Friday , October 20 2017
Home / Swiss Statistics
Swiss Statistics

Swiss Statistics

The Swiss Federal Statistics Office publishes information on the situation and developments in Switzerland in a multitude of fields and plays a part in enabling comparisons at an internal level.

Articles by Swiss Statistics

Einkommen und Lebensbedingungen (SILC) 2015: Sozialtransfers vermindern die Armut um mehr als die Hälfte

4 days ago

Neuchâtel, 17.10.2017 (BFS) – Sozialtransfers tragen in der Schweiz wesentlich dazu bei, Armut zu verhindern: Ohne sie wäre die Armutsquote mehr als doppelt so hoch. Bei Personen in Haushalten mit sehr jungen oder vielen Kindern geht die Armutsquote besonders stark zurück. Die Risikofaktoren für Armut ändern sich dagegen kaum. Personen mit geringer Schulbildung und einer ungenügenden Integration in den Arbeitsmarkt sowie Einelternhaushalte sind sowohl vor als auch nach Sozialtransfers besonders häufig von Armut betroffen. Dies sind einige Ergebnisse aus der neuen Publikation des Bundesamtes für Statistik (BFS) zum Thema «Armut vor Sozialtransfers».

Die Armutsquote vor Sozialtransfers beschreibt,

Read More »

Swiss Producer and Import Price Index in September 2017: +0.8 YoY, +0.5 MoM

7 days ago

The Producer Price Index (PPI) or officially named “Producer and Import Price Index” describes the changes in prices for producers and importers. For us it is interesting because it is used in the formula for the Real Effective Exchange Rate. When producers and importers profit on lower price changes when compared to other countries, then the Swiss Franc reduces its overvaluation. The Swiss PPI values of -6% in 2015 (see below), compared to -3% in Europe or -1% in the U.S., diminished the overvaluation. In 2017, however, producer prices are rising again – in both Europe and Switzerland. See more in Is the Swiss Franc overvalued?
Producer and Import Price Index in September 2017
From the data release of Swiss

Read More »

Swiss Producer and Import Price Index in September 2017: +0.8 YoY, +0.5 MoM

8 days ago

The Producer Price Index (PPI) or officially named “Producer and Import Price Index” describes the changes in prices for producers and importers. For us it is interesting because it is used in the formula for the Real Effective Exchange Rate. When producers and importers profit on lower price changes when compared to other countries, then the Swiss Franc reduces its overvaluation. The Swiss PPI values of -6% in 2015 (see below), compared to -3% in Europe or -1% in the U.S., diminished the overvaluation. In 2017, however, producer prices are rising again – in both Europe and Switzerland. See more in Is the Swiss Franc overvalued?
Producer and Import Price Index in September 2017
From the data release of Swiss

Read More »

Produzenten- und Importpreisindex im September 2017: Produzenten- und Importpreisindex steigt um 0,5 Prozent im September 2017

8 days ago

Neuchâtel, 13.10.2017 (BFS) – Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im September 2017 gegenüber dem Vormonat um 0,5 Prozent und erreichte den Stand von 100,5 Punkten (Basis Dezember 2015 = 100). Der Anstieg ist vor allem auf höhere Preise für Mineralölprodukte, Metalle, Metallhalbzeug und Schrott zurückzuführen. Im Vergleich zum September 2016 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 0,8 Prozent. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

Für den Anstieg des Produzentenpreisindexes gegenüber dem Vormonat waren insbesondere die höheren Preise für Schrott verantwortlich. Teurer wurden auch Mineralölprodukte, Metalle und

Read More »

Erste Ergebnisse der Erhebung zum Zusammenleben in der Schweiz 2016: Einstellungen der Bevölkerung in der Schweiz: zwischen Offenheit und Distanz zu einzelnen Bevölkerungsgruppen

11 days ago

Neuchâtel, 10.10.2017 (BFS) – 2016 gaben 36 Prozent der Wohnbevölkerung der Schweiz an, sich durch die Anwesenheit von als «anders» empfundenen Personen, z.B. aufgrund von deren Nationalität, Religion oder Hautfarbe, gestört zu fühlen. Allgemein zeigt sich die Bevölkerung jedoch tolerant. Die Mehrheit findet, dass die Ausländerinnen und Ausländer mehr Rechte bekommen sollten. 66 Prozent sind der Ansicht, dass Rassismus ein ernstes gesellschaftliches Problem ist, und 56 Prozent sind überzeugt, dass die Integration der Migrantinnen und Migranten in der Schweiz gut funktioniert. Dies sind einige Ergebnisse der Erhebung zum Zusammenleben in der Schweiz, die das Bundesamt für Statistik (BFS) im Jahr 2016 erstmals durchgeführt hat.

Read More »

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt – September 2017

11 days ago

Registrierte Arbeitslosigkeit im September 2017 – Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende September 2017 133’169 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 2’409 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 3,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 9’506 Personen (-6,7%).

Download Medienmitteilung
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt – September 2017
Weitere Sprachen
Verwandte Dokumente

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im September 2017

Read More »

Swiss Consumer Price Index in September 2017: Consumer prices increased by 0.2 percent in September

15 days ago

Neuchâtel, 5.10.2017 (FSO) – The consumer price index (IPC) increased by 0.2% in September 2017 compared with the previous month, reaching 100.9 points (December 2015=100). Inflation was 0.7% compared with the same month of the previous year. These are the results of the Federal Statistical Office (FSO).

Switzerland Consumer Price Index (CPI) YoY, Sep 2017(see more posts on Switzerland Consumer Price Index, ) Source: Investing.com – Click to enlarge
Swiss Consumer Price Index in September 2017
German Text: Landesindex der Konsumentenpreise im September 2017

Die Konsumentenpreise sind im September um 0,2 Prozent gestiegen
Neuchâtel, 5.10.2017 (BFS) – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) stieg im September

Read More »

Swiss Consumer Price Index in September 2017: Consumer prices increased by 0.2% in September

16 days ago

Neuchâtel, 5.10.2017 (FSO) – The consumer price index (IPC) increased by 0.2% in September 2017 compared with the previous month, reaching 100.9 points (December 2015=100). Inflation was 0.7% compared with the same month of the previous year. These are the results of the Federal Statistical Office (FSO).

Switzerland Consumer Price Index (CPI) YoY, Sep 2017(see more posts on Switzerland Consumer Price Index, ) Source: Investing.com – Click to enlarge
Swiss Consumer Price Index in September 2017
German Text: Landesindex der Konsumentenpreise im September 2017

Die Konsumentenpreise sind im September um 0,2 Prozent gestiegen
Neuchâtel, 5.10.2017 (BFS) – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) stieg im September

Read More »

Neue Unternehmen 2015: Zahl der Neugründungen 2015 um 6,9 Prozent gesunken

16 days ago

Neuchâtel, 05.10.2017 (BFS) – 2015 wurden in der Schweiz 39 526 neue Unternehmen gegründet. Dies sind 2952 weniger als im Vorjahr (-6,9%). Auch die von den neu gegründeten Unternehmen geschaffenen Stellen sind rückläufig. Sie sind von 56 996 im Jahr 2014 auf 54 623 gesunken (-4,2%). Diese Entwicklungen sind hauptsächlich auf die nachlassende Dynamik im tertiären Sektor zurückzuführen. Die neuen Unternehmen umfassen vorwiegend eine einzige Stelle. Soweit die jüngsten Ergebnisse der Statistik der Unternehmensdemografie (UDEMO) des Bundesamtes für Statistik (BFS).

34 491 bzw. 87,3 Prozent der im Jahr 2015 «ex nihilo» (tatsächlich neu) gegründeten Unternehmen entfallen auf den tertiären Sektor, der trotz

Read More »

Landesindex der Konsumentenpreise im September 2017: Die Konsumentenpreise sind im September um 0,2 Prozent gestiegen

16 days ago

Neuchâtel, 5.10.2017 (BFS) – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) stieg im September 2017 im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozent und erreichte den Stand von 100,9 Punkten (Dezember 2015 = 100). Die Teuerung gegenüber dem Vorjahresmonat betrug 0,7 Prozent. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Die Zunahme um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, unter anderem auf die gestiegenen Preise im Bekleidungssektor. Auch die Preise für Fruchtgemüse und Erdölprodukte (Heizöl und Treibstoffe) sind angestiegen. Die Preise für Pauschalreisen ins Ausland sowie jene für Luftverkehr sind hingegen gesunken.

Read More »

Landwirtschaftliche Gesamtrechnung: Schätzung 2017: Schweizer Landwirtschaft hat 2017 unter dem Frost gelitten, gute Ernten im Ackerbau bringen aber Ausgleich

18 days ago

Neuchâtel, 03.10.2017 (BFS) – Die Schweizer Landwirtschaft dürfte 2017 erneut eine Bruttowertschöpfung von 4 Milliarden Franken generieren, was einem leichten Anstieg von 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Während die Obstanlagen und die Reben Frostschäden erlitten, fallen die Ernten im Ackerbau deutlich besser aus als 2016. Die tierische Produktion und die Produktionskosten bleiben stabil. Diese ersten Schätzungen für das laufende Jahr beruhen auf der Landwirtschaftlichen Gesamtrechnung, die das Bundesamt für Statistik (BFS) erarbeitet.

Ausgehend von den ersten Schätzungen rechnet das BFS damit, dass sich die Gesamtproduktion der Schweizer Landwirtschaft im Jahr 2017 auf 10,3 Milliarden

Read More »

Detailhandelsumsätze im August 2017: Umsätze im Schweizer Detailhandel gehen im August 2017 zurück

19 days ago

Neuchâtel, 02.10.2017 (BFS) – Die Detailhandelsumsätze sind im August 2017 im Vergleich zum Vorjahr nominal um 0,6 Prozent gefallen. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent zurückgegangen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Die realen, ebenfalls um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im August 2017 im Vorjahresvergleich um 0,2 Prozent gefallen. Die reale Entwicklung berücksichtigt die Teuerung. Gegenüber dem Vormonat gingen die realen Detailhandelsumsätze saisonbereinigt um 0,2 Prozent zurück.

Detailhandel ohne Tankstellen

Read More »

Konjunkturprognosen – Herbst 2017: Schweizer Wirtschaft findet zu stärkerem Wachstum zurück

September 21, 2017

Aufgrund der schwachen BIP-Entwicklung im ersten Halbjahr erwartet die Expertengruppe des Bundes für das Jahr 2017 nur ein moderates Wachstum von 0,9 %. In den kommenden Quartalen stützt die dynamische Weltkonjunktur den Exportsektor, und die Binnenkonjunktur gewinnt voraussichtlich ebenfalls an Fahrt. Für 2018 ist daher ein ansehnliches BIP-Wachstum von 2,0 % zu erwarten. Im Zuge der Wachstumsbeschleunigung wird die Beschäftigung spürbar steigen und die Arbeitslosigkeit weiter zurückgehen. Die positiven und negativen Risiken des Ausblicks sind etwas ausgewogener als in früheren Quartalen.

Download Medienmitteilung
Konjunkturprognosen – Herbst 2017
Weitere Sprachen
Verwandte Dokumente

Read More »

Immer mehr Kündigungen bei Umbauten

September 14, 2017

In der Stadt Zürich finden bei privaten Eigentümerschaften vermehrt Umbauten statt, bei denen für alle Wohnungen die Mietverträge gekündigt werden: In einem Drittel aller Fälle kam es zu solchen Leerkündigungen – Tendenz steigend. Drei von vier Betroffenen bezogen wieder eine Wohnung in der Stadt Zürich.

Download Medienmitteilung
Immer mehr Kündigungen bei Umbauten

Read More »

Swiss Producer and Import Price Index in August 2017: +0.6 YoY, +0.3 MoM

September 13, 2017

The Producer Price Index (PPI) or officially named “Producer and Import Price Index” describes the changes in prices for producers and importers. For us it is interesting because it is used in the formula for the Real Effective Exchange Rate. When producers and importers profit on lower price changes when compared to other countries, then the Swiss Franc reduces its overvaluation. The Swiss PPI values of -6% in 2015 (see below), compared to -3% in Europe or -1% in the U.S., diminished the overvaluation. In 2017, however, producer prices are rising again – in both Europe and Switzerland. See more in Is the Swiss Franc overvalued?
Producer and Import Price Index in August 2017
From the data release of Swiss

Read More »

Produzenten- und Importpreisindex im August 2017: Produzenten- und Importpreisindex steigt um 0,3 Prozent im August 2017

September 13, 2017

Neuchâtel, 13.09.2017 (BFS) – Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im August 2017 gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent und erreichte den Stand von 100,0 Punkten (Basis Dezember 2015 = 100). Der Anstieg ist vor allem auf höhere Preise für Mineralölprodukte und chemische Produkte zurückzuführen. Im Vergleich zum August 2016 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 0,6 Prozent. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

Für den leichten Rückgang des Produzentenpreisindexes gegenüber dem Vormonat waren insbesondere die tieferen Preise für pharmazeutische Spezialitäten verantwortlich. Billiger wurden auch pharmazeutische

Read More »

Medienmitteilung von Statistik Stadt Bern / Nr. 10/2017: Detailliertere Informationen zur Leerwohnungszählung 2017

September 12, 2017

Bern, 12. September 2017. Ende Juli veröffentlichte Statistik Stadt Bern die Kennzahlen zu den leer stehenden Wohnungen und Arbeitsräumen: Am 1. Juni 2017 wurde aufgrund 440 leer stehender Wohnungen eine Leerwohnungsziffer von 0,57% ermittelt. Weiter standen zu diesem Stichtag 250 Arbeitsräume mit einer Fläche von insgesamt 112 874 m2 leer. Der nun erscheinende Bericht «Zählung der leer stehenden Wohnungen und Arbeitsräume in der Stadt Bern am 1. Juni 2017» bietet detaillierte statistische Auswertungen. Der Bericht wird jährlich erstellt durch Statistik Stadt Bern.

Download Medienmitteilung
Medienmitteilung von Statistik Stadt Bern / Nr. 10/2017

Read More »

Swiss Real Estate: The Empty Dwellings Rate Continues to Increase

September 11, 2017

The Swiss Real Estate Bubble and Rents
The number of empty dwellings is an important indicator for the Swiss real estate bubble. Prices of Swiss real estate had risen by 5%-8% per year between 2009 and 2014, while rents for existing contracts are regulated and have not followed this path yet. Landlords can only introduce higher prices levels for new buildings or new contracts.
The reader should bear in mind that the situation in the United States is different. The U.S. real estate bubble has already found its way into rents.
An oversupply will be able to counter rising prices even on new buildings.

Empty dwellings census of 1 June 2017

Neuchâtel, 11.09.2017 (FSO) – On 1 June 2017, there were 64’893 empty

Read More »

Leerwohnungszählung vom 1. Juni 2017: Leerwohnungsziffer steigt weiter an

September 11, 2017

Neuchâtel, 11.09.2017 (BFS) – Am 1. Juni 2017 wurden in der Schweiz 64’893 Leerwohnungen gezählt, das sind 1,47 Prozent des Gesamtwohnungsbestands (einschliesslich der Einfamilienhäuser). Im Vergleich zum Vorjahr standen damit 8375 Wohnungen mehr leer, was einem Anstieg um knapp 15 Prozent entspricht. Dies geht aus der Leerwohnungszählung des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Die Leerwohnungsziffer ist im achten Jahr in Folge angestiegen. In den letzten Jahren hat sich das Wachstum zunehmend beschleunigt.

Die Zahl der leer stehenden Wohnungen ist in allen sieben Grossregionen der Schweiz gestiegen. Das Tessin verzeichnete die grössten Veränderungen in

Read More »

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt – August 2017

September 8, 2017

Registrierte Arbeitslosigkeit im August 2017 – Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende August 2017 135’578 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1’652 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 3,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 7’280 Personen (-5,1%).

Download Medienmitteilung
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt – August 2017
Weitere Sprachen
Verwandte Dokumente

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im August 2017

Read More »

Switzerland Q2 GDP: +0.3 percent QoQ

September 5, 2017

Switzerland’s real gross domestic product (GDP) grew by 0.3 % in the 2nd quarter of 2017. Manufacturing, the financial sector and the hotel and catering in-dustry significantly boosted growth, while developments in trade, public administration and the healthcare sector were sluggish. On the expenditure side, growth was driven by domestic demand, with positive momentum coming from both consumption and investment. By contrast, the trade balance contributed negatively to GDP growth. The present quarterly figures are based on the latest revised annual figures of the national accounts published by the Swiss Federal Statistics Office (SFSO) from 1995 onwards.
Switzerland’s GDP grew by 0.3% in the 2nd quarter of 2017, which

Read More »

Swiss Consumer Price Index in August 2017: Consumer prices remained stable in August

September 5, 2017

Neuchâtel, 05.09.2017 (FSO) – The consumer price index (CPI) remained unchanged in August 2017 compared with the previous month, reaching 100.6 points (December 2015=100). Inflation was 0.5% compared with the same month of the previous year.

Switzerland Consumer Price Index (CPI) YoY, Aug 2017(see more posts on Switzerland Consumer Price Index, ) Source: Investing.com – Click to enlarge
Swiss Consumer Price Index in August 2017
German Text: Landesindex der Konsumentenpreise im August 2017

Die Konsumentenpreise sind im August stabil geblieben

Neuchâtel, 05.09.2017 (BFS) – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) blieb im August 2017 im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 100,6 Punkten (Dezember 2015

Read More »

Landesindex der Konsumentenpreise im August 2017: Die Konsumentenpreise sind im August stabil geblieben

September 5, 2017

Neuchâtel, 05.09.2017 (BFS) – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) blieb im August 2017 im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 100,6 Punkten (Dezember 2015 = 100). Die Teuerung gegenüber dem Vorjahresmonat betrug 0,5 Prozent. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Die Preisstabilität im Monat August 2017 resultiert aus entgegengesetzten Trends, die sich insgesamt aufgewogen haben. Die Mieten sowie die Preise der Erdölprodukte (Treibstoffe und Heizöl) sind gestiegen. Die Preise für den Luftverkehr, für Pauschalreisen ins Ausland sowie für stationäre Spitalleistungen sind hingegen gesunken.

Zusätzliche Informationen wie

Read More »

Schweiz / 2. Quartal 2017: Bruttoinlandprodukt im 2. Quartal 2017

September 5, 2017

Das reale Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz wuchs im 2. Quartal 2017 um 0,3 %. Das verarbeitende Gewerbe, der Finanzsektor und das Gastgewerbe stützten das Wachstum massgeblich. Der Handel, die öffentliche Verwaltung und der Gesundheitssektor entwickelten sich hingegen schwach. Verwendungsseitig wurde das Wachstum durch die inländische Nachfrage getragen: Positive Impulse kamen sowohl vom Konsum als auch von den Investitionen. Die Handelsbilanz trug hingegen negativ zum BIP-Wachstum bei. Die vorliegende Quartalsschätzung beruht auf den aktuellen, revidierten Jahreszahlen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) ab 1995.

Download Medienmitteilung
Schweiz / 2. Quartal 2017
Weitere

Read More »

Detailhandelsumsätze im Juli 2017: Umsätze im Schweizer Detailhandel gehen im Juli 2017 zurück

September 1, 2017

Neuchâtel, 01.09.2017 (BFS) – Die Detailhandelsumsätze sind im Juli 2017 im Vergleich zum Vorjahr nominal um 0,8 Prozent gefallen. Saisonbereinigt registrierten die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat einen Rückgang um 1,1 Prozent. Dies geht aus den provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Die realen, ebenfalls um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Juli 2017 im Vorjahresvergleich um 0,7 Prozent gesunken. Die reale Entwicklung berücksichtigt die Teuerung. Gegenüber dem Vormonat gingen die realen Detailhandelsumsätze saisonbereinigt um 1,3 Prozent zurück.

Detailhandel ohne

Read More »

Structural Business Statistics 2015: Employment grows again thanks to the tertiary sector

August 29, 2017

Neuchâtel, 24.08.2017 (FSO) – There were 597,000 enterprises in Switzerland in 2015, i.e. an increase of 3578 entities (+0.6%) in one year. The number of jobs, measured in full-time equivalents, also saw similar growth (+0.5%). These changes were mainly due to the dynamism of very small and very large units in the tertiary sector, according to the latest findings of the structural business statistics (STATENT) from the Federal Statistical Office (FSO)
Download press release Structural Business Statistics 2015

Beschäftigung nimmt dank dem tertiären Sektor erneut zu
Neuchâtel, 24.08.2017 (BFS) – Im Jahr 2015 zählte die Schweiz 597’000 Unternehmen, was einem Anstieg um 3578 Einheiten (+0,6%) innerhalb eines Jahres

Read More »

Employment barometer in 2nd quarter 2017: Employment situation: more confident business outlook

August 28, 2017

Neuchâtel, 28.08.2017 (FSO) – In the 2nd quarter 2017, total employment (number of jobs) rose by 0.4% in comparison with the same quarter a year earlier (+0.1% with previous quarter). In full-time equivalents, employment in the same period rose by 0.2%. The Swiss economy counted 5700 more vacancies than in the corresponding quarter of the previous year (+10.5%) and the employment outlook indicator is also indicating an upward trend (+0.7%). These are some of the findings from the Federal Statistical Office (FSO).

Switzerland Employment Level Q2 2017(see more posts on Switzerland KOF Economic Barometer, ) Source: Investing.com – Click to enlarge
Download press release: Employment barometer in 2nd quarter 2017

Read More »

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung der Schweiz 2016: Schweizer Wirtschaft verbuchte 2016 eine leichte Wachstumsbeschleunigung

August 28, 2017

Neuchâtel, 28.08.2017 (OFS) – Die Schweizer Wirtschaft verzeichnete 2016 einen Anstieg des Bruttoinlandproduktes (BIP) zu Preisen des Vorjahres um 1,4 Prozent (2015: +1,2%). Diese Wachstumsbeschleunigung erfolgte in einem kontrastreichen Umfeld, das sich durch eine starke Zunahme des Aussenhandels und der Ausrüstungsinvestitionen auszeichnete. Das Bruttonationaleinkommen (BNE) zu laufenden Preisen ging hingegen um 0,7 Prozent zurück, was auf einen verschlechterten Saldo der Einkommen mit dem Ausland zurückzuführen ist. Die ersten Schätzungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) für das Jahr 2016 werden von einer Revision der Ergebnisse für den Zeitraum 1995-2015 begleitet.

Aufgrund massgeblicher

Read More »

Beschäftigungsbarometer im 2. Quartal 2017: Beschäftigungslage: Firmen schauen zuversichtlicher in die Zukunft

August 28, 2017

Neuchâtel, 28.08.2017 (BFS) – Im 2. Quartal 2017 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) im Vergleich zum Vorjahresquartal um 0,4 Prozent gestiegen (+0,1% zum Vorquartal). In Vollzeitäquivalenten stieg die Beschäftigung im selben Zeitraum um 0,2 Prozent. Es wurden in der gesamten Wirtschaft 5700 offene Stellen mehr gezählt als im entsprechenden Vorjahresquartal (+10,5%) und auch der Indikator der Beschäftigungsaussichten zeigt nach oben (+0,7%). Dies geht aus den neuen Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

Gemäss der Beschäftigungsstatistik wies die Schweiz im 2. Quartal 2017 insgesamt 4,915 Millionen Beschäftigte im sekundären und tertiären Sektor auf. Dies entspricht einer Zunahme

Read More »