Monday , February 26 2024
Home / Swiss Statistics (page 30)
Swiss Statistics

Swiss Statistics

The Swiss Federal Statistics Office publishes information on the situation and developments in Switzerland in a multitude of fields and plays a part in enabling comparisons at an internal level.

Articles by Swiss Statistics

8.6% of employees work in shifts with rotating working hours

11 days ago

15.2.2024 – In Switzerland, a total of 15.9% of employees worked shifts in 2022, just over half of them with rotating working hours (8.6% of employees). The distribution of shift work varies widely among the different economic activities. The economic activities with the highest percentages of shift work, i.e. in which more than 20% of employees undertake shift work, are the following: Transportation and storage, the Restaurant and hotel sector and Health and social services. These are some of the findings from the “Shift workers in Switzerland 2002-2022" publication (available in German and French only) from the Federal Statistical Office (FSO).

Read More »

Stadt Zürich: Steigende Bevölkerungszahl, weniger Geburten

13 days ago

Die Stadt Zürich zählt so viele Einwohner*innen wie nie zuvor. Ebenfalls ein Höchstwert wurde bei der Anzahl Ausländer*innen erreicht. Im Jahr 2023 ist Zürich um mehr als 4000 Personen gewachsen, obwohl die Geburtenzahlen rückläufig waren. Seither gab es vor allem weniger Erstgeborene.

Download Medienmitteilung
Stadt Zürich: Steigende Bevölkerungszahl, weniger Geburten

Read More »

Die Konsumentenpreise sind im Januar um 0,2% gestiegen

13 days ago

13.02.2024 – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) stieg im Januar 2024 im Vergleich zum Vormonat um 0,2% und erreichte den Stand von 106,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +1,3%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.Der Anstieg um 0,2% im Vergleich zum Vormonat ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, unter anderem auf die höheren Preise für Elektrizität und Hotellerie. Ebenfalls gestiegen sind die Preise für Motorfahrzeugversicherungen und Mahlzeiten in Restaurants und Cafés. Die Preise für den Luftverkehr sind hingegen gesunken, ebenso wie jene für Bekleidung und Schuhe, die im

Read More »

13,3% der Erwerbstätigen verwenden bei ihrer Arbeit nie digitale Geräte

18 days ago

8.2.2024 – Erwerbstätige Personen, die bei ihrer beruflichen Tätigkeit nie einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone verwenden, waren 2022 in der Minderheit. Während 13,0% der Erwerbstätigen bei der Arbeit nie intellektuelle Aufgaben verrichten, führen 31,4% nie manuelle Aufgaben aus. Für einen sehr geringen Anteil der Erwerbstätigen sind die beruflichen Tätigkeiten nach eigenen Angaben mit viel Routine oder wenig Autonomie verbunden. Diese beiden Aspekte gelten als Risikofaktoren für eine Automatisierung. Dies sind einige Ergebnisse aus der Publikation des Bundesamtes für Statistik (BFS) zum Thema «Aufgaben, digitale Geräte und Automatisierungsrisiko am Arbeitsplatz im Jahr

Read More »

Einwohnerhöchststand im Kanton Zürich

19 days ago

Ende 2023 wohnten zum ersten Mal mehr als 1,6 Millionen Menschen im Kanton Zürich. Im Laufe des vergangenen Jahres ist die Bevölkerung um rund 24 000 Personen oder 1,5 Prozent gewachsen. Grund für das Wachstum ist vor allem die Zuwanderung, wobei erstmals auch die Menschen aus der Ukraine mit Schutzstatus S zur Wohnbevölkerung zählen. Die Zahl der Geburten ist hingegen das zweite Jahr in Folge gering. Mit Blick auf die Regionen haben sich das Furttal, das Unterland und der Raum Winterthur besonders dynamisch entwickelt. Dies zeigt die aktuelle Bevölkerungserhebung des Statistischen Amts des Kantons Zürich.

Download Medienmitteilung

Read More »

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Januar 2024

19 days ago

Registrierte Arbeitslosigkeit im Januar 2024 – Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Januar 2024 113 175 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 6 316 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,3% im Dezember 2023 auf 2,5% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 12 399 Personen (+12,3%).

Download Medienmitteilung
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Januar 2024
Weitere Sprachen
IT

FR

Verwandte Dokumente

Read More »

Weiterhin hohe Wohnbautätigkeit

20 days ago

Im Jahr 2023 entstanden in Zürich 3047 Neubauwohnungen, 481 mehr als im Vorjahr. 57 Prozent dieser Wohnungen wurden durch private Gesellschaften erstellt. Der Anteil der 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen bei den Neubauten hat auf fast 75 Prozent zugenommen. Gleichzeitig ist der Anteil der Familienhaushalte in Neubauwohnungen zurückgegangen.

Download Medienmitteilung
Weiterhin hohe Wohnbautätigkeit

Read More »

Die Sozialausgaben sind 2022 in der Schweiz und in Europa gesunken

21 days ago

05.02.2024 – Die Ausgaben für Sozialleistungen beliefen sich 2022 in der Schweiz auf 207,8 Milliarden Franken, was gegenüber 2021 einem realen Rückgang um 4,2 Milliarden Franken (-2,0%) entspricht. Auch in den meisten anderen europäischen Ländern waren die Sozialausgaben rückläufig (Median: -3,5%). Vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie hatten sie 2020 einen historischen Höchststand erreicht. Die nun beobachtete Abnahme lässt sich weitgehend mit der wirtschaftlichen Erholung nach der Pandemie und der Teuerung infolge des Ukrainekriegs erklären. Dies zeigen die neusten Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).Zwei Faktoren trugen massgeblich dazu bei, dass die Sozialausgaben

Read More »

Durchschnittliche Jahresteuerung des Wohneigentums im Jahr 2023 beträgt 2,2%

24 days ago

02.02.2024 – Der Schweizerische Wohnimmobilienpreisindex (IMPI) stieg im 4. Quartal 2023 im Vergleich zum Vorquartal um 1,1% und steht bei 117,4 Punkten (4. Quartal 2019 = 100). Gegenüber dem gleichen Quartal im Vorjahr betrug die Teuerung 1,2%. Die durchschnittliche Jahresteuerung für Wohneigentum belief sich im Jahr 2023 auf 2,2%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.Die durchschnittliche Jahresteuerung 2023 des IMPI von 2,2% entspricht der Veränderungsrate zwischen dem Jahresmittel 2023 und dem Jahresmittel 2022. Das Jahresmittel berechnet sich als arithmetisches Mittel der vier Quartalsindizes des Kalenderjahres. Die Preise von Einfamilienhäusern sind

Read More »

Neun von zehn Menschen in der Schweiz nehmen Veränderungen im Klima wahr

25 days ago

1.2.2024 – 2023 gaben 41% der Bevölkerung an, dass sie beim Klima in der Schweiz starke Veränderungen wahrnehmen, 48% leichte Veränderungen und 11% keine Veränderungen. Während 86% die Umweltqualität in der Schweiz als sehr gut oder eher gut einschätzen, werden Verkehrslärm und Luftverschmutzung zunehmend als störend empfunden. Die grössten Gefahren für Mensch und Umwelt werden dem Verlust an Biodiversität, dem Klimawandel und der Wasserknappheit zugeschrieben, während vor allem Kernkraftwerke in dieser Hinsicht an Bedeutung verloren haben. Dies sind erste Ergebnisse einer Befragung zum Thema Umwelt, die das Bundesamt für Statistik (BFS) zum vierten Mal durchgeführt hat.Frauen sind mit

Read More »

Umsätze im Schweizer Dienstleistungssektor gehen im November um 9,9% zurück

25 days ago

01.02.2024 – Die um Arbeitstageffekte bereinigten Dienstleistungsumsätze sind im November 2023 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 9,9% gesunken. Zu dieser Entwicklung hat hauptsächlich der Grosshandel beigetragen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).Der Wirtschaftsabschnitt «Handel» verbuchte im November 2023 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat einen Umsatzrückgang von 15,3%. Dagegen verringerte sich der Umsatz des Wirtschaftsabschnitts «Verkehr und Lagerei» nur leicht (-0,1%). Beim Wirtschaftsabschnitt «Gastgewerbe/Beherbergung und Gastronomie» gingen die Zahlen im November 2023 gegenüber November 2022 nach oben (+0,5%),

Read More »

Schweizer Detailhandelsumsätze steigen im Dezember 2023 um 0,1%

26 days ago

31.1.2024 – Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Dezember 2023 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat nominal um 0,1% gestiegen. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 0,6% zurückgegangen. Für das Jahr 2023 resultiert ein nominales Minus von 0,1% (real -2,0%). Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).Die realen, um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Dezember 2023 im Vorjahresvergleich um 0,8% gefallen. Die reale Entwicklung berücksichtigt die Teuerung. Gegenüber dem Vormonat gingen die realen Detailhandelsumsätze

Read More »

Fahrzeug-Neuzulassungen 2023: Anteil der Elektroautos nimmt etwas weniger stark zu als in den Vorjahren

27 days ago

30.01.2024 – 2023 waren 20,7% aller neu in Verkehr gesetzten Personenwagen rein elektrisch betrieben. Dies sind 3,0 Prozentpunkte mehr als im Jahr davor (17,7%). Allerdings hatten die Elektroautos 2020, 2021 und 2022 noch Anteilsgewinne zwischen 4 und 5 Prozentpunkten verzeichnet. Insgesamt lag die Zahl der Motorfahrzeug-Neuzulassungen 2023 weiterhin deutlich unter dem Vor-Pandemie-Niveau. Das änderte jedoch nichts daran, dass sich der Motorfahrzeug-Gesamtbestand auch 2023 vergrösserte, und zwar um 1,2% auf über 6,4 Millionen. Dies geht aus der offiziellen Schweizer Strassenfahrzeugstatistik hervor, die vom Bundesamt für Statistik (BFS) erstellt wird.Aufgrund der Covid-19-Pandemie und

Read More »

Aktuelle Prognose zeigt: rund 160 000 Berner*innen bereits ab 2035

27 days ago

Bern, 30. Januar 2024. Die Stadtberner Bevölkerung wächst bis ins Jahr 2050 voraussichtlich auf knapp 160 000 Personen an. Bereits 2035 dürften in der Stadt Bern 159 000 Personen wohnen. Die Schweizer Bevölkerung wächst relativ betrachtet weniger stark als die ausländische. Bei den Frauen und Männern ist der Zuwachs ähnlich gross, die Zahl der Frauen nimmt leicht stärker zu. Nach Altersgruppen wird die Zahl der 80-Jährigen und Älteren am stärksten zunehmen. Diese Angaben stammen aus den von Statistik Stadt Bern aktualisierten Bevölkerungsprognosen.

Download Medienmitteilung
Aktuelle Prognose zeigt: rund 160 000 Berner*innen bereits ab 2035

Read More »

Medikamentenkonsum nimmt seit 30 Jahren kontinuierlich zu

28 days ago

29.01.2024 – 2022 nahm mehr als die Hälfte der Bevölkerung (55%) über einen Zeitraum von sieben Tagen ein Medikament ein. Der Konsum steigt seit 30 Jahren kontinuierlich an. Insbesondere der Gebrauch von Schmerzmitteln ist von 12% im Jahr 1992 auf 26% im Jahr 2022 gestiegen. Ein Viertel der Bevölkerung litt in den letzten vier Wochen vor der Erhebung an starken körperlichen Beschwerden, ein Drittel wies Schlafstörungen auf. Dies sind Ergebnisse der neu publizierten Standardtabellen zur «Schweizerischen Gesundheitsbefragung» des Bundesamts für Statistik (BFS).Die detaillierten Resultate der Schweizerischen Gesundheitsbefragung werden in Form von Standardtabellen zur Verfügung gestellt.

Read More »

Die Bevölkerung ohne Religionszugehörigkeit ist neu die grösste Gruppe in der Schweiz

January 26, 2024

26.1.2024 – Mit einem Anteil von 34% hat die Bevölkerung ohne Religionszugehörigkeit in der Schweiz 2022 erstmals die Katholikinnen und Katholiken (32%) überholt. Während diese Religionsgemeinschaft genau wie die Evangelisch-Reformierten in den vergangenen Jahren stetig kleiner geworden ist, verzeichnete die Gruppe ohne Religionszugehörigkeit eine Zunahme von über 13 Prozentpunkten seit 2010. In den Kantonen Basel-Stadt und Neuenburg bildet sie gar die Mehrheit der Bevölkerung. Personen ohne Religionszugehörigkeit sind durchschnittlich eher jung, unter den 25- bis 34-Jährigen lag ihr Anteil im Jahr 2022 bei 42%. Dies zeigen die neusten Resultate zu den Religionen aus der

Read More »

Bundesrat verabschiedet das Statistische Mehrjahresprogramm 2024-2027

January 24, 2024

24.01.2024 – Der Bundesrat hat am 24. Januar 2024 das Programm für die öffentliche Statistik des Bundes der kommenden Jahre verabschiedet. Es gibt einen Überblick über die statistischen Ziele, Prioritäten und Aktivitäten. Zentrales Element des achten Mehrjahresprogramms ist der Beitrag zur digitalen Transformation der Bundesverwaltung.Die Bundesstatistik umfasst sämtliche Stellen des Bundes, die öffentliche Statistiken verantworten. Sie erarbeitet fundierte statistische Informationen, die auf verlässlichen Daten und zeitgemässen Methoden basieren. Gesellschaft, Politik und Wirtschaft sind für ihre Entscheidfindung darauf angewiesen. Mit dem technologischen Fortschritt und den

Read More »

Wohnbevölkerung 2023: Bevölkerungszahl steigt um über 1400 Personen

January 23, 2024

Bern, 23. Januar 2024. Ende 2023 leben 145 873 Personen in der Stadt Bern. Das sind 1426 mehr als am Ende des Vorjahres (+1,0 Prozent). Die Zunahme der Bevölkerung ist auf einen positiven Wanderungssaldo von 1235 Personen und einen Geburtenüberschuss von 199 Personen zurückzuführen. Für den Wanderungssaldo ist fast vollumfänglich die ausländische Wohnbevölkerung verantwortlich. Die Anzahl Geburten ist gegenüber den Vorjahren weiter gesunken. Dies zeigen die neusten Zahlen von Statistik Stadt Bern.

Download Medienmitteilung
Wohnbevölkerung 2023: Bevölkerungszahl steigt um über 1400 Personen

Read More »

Breite Unterstützung der Arbeitgeber für Weiterbildungen im Jahr 2021

January 23, 2024

23.01.2024 – 2021 nahmen 49% der Erwerbstätigen zwischen 25 und 64 Jahren in der Schweiz an mindestens einer beruflich orientierten Weiterbildung teil. Dabei wurden 93% von ihrem Arbeitgeber in Form von Arbeitszeit oder finanziell unterstützt. Das Ausmass der Unterstützung hängt hauptsächlich von beruflichen Faktoren wie Beschäftigungsgrad, Dienstalter oder Betriebsgrösse ab. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse aus einer neuen Publikation des Bundesamtes für Statistik (BFS).Im Jahr 2021 nahm nahezu die Hälfte der Erwerbstätigen an beruflichen Weiterbildungen teil, wobei 93% von ihrem Arbeitgeber unterstützt wurden. Die Arbeitgeber unterstützten insgesamt 89% aller

Read More »

Produzenten- und Importpreisindex mit durchschnittlicher Jahresteuerung von +0,2% im Jahr 2023

January 19, 2024

19.01.2024 – Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im Dezember 2023 gegenüber dem Vormonat um 0,6% und erreichte den Stand von 107,2 Punkten (Dezember 2020 = 100). Im Vergleich zum Dezember 2022 sank das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 1,1%. Die durchschnittliche Jahresteuerung lag im Jahr 2023 bei +0,2%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.Die durchschnittliche Jahresteuerung 2023 entspricht der Veränderungsrate zwischen dem Jahresmittel 2023 und dem Jahresmittel 2022. Das Jahresmittel berechnet sich als arithmetischer Durchschnittswert der 12 Monatsindizes des Kalenderjahres. Im Jahr 2023 betrug die

Read More »

Eurostat-Expertenbericht: Das Statistiksystem Schweiz weist ein hohes Qualitätsniveau auf

January 15, 2024

15.01.2024 – Die europäische Statistikbehörde Eurostat hat den «Peer Review»-Bericht zum Länderexamen Schweiz im Bereich der öffentlichen Statistik publiziert. Die Expertinnen und Experten kommen zum Schluss, dass der europäische Verhaltenskodex für die öffentliche Statistik in der Schweiz gut umgesetzt wird und das Statistiksystem Schweiz insgesamt ein hohes qualitatives Niveau erreicht. Der Bericht enthält auch 15 Empfehlungen.Als Mitglied des Europäischen Statistischen Systems (ESS) nahm die Schweiz vom 20. – 24. März 2023 an der dritten europäischen Peer Review teil. Dafür befragt wurden das Bundesamt für Statistik (BFS) und weitere Akteure der Bundesstatistik, die Statistiken

Read More »

Schweizer Arbeitsmarkt 2023 auf dem Weg zur Normalisierung

January 9, 2024

Das SECO hat am 9. Januar 2024 die neusten Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt im Jahr 2023 publiziert. Aufgrund der schwächeren konjunkturellen Entwicklung setzte sich der Rückgang der Arbeitslosigkeit 2023 nur bis im Frühjahr fort. Seither steigt die Arbeitslosigkeit – ausgehend von einem historisch sehr tiefen Niveau – leicht an. Für das Berichtsjahr 2023 resultiert eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 2%, was einer Abnahme um 0,2 Prozentpunkte gegenüber 2022 (2,2%) entspricht. Gleichzeitig verzeichnet die Arbeitslosenversicherung einen Einnahmenüberschuss von 2,79 Mrd. Franken.

Download Medienmitteilung
Schweizer Arbeitsmarkt 2023

Read More »

Schweizer Detailhandelsumsätze steigen im November 2023 um 1,6%

January 8, 2024

8.1.2024 – Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im November 2023 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat nominal um 1,6% gestiegen. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 0,6% angewachsen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).Die realen, um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im November 2023 im Vorjahresvergleich um 0,7% gestiegen. Die reale Entwicklung berücksichtigt die Teuerung. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die realen Detailhandelsumsätze saisonbereinigt um 0,7%.Detailhandel ohne TankstellenBereinigt um Verkaufs-

Read More »

Umsätze im Schweizer Dienstleistungssektor gehen im Oktober 2023 um 11,9% zurück

January 8, 2024

8.1.2024 – Die um Arbeitstageffekte bereinigten Dienstleistungsumsätze sind im Oktober 2023 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 11,9% gefallen. Zu dieser Entwicklung hat hauptsächlich der Handel beigetragen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).Der Wirtschaftsabschnitt «Handel» verbuchte im Oktober 2023 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat einen Umsatzrückgang von 15,9% und auch der Wirtschaftsabschnitt «Verkehr und Lagerei» verkleinerte seinen Umsatz (-9,1%). Im Wirtschaftsabschnitt «Gastgewerbe/Beherbergung und Gastronomie» gingen die Zahlen im Oktober 2023 gegenüber Oktober 2022 nach oben (+5,4%), während der Bereich

Read More »

Durchschnittliche Jahresteuerung von +2,1% im Jahr 2023

January 8, 2024

08.01.2024 – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) blieb im Dezember 2023 im Vergleich zum Vormonat unverändert beim Stand von 106,2 Punkten (Dezember 2020 = 100). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +1,7%. 2023 belief sich die durchschnittliche Jahresteuerung auf +2,1%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.Die durchschnittliche Jahresteuerung 2023 entspricht der Veränderungsrate zwischen dem Jahresmittel 2023 und dem Jahresmittel 2022. Das Jahresmittel berechnet sich als arithmetischer Durchschnittswert der zwölf Monatsindizes des Kalenderjahres. 2023 betrug die durchschnittliche Jahresteuerung +2,1%. Dieser Anstieg ist

Read More »

2022: Kapitalbezug bei Pensionierung weiterhin im Trend

December 21, 2023

21.12.2023 – Die Kapitalbezüge bei Pensionierung nahmen erneut deutlich zu. 54 273 Pensionierte bezogen 2022 gesamthaft 13 Milliarden Franken (+15,4% im Vergleich zum Vorjahr) in Form einer Kapital- oder Teilkapitalauszahlung. Der Durchschnittswert des Kapitalbezugs belief sich auf 240 291 Franken (+8,9%). Dies geht aus den definitiven Ergebnissen der Pensionskassenstatistik 2022 des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.Im Jahr 2022 wurden 13 Milliarden Franken in Form einer Kapital- oder Teilkapitalauszahlung bei Pensionierung ausbezahlt. Dies sind 79% mehr als 5 Jahre beziehungsweise 121% mehr als 10 Jahre zuvor, durchschnittlich 240 291 Franken pro Person. Die Pro-Kopf-Zunahme

Read More »

Die Baupreise sind im Oktober 2023 um 0,6% gestiegen

December 19, 2023

19.12.2023 – Der Baupreisindex erhöhte sich zwischen April und Oktober 2023 um 0,6% auf 114,5 Punkte (Oktober 2020 = 100). Dieses Ergebnis ist auf ein Preiswachstum sowohl im Hochbau als auch im Tiefbau zurückzuführen. Innert Jahresfrist ist das Preisniveau im Baugewerbe um 1,6% gestiegen. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.Im Hochbau ist der Anstieg des Preisindexes im Vergleich zum vorangehenden Halbjahr hauptsächlich auf die Preiserhöhungen bei der «Finanzierung ab Baubeginn» sowie bei den «Honoraren» und den «Sanitäranlagen» zurückzuführen. Die Preise sind in allen Grossregionen gestiegen, mit Ausnahme des Espace Mittelland, wo sie unverändert

Read More »

2022: Rückgang der Sozialhilfequote auf 2,9%

December 18, 2023

18.12.2023 – Im Jahr 2022 haben in der Schweiz 256 800 Personen mindestens einmal eine finanzielle Leistung der wirtschaftlichen Sozialhilfe erhalten. Im Vergleich zum Vorjahr sinkt die Sozialhilfequote damit um 0,2 Prozentpunkte auf 2,9%. Seit der Einführung der Sozialhilfestatistik im Jahr 2005 erreichte die Sozialhilfequote nur im Jahr 2008 dieses Niveau. Dieser Rückgang geht einher mit erneut rückgängigen Zahlen von neu eröffneten Sozialhilfedossiers bei einer gleichzeitigen Zunahme der abgeschlossenen Sozialhilfebezüge. Dies sind einige Ergebnisse der Sozialhilfestatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS).2022 waren 8300 Personen weniger auf Sozialhilfe angewiesen als noch im

Read More »

Bundesrat eröffnet Vernehmlassung zur neuen Bundesstatistikverordnung

December 15, 2023

15.12.2023 – An seiner Sitzung vom 15. Dezember 2023 hat der Bundesrat die Vernehmlassung zur neuen Verordnung über die Bundesstatistik eröffnet. Diese regelt die Tätigkeiten sämtlicher Statistikproduzenten des Bundes, namentlich die Durchführung von Erhebungen und Befragungen, die Datenbearbeitung und -nutzung zu statistischen Zwecken sowie die verschiedenen Dienstleistungen im Bereich Datenwissenschaft und künstliche Intelligenz.Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat im Rahmen des Programms «Nationale Datenbewirtschaftung» (NaDB) vom Bundesrat den Auftrag erhalten, in Zusammenarbeit mit den anderen Departementen und Ämtern die Mehrfachnutzung von Daten in der Bundesverwaltung

Read More »

Produzenten- und Importpreisindex sinkt im November um 0,9%

December 14, 2023

14.12.2023 – Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im November 2023 gegenüber dem Vormonat um 0,9% und erreichte den Stand von 107,9 Punkten (Dezember 2020 = 100). Tiefere Preise zeigten insbesondere pharmazeutische Produkte sowie Erdöl und Erdgas. Billiger wurden auch chemische Produkte und Mineralölprodukte. Im Vergleich zum November 2022 sank das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 1,3%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.Für den Rückgang des Produzentenpreisindexes gegenüber dem Vormonat waren vor allem die tieferen Preise für pharmazeutische Produkte verantwortlich. Sinkende Preise zeigten auch

Read More »