennenden Fragen im Zusammenhang damit befragt.
Die Globalisierunghttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/globalisierung/ ist,

Read More »

5 Grafiken, die man kennen sollte

4 days ago

Mit fünf leicht verständlichen Grafiken zeigt Max Roser von «Our World in Data», wie sich die Lebensbedingungen in den letzten 200 Jahren verbessert haben.
Bild: Max Roserhttps://www.maxroser.com/about/
Max Roser forscht in Oxford und publiziert seine Erkenntnisse auf der von ihn gegründeten Online-Plattform «Our World in Datahttps://ourworldindata.org/». Damit will er zeigen, dass es uns immer besser geht. Roser nennt fünf Faktoren, die das beweisen:Armuthttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/armut/: Seit 1820 hat sich die Zahl der in extremer Armuthttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/armut/ lebenden Personen stark verringert. Als extrem arm gilt gemäss Weltbankdefinitionhttp://www.worldbank.org/en/topic/poverty/overview,

Read More »

Wie ein Rohstoff die Welt eroberte

11 days ago

Der Harvard-Historiker Sven Beckert beleuchtet im Buch «King Cotton» die düstere Geschichte der Baumwolle.

Bild: wikimediahttps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sven_Beckert_speaking_in_2016.jpg – Edward (CChttps://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en)
Kaum ein Rohstoff steht derart symbolisch für die industrielle Revolution und die Entwicklung des modernen Kapitalismus wie die Baumwolle. Es ist deshalb kein Zufall, dass Sven Beckert in seinem Buch «King Cotton» die Globalgeschichte des Kapitalismus anhand der Baumwolle erzählt. Obwohl die Baumwolle den roten Faden des Buches bildet, beschränkt sich Beckert nicht auf eine Erzählung der Geschichte der Baumwolle, sondern ordnet den Aufstieg der Baumwollindustrie in den Kontext der Entwicklung des globalen Kapitalismus

Read More »

Was uns das Alter lehrt

16 days ago

Ein Artikel im Batz-Blog zeigt die spannenden Erkenntnisse, die mit dem «SHARE»-Datensatz gewonnen werden können.

Bild: wikimediahttps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Eldre,_Karen_Beate_Nosterud_-_norden.org.jpg – Karen Beate Nøsterud – norden.org (CChttps://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)
Monika Bütler stellt im Batz-Blog einen interessanten Datensatz vor. «SHARE» ist eine Sammlung von Daten aus Befragungen von über 120‘000 Befragten aus 28 Ländern. Dabei werden über-50-jährige zu ihrer Gesundheit, ihrem sozialen Umfeld und ihrer Vergangenheit befragt.
Damit sind zum ersten Mal die grossen Unterschiede der materiellen und gesundheitlichen Situation der älteren Bevölkerung in Europa auf einen Blick sichtbar. Dank den Fragen zur Vergangenheit ermöglicht der

Read More »

USA vs. China: Der Konflikt der Handelsgiganten

18 days ago

Die Kritik an der Globalisierunghttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/globalisierung/ wächst. Protektionismushttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/protektionismus/ dominiert Wirtschaft und Politik in weiten Teilen der entwickelten Welt – und hat mit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten im November 2016 womöglich den Höhepunkt erreicht. Was das für China und die USA, die weltweit grössten Handelsgiganten, bedeutet.
 
Bild: flickrhttps://www.flickr.com/photos/usdagov/8293232288
Trumps China-Problem
Laut Trump ist Freihandelhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/freihandel/ ein Nullsummenspiel: es gibt nur Verlierer oder Gewinner. Dass hingegen – wie Adam Smith in seinem Modell der

Read More »

Wie Notenbanken funktionieren

23 days ago

In einem Beitrag des Wirtschaftsblogs «Free Lunch» der Handelszeitung werden die sechs häufigsten Missverständnisse zum Thema Notenbankpolitik erklärt.

Der Sitz der amerikanischen Notenbank in Washington D.C. Bild: wikimediahttps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Marriner_S._Eccles_Federal_Reserve_Board_Building.jpg – AgnosticPreachersKid (CChttps://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)
Stefan Gerlach – ehemals Vizegouverneur der Notenbank von Irland – beschreibt in einem Blogartikel, welches die häufigsten Missverständnisse bezüglich Geldpolitik sind, und erklärt wie Notenbanken wirklich funktionieren.
So können Draghi, Yellen, Jordan und Co. die Notenbankpolitik beispielsweise nicht im Alleingang festlegen. Auch führt eine Veränderung einer einzelnen ökonomischen

Read More »

Der «Global Classroom»

26 days ago

In einem englischsprachigen Online-Kurs haben 14- bis 18-jährige Schüler die Möglichkeit, mit anderen Lernenden aus der ganzen Welt zu interagieren und zu «G20-Finanzexperten» zu werden.

Bild: Global Classroom
Dieser Kurs wurde vom Bundesministerium der Finanzenhttp://www.bundesfinanzministerium.de/Web/EN/Home/home.html gemeinsam mit der Hamburger Joachim Herz Stiftunghttps://www.joachim-herz-stiftung.de/en/ im Kontext des G20 Finance Track geschaffen. Der «Global Classroom» bietet die Möglichkeit, mehr über die G20 und Themen wie Wirtschaftswachstum und Finanzstabilität zu lernen. Auch weltweite Herausforderungen, wie globale Finanzprobleme, die Digitalisierung oder ein faires Steuersystem werden im Kurs thematisiert. Dadurch lernen Schüler Themen, mit denen Finanzminister

Read More »

Wasser, überall Wasser!

March 28, 2017

Eine interaktive Sammlung des «Economist» setzt sich mit dem Thema Ozeane auseinander und bietet spannende Einblicke.

Bild: wikimediahttps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tires540.jpg – Navy Combat Camera Dive Ex-East
Der «Economist» hat eine Sammlung von Artikeln und Videos zum Thema Weltmeere herausgegeben. Es werden Fragen wie «Was würden wir sehen, wenn Ozeane durchsichtig wären?» oder «Welchen Einfluss hat CO2 auf das Leben im Meer?» beantwortet.
Zudem wird erklärt, wie künstliche Riffe gebaut werden und welche Probleme dabei entstehen können. Auch kritische Themen wie abnehmende Fischbestände oder die Übersäuerung des Meerwassers werden thematisiert.
Die schön gestaltete Sammlung (in englischer Sprache) finden Sie hier:The Economist. Water, water

Read More »

Kollaboration statt Konkurrenz

March 26, 2017

Wie «Impact Hubs» die Zukunft der Wirtschaft bauen wollen und wie sie sich in den letzten Jahren in der Schweiz entwickelt haben, erfahren Sie in diesem Artikel.

Coworking-Space in einem Impact Hub. Bild: Flickr https://www.flickr.com/photos/mvonederland/12305942983- MVO Nederland (CChttps://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)
Viele Leute haben Ideen um die Welt zu verbessern. Jedoch scheitert die Umsetzung meist an der Tatsache, dass man mit seiner Idee ganz alleine dasteht und nicht weiss, wie das weitere Vorgehen aussehen soll. Hier soll das Konzept der Impact Hubshttp://www.impacthub.net/ weiterhelfen. Impact Hubs bieten einen Ort, an dem innovative Menschen aus verschiedenen Bereichen zusammen kommen und mithilfe eines Netzwerks ihre Ideen umsetzen können.
Ziel der

Read More »

Meister der Datenvisualisierung

March 21, 2017

Ein Video der Financial Times zeigt, wie Hans Rosling es schaffte unscheinbaren Daten Leben einzuhauchen.
[embedded content]
Quelle: Youtubehttps://www.youtube.com/watch?v=Cr8njXULVsA – Financial Times
Der kürzlich verstorbene schwedische Professor Hans Rosling hatte eine Mission: Er wollte das Weltbild der Menschen verändern, indem er sie dazu bewegte, Vorurteile gegenüber dem Zustand der Welt abzulegen. Seine Botschaft war, dass es der Welt besser geht als viele denken, und dass es keine simple Unterteilung in reiche Industriestaaten und arme Entwicklungsländern gibt.
Berühmt wurde Hans Rosling vor allem durch seine originelle und unterhaltsame Datenvisualisierung. Er schaffte es aus einer solchen – doch eher faden – Grafik, die wohl nur das Interesse von Statistikern

Read More »

Der Einstein der Ökonomie

March 19, 2017

Der Nobelpreisträger Kenneth J. Arrow ist im Alter von 95 Jahren verstorben. Ein Nachruf.

Bild: Flickrhttps://www.flickr.com/photos/32629637@N08/4011844038 – PASOK (CChttps://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/)
Kenneth J. Arrow war einer der einflussreichsten Wirtschaftswissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Er erhielt 1972 gemeinsam mit Sir John Hicks den Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften für seine Arbeit zu Marktgleichgewichten. Der damals 51-jährige ist bis heute der jüngste Gewinner des Preises.
Er konnte zeigen, dass das Marktgleichgewichthttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/marktgleichgewicht/ von Adam Smith nicht nur in einem einzelnen Markt, sondern für alle (perfekten) Märkte gilt. Der Preis für eine Orange

Read More »

Globalisierung im Fokus

March 14, 2017

Der Internationale Währungsfonds hat die neueste Ausgabe seines Magazins «Finance & Development» dem gegenwärtig viel diskutierten Thema der Globalisierunghttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/globalisierung/ gewidmet.

Bild: pixabayhttps://pixabay.com/en/gleise-railway-tracks-train-wagon-838464/ – blickpixel (CChttps://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)
Seit 1964 gibt der Internationale Währungsfonds (IWF) quartalsweise das Magazin «Finance & Development»http://www.imf.org/external/pubs/ft/fandd/2016/12/index.htm heraus. IWF-Experten und prominente Gastautoren diskutieren darin in kurzen Artikeln (1-5 Seiten) komplexe weltwirtschaftliche Themen in verständlicher Art und Weise. Das Magazin erscheint u.a. auf Englisch und Französisch,

Read More »

Der Elefant und die Mittelschicht

March 12, 2017

Wer die Ursachen hinter Brexit, Trump und AfD verstehen will, tut gut daran, einen Blick in die Tierwelt zu werfen. Branko Milanovic erklärt in seinem neuen Buch weshalb.

Bild: Patrick Keller
Ein grosser Teil der Mittelschicht in den westlichen Ländern scheint unzufrieden. Brexit, Trump und die AfD zeugen davon. Doch woher rührt diese Unzufriedenheit?
Um dies zu beantworten heisst es nun: «Törööö», Bühne frei für unseren Elefanten! Sein Auftritt mag im ersten Augenblick etwas unspektakulär erscheinen – ganz ohne Trommelwirbel und packende Tanzeinlage. Um Enttäuschungen vorweg zu nehmen, es geht nicht um einen richtigen Elefanten, sondern um eine Grafik, die mit etwas Fantasie einem Elefanten ähnelt.
Dennoch: Um zu verstehen, weshalb heute vieles so ist, wie es ist, lohnt es

Read More »

Die Theorie hinter dem Euro

March 9, 2017

Eine dreiteilige Serie des «Fazit»-Blogs erklärt, welche Rolle ökonomische Theorien bei der Gründung der europäischen Währungsunionhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/waehrungsunion/ spielten.

Das Euro-Symbol vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt. Bild: wikimedia https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Euro_ECB.PNG– DaveOinSF
Erfüllt die europäische Währungsunionhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/waehrungsunion/ die Kriterien eines optimalen Währungsraums? Wie sehen solche Kriterien aus? Sind Gemeinschaftswährungen anfälliger für Finanzkrisen? Warum ist die Spezialisierung in dieser Diskussion von Bedeutung?
Das sind Fragen, mit denen sich die Wirtschaftswissenschaft schon eine ganze Weile beschäftigt,

Read More »

Die stillen Stars

March 7, 2017

Die Plattform «Nobel Perspectives» der UBS porträtiert Nobelpreisträger für Ökonomie. In Video-Interviews erfahren Sie mehr über ihre Ideen, ihr Schaffen und ihr Leben.
[embedded content]
Quelle: YouTubehttps://youtu.be/3eStnQCojbA – UBS
1985 hatte der TV-Moderator Frank Elstner eine Idee: Weil von grossen Persönlichkeiten aus der Wissenschaft oft wenig bekannt war, wollte er Leben und Werk von Nobelpreisträgern in aufgezeichneten Interviews dokumentieren. Das Resultat war die Fernsehsendung «Die stillen Stars», die von 1986 bis 1994 im ZDF ausgestrahlt wurde.
Nun hat die UBS in Zusammenarbeit mit Elstner das Projekt – mit Fokus auf die Nobelpreisträger der Ökonomie – neu lanciert: Die alten Interviews wurden aufgearbeitet, gegenwärtige Preisträger neu interviewt. Aktuell ist

Read More »

Wie Chinas Mittelschicht die Welt verändert

March 5, 2017

Chinas Mittelschicht wächst ­– und beflügelt nicht nur die lokalen Märkte. Vielmehr ist ihre Kaufkrafthttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/kaufkraft/ auf der ganzen Welt spürbar.

Nanjing Lu ­– Menschengetümmel auf Shanghais grösster Shoppingmeile. Bild: Josipa Markovic 
China befindet sich in einem Strukturwandelhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/strukturwandel/ ­– weg von einem exportgetriebenen Wachstumsmodell, hin zu einem nachhaltigeren, konsumorientierten Modell. Dieser Umstrukturierungsprozess ist deutlich spürbar: Chinas Konsumenten werden immer reicher und ihre Anzahl immer grösser.  Gemäss der Studie der Economist Intelligence Unit (EIU) «The Chinese Consumer in 2030» werde der private Konsum in China bis

Read More »

Reichtum, der arm macht

March 2, 2017

Ein Überfluss an Rohstoffen kann ein Land in wirtschaftliche Schieflage versetzen. «ECO» erklärt in einem kurzen Videobeitrag warum.

Quelle: SRF «ECO»http://www.srf.ch/play/tv/eco/video/eco-kompakt-hollaendische-krankheit?id=1790e6c6-757e-46e0-b6fe-d8c9a9b524ed
Die «holländische Krankheit»
In den 1960er Jahren wurden in der Nordsee vor Holland umfangreiche Erdgasvorkommen entdeckt. Anstatt die Wirtschaft in Fahrt zu bringen, führte der Fund zu Problemen im heimischen Industriesektor.
Das Video der Rubrik «ECO kompakt» zeigt auf, welche ökonomischen Mechanismen sich hinter diesem Phänomen verbergen, welche Länder heute an dieser Krankheit leiden und was es für Therapiemöglichkeiten gibt.
Lesen Sie auch:Zum Thema:Für das iconomix-Team,Jan Egger

Read More »

Die besten Wirtschaftsblogs

February 28, 2017

Eine Rangliste zeigt, welche Blogs zum Thema Ökonomie besonders lesenswert sind.

Paul Krugmans Blog ist die momentane Nummer 1 der Rangliste. Bild: flickrhttps://www.flickr.com/photos/commonwealthclub/7257359946 — Ed Ritger (CChttps://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en).
Die Liste der «Top 100 Economics Blogs and Websites for Economists» zeigt die aktuell beliebtesten englischsprachigen Blogs und Webseiten rund ums Thema Wirtschaft. Im Gegensatz zu anderen Rankings dieser Art aktualisiert die Website die Rangliste jede Woche.
Die Bestimmung der Reihenfolge erfolgt anhand von Kriterien wie der Suchhäufigkeit bei Google, der Beliebtheit in sozialen Medien, z.B. auf Facebook und Twitter, aber auch anhand der Qualität und Häufigkeit der einzelnen Blogbeiträge.

Read More »

Negativzins – Wie wirkt er sich auf die Bevölkerung aus?

February 26, 2017

Welche Auswirkungen haben Negativzinsen auf die Privathaushalte? Wir fassen für Sie einen Bericht des Bundesrats zusammen.

Der Kauf eines Eigenheims ist wegen der Negativzinsen schwieriger geworden. Bild: Pixabayhttps://pixabay.com/p-66627/?no_redirect — 13902 (CChttps://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)
Im Januar 2015 hat die Schweizerische Nationalbankhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/nationalbank/ (SNB) einen Negativzins auf ihren Girokonten eingeführt. Seither zahlen Banken und andere Finanzmarktteilnehmer einen Zins auf Sichtguthaben, die sie bei der SNB halten. Weil der Negativzins in dieser Form neu ist, besteht viel Unsicherheit über seine Auswirkungen auf die Bevölkerung. Der

Read More »

Fehlanreize im nationalen Finanzausgleich

February 21, 2017

Von wegen neue Firmen anlocken. Viele finanzschwache Kantone fahren besser, wenn Firmen abwandern. Grund ist der Finanzausgleich.

Tiefsteuerstrategie: Kanton Luzern. Bild: wikimediahttps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzern_pilatus_3.jpg — 2low (CChttps://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)
Der Kanton Luzern fährt bei den Unternehmenssteuern seit Jahren eine ambitionierte Tiefsteuerstrategie. In zwei Schritten senkte man die Gewinnsteuern auf das schweizweit tiefste Niveauhttp://www.luzern-business.ch/__/frontend/handler/document.php?id=1088. Damit war die Hoffnung verbunden, dass sich der Kanton zum Hotspot für Firmenansiedlungen und Neugründungen mausert. Die Frage, ob diese Rechnung aufgeht, beherrscht seither die dortige politische Agenda.
Eine

Read More »

Die Fehlanreize des nationalen Finanzausgleichs

February 21, 2017

Von wegen neue Firmen anlocken. Viele finanzschwache Kantone fahren besser, wenn Firmen abwandern. Grund ist der Finanzausgleich.

Tiefsteuerstrategie: Kanton Luzern. Bild: wikimediahttps://commons.wikimedia.org/wiki/File:Luzern_pilatus_3.jpg — 2low (CChttps://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)
Der Kanton Luzern fährt bei den Unternehmenssteuern seit Jahren eine ambitionierte Tiefsteuerstrategie. In zwei Schritten senkte man die Gewinnsteuern auf das schweizweit tiefste Niveauhttp://www.luzern-business.ch/__/frontend/handler/document.php?id=1088. Damit war die Hoffnung verbunden, dass sich der Kanton zum Hotspot für Firmenansiedlungen und Neugründungen mausert. Die Frage, ob diese Rechnung aufgeht, beherrscht seither die dortige politische Agenda.
Eine

Read More »

China: Konsumverzicht für den Wohnungskauf

February 19, 2017

Die rasant wachsende Mittelschicht in China konsumiert immer mehr und immer hochwertigere Produkte. Doch Vorrang hat der Kauf einer Eigentumswohnung, und diesem Ziel wird fast alles untergeordnet.

Brücke in Songjiang. Der Stadtteil Songjiang im Südwesten von Schanghai ist eine unter jungen Eltern mit Kindern sehr beliebte Wohngegend. Bild: Elisabeth Tester
Meine chinesische Freundin Jing ist 34 Jahre alt. Sie lebt in Schanghai, ist verheiratet, erwartet ein Kind und arbeitet in der Kommunikationsabteilung einer Grossbank. Ihr 35-jähriger Mann Kang, ebenfalls Absolvent einer guten chinesischen Universität, ist selbstständiger Programmierer. Aber er ist für diesen Bericht nicht wirklich relevant, da Jing – wie so viele andere chinesische Ehefrauen – sämtliche Entscheidungen

Read More »

Impulsvideo zum Umgang mit Geld

February 14, 2017

Der eigene Umgang mit Geld und der Einfluss von Geld auf Beziehungen wird im Impulsfilm «Du bist, was du hast» thematisiert.
[embedded content]
Quelle: Schuldenberatung Aargau-Solothurnhttp://www.schulden-ag-so.ch/praevention/film_du-bist-was-du-hast_kann-man-freundschaft-kaufen.php
Lars und Lena haben ein sehr unterschiedliches Verständnis vom Umgang mit Geld. Welchen Einfluss das auf ihre Beziehung hat, zeigt ein Impulsfilm der Schuldenberatung Aargau-Solothurn.
Der Film zeigt die ersten 12 Minuten des theaterpädagogischen Workshops «Du bist, was du hast » und kann als Ganzes oder auch in einzelne Szenen unterteilt angeschaut werden. Er animiert zu Diskussionen und weiterführenden Rollenspielen.
Impulsfilm und Begleitmaterial für die mögliche Weiterarbeitung im

Read More »

Freihandel – Spielball der Politik

February 12, 2017

Donald Trump wurde mit protektionistischen Wahlversprechen zum Präsidenten der USA. Auch andere Politiker sind mit globalisierungskritischen Voten erfolgreich. Dazu gibt es historische Parallelen.

Container im Hafen von Antwerpen. Bild: pixabayhttps://pixabay.com/en/belgium-antwerp-shipping-container-1601918/ – olafpictures (CChttps://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)
Arbeitsteilung und freier Handel steigern die Wohlfahrthttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/wohlfahrt/. Volkswirtschaften, die sich auf die Produkte spezialisieren, die sie effizient herstellen können und diese mit Handelspartnern gegen andere Güter tauschen, erzielen mehr Reichtum, als wenn jedes Land alles Nötige selber produzieren muss.
Soweit die bekannte

Read More »

Handelsabkommen sichtbar machen

February 7, 2017

Die Anzahl an Freihandelsabkommen hat weltweit in den letzten Jahren stark zugenommen. Eine interaktive Webseite bietet einen Überblick.
http://ftavis.com/#2014_Worldwide
Bild: FTAVishttp://ftavis.com/#2014_Worldwide
Im Rahmen des Projekts «Design of Trade Agreements (DESTA)http://www.designoftradeagreements.org/www.designoftradeagreements.org/index7a32.html?page_id=874» hat die Bertelsmann-Stiftung eine interaktive Webseite erstellt, die die Entwicklung des Freihandels visualisiert. Abgedeckt ist der Zeitraum von 1947 bis 2014. Ein Index weist auf die Anzahl behandelter Themen im Abkommen hin. Je höher der Index, desto mehr Themen werden behandelt.
Zwischen 1947 und 2014 wurden weltweit mehr als 700 Freihandelsabkommen unterzeichnet. Die Schweiz war an der Unterzeichnung von

Read More »

Bekenntnis zum Freihandel

February 5, 2017

Während vielerorts der Protektionismushttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/protektionismus/ im Aufwind ist, bekennen sich die EU und Kanada mit CETA zum Freihandelhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/freihandel/.

Bild: wikimediahttps://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34406388 – (CChttps://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.en)
Der frischvereidigte amerikanische Präsident Donald Trump verspricht seinen Wählern starke Handelseinschränkungen und eine Rückkehr zum Protektionismushttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/protektionismus/. Er ist nicht der Einzige, der dem Freihandelhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/freihandel/ den Kampf angesagt hat. In

Read More »

CETA – Handelsabkommen mit grosser Bedeutung

February 5, 2017

Während vielerorts der Protektionismushttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/protektionismus/ im Aufwind ist, bekennen sich die EU und Kanada mit CETA zum Freihandelhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/freihandel/.

Bild: Wikimediahttps://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34406388
Der frischvereidigte amerikanische Präsident Donald Trump verspricht seinen Wählern starke Handelseinschränkungen und eine Rückkehr zum Protektionismushttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/protektionismus/. Er ist nicht der Einzige, der dem Freihandelhttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/freihandel/ den Kampf angesagt hat. In eine ganz andere Richtung geht CETA.
Das vieldiskutierte

Read More »

Kolosse der Weltmeere

January 31, 2017

90% des internationalen Handels wird über die Frachtschifffahrt abgewickelt. «ECO» informiert über eine milliardenschwere Branche, die in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird.

Quelle: SRF «ECO»http://www.srf.ch/sendungen/eco/frachtschifffahrt-ruinoeser-preiskampf-auf-hoher-see
Die Zahlen rund um die Frachtschifffahrt sind eindrücklich: Ein einziger Frachter kann bis zu 19’000 Container transportieren, ist so gross, dass der Eiffelturm problemlos darauf gelegt werden könnte und benötigt für den Antrieb bis zu 200 Tonnen Schweröl pro Tag. Permanent sind 60’000 dieser Kolosse auf den Weltmeeren unterwegs.
Doch es kriselt in der Branche: Seit 2008 steht der stagnierenden Nachfragehttps://www.iconomix.ch/de/service/glossar/details/detail/default/nachfrage/ eine Überkapazität

Read More »

Steuerelastizität, die grosse Unbekannte der Unternehmenssteuerreform

January 27, 2017

Am 12. Februar stimmen wir über die Unternehmenssteuerreform III (USR III) ab, ein Mammutprojekt, bei dem finanz- und wirtschaftspolitische Weichen gestellt werden.

Luzerner Kapellbrücke: Hier wurden die Unternehmenssteuern bereits auf das schweizweit tiefste Niveau gesenkt. Bild: wikimedia.orghttps://fr.wikipedia.org/wiki/Lucerne#/media/File:Switzerland_Lucerne.jpg
Kurz zusammengefasst geht es bei der Vorlage darum: Aktuell geniessen hochmobile Konzerne, die in der Schweiz nur eine begrenzte Geschäftstätigkeit ausüben (sog. Statusgesellschaften) weitgehende Steuerprivilegien bei den kantonalen Gewinnsteuern. De facto bezahlen sie damit im Durchschnitt effektive Steuern von sehr attraktiven 10.3%, während ordentlich besteuerte Unternehmen (in der Schweiz produzierende

Read More »

Der Wert eines Edelweiss

January 24, 2017

Geld allein ist nicht immer genügend Motivation. Ökonomin und Strategieexpertin Jana Gallus erforscht, wie Anerkennung unser Handeln beeinflusst.
Wieso leisten so viele Menschen Freiwilligenarbeit? Sie opfern Zeit, ohne einen „klassischen“ Lohn zu erhalten. Jana Gallus, Assistenzprofessorin an der University of California, erforscht dieses Phänomen.
Im Rahmen ihrer Forschung versuchte sie in einem Experiment Wikipedia-Autoren dazu zu motivieren, mehr Beiträge zu verfassen. Wikipedia hat das Problem, dass viele der freiwilligen und anonymen Autoren bereits nach einem Beitrag wieder aufhören. Gallus entwickelte einen «Edelweiss mit Stern»-Sticker, den einige der frischgebackenen Autoren erhielten und auf ihrer Profilseite anzeigen konnten.

So sieht das Wikipedia-Edelweiss aus.

Read More »