Tuesday , May 11 2021
Home / Finews / Christian Kürsteiner: «Wer stehen bleibt, hat schon verloren»

Christian Kürsteiner: «Wer stehen bleibt, hat schon verloren»

Summary:
Als kleiner Junge habe er Panini-Bilder der Fussball-WM 1990 in Italien gesammelt und auf dem Pausenplatz mit den Kameraden gefeilscht, um fehlende Spieler im Gegenzug für doppelte Spieler zu bekommen, erinnert sich Christian Kürsteiner. Diese ökonomischen Interaktionen würden ihn bis heute faszinieren, sagt er im Interview.

Topics:
finews.ch considers the following as important: , ,

This could be interesting, too:

finews.ch writes Arbeitsplatz: Sitzen ist das neue Rauchen

finews.ch writes Bitcoin & Co: Die UBS beugt sich dem Kundenwunsch

finews.ch writes Privatbanken: Sind die Kleinen im Vorteil?

finews.ch writes Anastassios Frangulidis: «Kein Erfolg ohne soziale Verantwortung»

Christian Kürsteiner: «Wer stehen bleibt, hat schon verloren»

Als kleiner Junge habe er Panini-Bilder der Fussball-WM 1990 in Italien gesammelt und auf dem Pausenplatz mit den Kameraden gefeilscht, um fehlende Spieler im Gegenzug für doppelte Spieler zu bekommen, erinnert sich Christian Kürsteiner. Diese ökonomischen Interaktionen würden ihn bis heute faszinieren, sagt er im Interview.

About finews.ch
finews.ch
finews.ch richtet sich an alle Beschäftigten in der Finanzbranche, also an Banker und Versicherer, aber auch an Fondsmanager, unabhängige Vermögensverwalter, Headhunter, Juristen, Treuhänder und IT-Fachleute – im Prinzip an alle Akteure auf dem Schweizer Finanzplatz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *