Friday , August 12 2022
Home / Swiss Statistics
Swiss Statistics

Swiss Statistics

The Swiss Federal Statistics Office publishes information on the situation and developments in Switzerland in a multitude of fields and plays a part in enabling comparisons at an internal level.

Articles by Swiss Statistics

Stadt Bern – Über 700 ukrainische Geflüchtete im 1. Halbjahr 2022

3 days ago

Bern, 9. August 2022. Am 30. Juni 2022 zählte die Stadt Bern 143 511 Einwohner*innen, 357 Personen mehr als zu Jahresbeginn. Diese Zunahme der Stadtberner Wohnbevölkerung im 1. Halbjahr 2022 ist durch einen positiven Wanderungssaldo von 327 Personen und einen leichten Geburtenüberschuss von 30 Personen zustande gekommen. Der Wanderungsüberschuss ist vollumfänglich auf die geflüchteten Personen aus der Ukraine zurückzuführen: 771 zugezogene Personen sind ukrainischer Nationalität. Dies zeigen neueste Auswertungen von Statistik Stadt Bern.

Download Medienmitteilung
Stadt Bern – Über 700 ukrainische Geflüchtete im 1. Halbjahr 2022

Read More »

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Juli 2022

4 days ago

Registrierte Arbeitslosigkeit im Juli 2022 – Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juli 2022 91 474 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1037 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 36 805 Personen (-28,7%).

Download Medienmitteilung
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Juli 2022
Weitere Sprachen
IT

FR

Verwandte Dokumente

Die Lage auf dem

Read More »

Schweizer Hotellerie: Logiernächte steigen im 1. Halbjahr 2022 um 47,3% an

7 days ago

05.08.2022 – Die Hotellerie in der Schweiz verzeichnete im 1. Halbjahr 2022 mit 16,9 Millionen Logiernächten gegenüber dem 1. Halbjahr 2021 eine Zunahme um 47,3% (+5,4 Millionen). Mit insgesamt 10,0 Millionen Logiernächten erhöhte sich die inländische Nachfrage um 8,0% (+740 000). Die Nachfrage der ausländischen Besucherinnen und Besucher wuchs auf 6,9 Millionen Logiernächte, was einer starken Zunahme um +4,7 Millionen Logiernächte (+212,8%) entspricht. Dies geht aus den provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Im 1. Halbjahr 2022 blieb die Nachfrage im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode weiterhin hoch. Verglichen mit den ersten sechs Monaten

Read More »

Die Konsumentenpreise sind im Juli stabil geblieben

9 days ago

03.08.2022 – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) blieb im Juli 2022 im Vergleich zum Vormonat unverändert beim Stand von 104,5 Punkten (Dezember 2020 = 100). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +3,4%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Die Preisstabilität gegenüber dem Vormonat resultiert aus entgegengesetzten Entwicklungen, die sich insgesamt aufgewogen haben. Die Preise für Heizöl sind gesunken, ebenso wie jene für Bekleidung und Schuhe, was auf den Ausverkauf zurückzuführen ist. Demgegenüber sind die Preise für Gas und Parahotellerie gestiegen.
Zusätzliche Informationen in Form von Tabellen und Grafiken finden Sie

Read More »

Konsumentenstimmung verschlechtert sich erneut

10 days ago

Konsumentinnen und Konsumenten erwarten gemäss der Juli-Umfrage eine schwache Wirtschaftsentwicklung. Die eigene finanzielle Lage wird historisch negativ beurteilt. Die Neigung zu grossen Anschaffungen bleibt stark unterdurchschnittlich. Weiterhin sehr günstig wird die Lage am Arbeitsmarkt eingeschätzt.

Download Medienmitteilung
Konsumentenstimmung verschlechtert sich
erneut(PDF, 3 Seiten, 287 kB)
Weitere Sprachen
IT

FR

EN

Verwandte Dokumente

Konsumentenstimmung: Resultate der Umfrage von Juli 2022

Read More »

Umsätze im Schweizer Detailhandel gehen im Juni nach oben

14 days ago

29.07.2022 – Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Juni 2022 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat nominal um 3,2% gestiegen. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 0,1% angewachsen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Die realen, um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Juni 2022 im Vorjahresvergleich um 1,2% gestiegen. Die reale Entwicklung berücksichtigt die Teuerung. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die realen Detailhandelsumsätze saisonbereinigt um 0,1%.
Detailhandel ohne Tankstellen
Bereinigt um Verkaufs- und

Read More »

Swiss Retail Sales, June 2022: +3.2 percent Nominal and +1.2 percent Real

14 days ago

29.07.2022 – Turnover adjusted for sales days and holidays rose in the retail sector by 3.2% in nominal terms in June 2022 compared with the previous year. Seasonally adjusted, nominal turnover rose by 0.1% compared with the previous month. These are provisional findings from the Federal Statistical Office (FSO).
Real turnover adjusted for sales days and holidays rose in the retail sector by 1.2% in June 2022 compared with the previous year. Real growth takes inflation into consideration. Compared with the previous month, real, seasonally adjusted retail trade turnover registered an increase of 0.1%.
Retail sector excluding service stations
Adjusted for sales days and holidays, the retail sector excluding service stations showed a 1.8% increase in nominal turnover

Read More »

Höhere Holzpreise fördern die Holzernte im Jahr 2021

17 days ago

26.07.2022 – Mit knapp 5 Millionen Kubikmetern wurden 2021 insgesamt 4% mehr Holz geerntet als im Vorjahr.  Das Stammholz machte 2,5 Millionen Kubikmeter aus – eine Zunahme von 6%. Das Energieholz bestätigte seine wichtige Stellung in der Energieversorgung. Dabei stieg die Nachfrage nach Stückholz wieder an und die höheren Holzpreise verringerten die Defizite der Forstbetriebe. Dies geht aus der Forststatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS) sowie dem forstwirtschaftlichen Testbetriebsnetz des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) hervor.
Die Zunahme um 4% auf knapp 5 Millionen Kubikmeter bedeutet die zweite Ertragssteigerung bei der Holzernte in Folge. Letztmals wurde in den Jahren 2018

Read More »

Construction expenditure remains at the same level in 2021 for the second time in a row

24 days ago

17.07.2022 – Construction expenditure again remained stable in 2021 compared with the previous year. Investments in civil engineering rose by 1.0% and those in building construction fell by 0.4%. As a result, total investment in construction showed a decline of 0.1%. These are the provisional findings from the Construction Statistics from the Federal Statistical Office (FSO).

Percentage change in construction expenditure by type of building and by type of work Source: bfs.admin.ch – Click to enlarge
You will find further information such as tables in the press releases in German, French and Italian. The English version only includes the lead of the press release.

Download press release: Construction expenditure remains at the same level in 2021 for the second

Read More »

Bauausgaben verharren 2021 zum zweiten Mal in Folge auf dem gleichen Niveau

24 days ago

17.07.2022 – Die Bauausgaben sind im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr erneut stabil geblieben. Die Investitionen in den Tiefbau stiegen um 1,0% und jene in den Hochbau sanken um 0,4%. Damit verzeichneten die Bauinvestitionen insgesamt einen Rückgang von 0,1%. Dies zeigen die provisorischen Resultate der Baustatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Die gesamten Bauausgaben setzen sich aus den Bauinvestitionen und den öffentlichen Unterhaltsarbeiten zusammen. Sie verblieben im Jahr 2021 auf dem Vorjahresniveau (real –2,8%). Schon ein Jahr zuvor stagnierten die Bauausgaben, während sie im Jahr 2019 um 0,2% zugenommen hatten. Die Ausgaben in die öffentlichen Unterhaltsarbeiten

Read More »

Produzenten- und Importpreisindex steigt im Juni um 0,3%

29 days ago

14.07.2022 – Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Juni 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,3% und erreichte den Stand von 109,8 Punkten (Dezember 2020 = 100). Höhere Preise zeigten insbesondere Mineralölprodukte. Im Vergleich zum Juni 2021 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 6,9%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Für den Anstieg des Produzentenpreisindexes gegenüber dem Vormonat waren vor allem die höheren Preise für Produkte der Bauschreinerei und des Innenausbaus sowie für Mineralölprodukte verantwortlich. Steigende Preise zeigten auch Gas und Milchprodukte. Billiger wurde dagegen

Read More »

Swiss Producer and Import Price Index in June 2022: +6.9 percent YoY, +0.3 percent MoM

29 days ago

14.07.2022 – The Producer and Import Price Index rose in June 2022 by 0.3% compared with the previous month, reaching 109.8 points (December 2020 = 100). Petroleum products in particular were more expensive. Compared with June 2021, the price level of the whole range of domestic and imported products rose by 6.9%. These are the results from the Federal Statistical Office (FSO).
In particular, higher prices for builders’ and interiors’ joinery as well as petroleum products were responsible for the increase in the producer price index compared with the previous month. Increasing prices were also seen for gas and dairy products. In contrast, scrap became cheaper.

Switzerland Producer Price Index (PPI) YoY, June 2022(see more posts on Switzerland Producer Price

Read More »

Zürich wächst bis 2040 voraussichtlich um 74000 Personen

July 13, 2022

Gemäss den neuesten Szenarienrechnungen werden im Jahr 2040 etwa 510 000 Menschen in der Stadt Zürich wohnen. Die Zunahme von 74 000 Personen entspricht ungefähr der Bevölkerungszahl der Stadt St. Gallen. Die Quartiere Seebach, Altstetten, Affoltern und Hirzenbach werden besonders stark zulegen.

Download Medienmitteilung
Zürich wächst bis 2040 voraussichtlich um 74000 Personen(PDF, 5 Seiten, 150 kB)

Weiterführende Links

Weiterführende Informationen

Read More »

Stimmbeteiligung aus langfristiger Perspektive

July 13, 2022

Die Beteiligung an eidgenössischen und kantonalen Urnengängen ist ein wichtiger Gradmesser dafür, wie gross das Interesse der Stimmberechtigten am politischen Geschehen ist und wie stark sie daran mitwirken. Die aktuelle Publikation des Statistischen Amtes des Kantons Zürich blickt für einmal weit zurück und analysiert die Entwicklung der Abstimmungsbeteiligung im Kanton Zürich seit 1945.

Download Medienmitteilung
Stimmbeteiligung aus langfristiger Perspektive

Read More »

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Juni 2022

July 7, 2022

Registrierte Arbeitslosigkeit im Juni 2022 – Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juni 2022 92 511 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 5 493 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 2,1% im Mai 2022 auf 2,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 39 310 Personen (-29,8%).

Download Medienmitteilung
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Juni 2022
Weitere Sprachen
IT

FR

Verwandte Dokumente

Read More »

Medical practices played an active part in the vaccination campaign in 2021

July 6, 2022

05.07.2022 – In 2021, for the second consecutive year, the activity of medical practices was affected by the COVID-19 pandemic. Despite an improved situation compared with 2020, two out of five medical practices experienced reduced activity and one in five had to resort to short-time work. Three out of five primary care practices participated in the vaccination campaign that began at the end of 2020. These are some of the results from the latest survey of structural data from medical practices and ambulatory centres carried out by the Federal Statistical Office (FSO).

.

Download press release: Medical practices played an active part in the vaccination campaign in 2021
Other languages
FR
IT
DE

[embedded content]

Read More »

Almost every sixth person lived in a household with arrears in 2020

July 6, 2022

04.07.2022 – Vehicle leases and arrears are the most common types of debt in Switzerland. In 2020, 15.5% of the population lived in a household with at least one vehicle lease and 14.9% in a household with at least one arrear in the past 12 months. 6.9% lived in a household with at least three different types of debt. These are some of the findings from the Survey on Income and Living Conditions (SILC) conducted by the Federal Statistical Office (FSO). The results represent the situation before and at the start of the COVID-19 pandemic.

Share of the population living in a household with debt 2020 Source: bfs.admin.ch – Click to enlarge

Download press release: Almost every sixth person lived in a household with arrears in 2020

[embedded content]

Read More »

Wohnbau in der Stadt Zürich markant teurer

July 6, 2022

Der von Statistik Stadt Zürich jährlich berechnete Zürcher Index der Wohn-baupreise ist zwischen April 2021 und April 2022 um 6,7 Prozent gestiegen und hat den Stand von 107,9 Punkten erreicht (Basis April 2020 = 100). Zwischen 2020 und 2021 hatte der Index noch einen deutlich schwächeren Anstieg verzeichnet.

Download Medienmitteilung
Wohnbau in der Stadt Zürich markant teurer(PDF, 2 Seiten, 269 kB)

Weiterführende Links

Weiterführende Informationen

Read More »

11 000 Schwangerschaftsabbrüche im Jahr 2021 in der Schweiz – Rate bleibt im Vergleich zu 2020 konstant

July 6, 2022

06.07.2022 – Trotz leichten Variationen sind die Raten der Schwangerschaftsabbrüche in der Schweiz im Jahr 2021 vergleichbar mit denen vom Jahr 2020. Im Jahr 2021 lag die Rate bei 6,7 pro 1000 Frauen, im Jahr 2020 bei 6,8. Im internationalen Vergleich ist die Rate der Schwangerschaftsabbrüche in der Schweiz niedrig, auch wenn die Schwangerschaftsabbrüche seit 2017 wieder zunehmen. Ähnliche Abbruchraten wie in den Jahren 2020 und 2021 wurden zuletzt in den Jahren 2010 bis 2012 beobachtet. Dies zeigen die definitiven Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Im Jahr 2021 wurden insgesamt 11 049 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet. Bei Frauen mit Wohnsitz in der Schweiz waren es 10

Read More »

Arztpraxen beteiligten sich 2021 stark an der Covid-19-Impfkampagne

July 5, 2022

05.07.2022 – Im Jahr 2021 wirkte sich die Covid-19-Pandemie das zweite Jahr in Folge auf die Tätigkeit der Arztpraxen aus. Obschon sich die Situation gegenüber 2020 verbesserte, wiesen zwei von fünf Arztpraxen eine reduzierte Tätigkeit auf und jede fünfte Arztpraxis musste auf Kurzarbeit umstellen. Drei von fünf Arztpraxen in der medizinischen Grundversorgung beteiligten sich an der Impfkampagne, die Ende 2020 startete. Dies sind einige Ergebnisse der letzten Erhebung der Strukturdaten der Arztpraxen und ambulanten Zentren des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Zwischen November 2020 und Oktober 2021 beeinträchtigten die Covid-19-Pandemie und die Massnahmen zu ihrer Eindämmung

Read More »

Swiss Consumer Price Index in June 2022: +3.4 percent YoY, +0.5 percent MoM

July 5, 2022

04.07.2022 – The consumer price index (CPI) increased by 0.5% in June 2022 compared with the previous month, reaching 104.5 points (December 2020 = 100). Inflation was +3.4% compared with the same month of the previous year. These are the results of the Federal Statistical Office (FSO).
The 0.5% increase compared with the previous month is due to several factors including rising prices for fuel. Heating oil also recorded a price increase, as did fruiting vegetables. In contrast, prices for red wines and salads decreased.

Switzerland Consumer Price Index (CPI) YoY, June 2022(see more posts on Switzerland Consumer Price Index, ) Source: investing.com – Click to enlarge

Download press release: Consumer prices increased by 0.5% in June

[embedded

Read More »

Fast jede sechste Person lebte 2020 in einem Haushalt mit Zahlungsrückstand

July 4, 2022

04.07.2022 – Fahrzeug-Leasings und Zahlungsrückstände sind die häufigsten Schuldenarten in der Schweiz. Im Jahr 2020 lebten 15,5% der Bevölkerung in einem Haushalt mit mindestens einem Fahrzeug-Leasing und 14,9% in einem Haushalt mit mindestens einem Zahlungsrückstand in den vorangehenden zwölf Monaten. 6,9% lebten in einem Haushalt mit mindestens drei verschiedenen Schuldenarten. Dies sind einige Ergebnisse der Erhebung über die Einkommen und Lebensbedingungen (SILC) des Bundesamts für Statistik (BFS). Die Resultate bilden die Situation vor und zu Beginn der Covid-19-Pandemie ab.
Zu den Schuldenarten zählen neben den Zahlungsrückständen und den Fahrzeug-Leasings Klein- oder

Read More »

Die Konsumentenpreise sind im Juni um 0,5% gestiegen

July 4, 2022

04.07.2022 – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) stieg im Juni 2022 im Vergleich zum Vormonat um 0,5% und erreichte den Stand von 104,5 Punkten (Dezember 2020 = 100). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +3,4%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Der Anstieg um 0,5% im Vergleich zum Vormonat ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, unter anderem auf die höheren Treibstoffpreise. Die Preise für Heizöl und für Fruchtgemüse sind ebenfalls angestiegen. Die Preise für Rotweine sind hingegen gesunken, ebenso wie jene für Salate.
Zusätzliche Informationen in Form von Tabellen und Grafiken finden Sie in der nachfolgenden

Read More »

Swiss Retail Sales, May 2022: 0.0 percent Nominal and -1.6 percent Real

July 1, 2022

30.06.2022 – Nominal retail trade turnover adjusted for sales days and holidays remained stable in May 2022 compared with the same month of the previous year with a rate of change of 0.0%. Seasonally adjusted, nominal turnover rose by 1.6% compared with the previous month. These are provisional findings from the Federal Statistical Office (FSO).
Real turnover adjusted for sales days and holidays fell in the retail sector by 1.6% in May 2022 compared with the previous year. Real growth takes inflation into consideration. Compared with the previous month, real, seasonally adjusted retail trade turnover registered an increase of 1.1%.
Retail sector excluding service stations
Adjusted for sales days and holidays, the retail sector excluding service stations showed

Read More »

International tourism still strongly impacted by the COVID-19 crisis in 2021

June 30, 2022

The COVID-19 crisis continued to have a major impact on the tourism sector in 2021. After the shock of 2020, there was still no return to the pre-pandemic situation. The number of people travelling remained well below 2019 levels. Revenue (foreign visitors to Switzerland) in the tourism balance increased to CHF 10.1 billion, standing at 43.9% below its 2019 level. At the same time, expenditure (Swiss residents travelling abroad) rose by 13.4% but remained 43% below the level recorded in 2019. In the final analysis, the balance of tourism was negative at –CHF 605 million, according to initial estimates from the Federal Statistical Office (FSO).

.

Download press release: International tourism still strongly impacted by the COVID-19 crisis in 2021

Read More »

Umsätze im Schweizer Detailhandel bleiben im Mai 2022 unverändert

June 30, 2022

30.06.2022 – Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Mai 2022 mit einer Veränderungsrate von 0,0% im Vergleich zum Vorjahresmonat nominal stabil geblieben. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 1,6% angewachsen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Die realen, ebenfalls um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Mai 2022 im Vorjahresvergleich um 1,6% gefallen. Die reale Entwicklung berücksichtigt die Teuerung. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die realen Detailhandelsumsätze saisonbereinigt um 1,1%.
Detailhandel ohne

Read More »

Die Dokumentation von Verwaltungsdaten nimmt Fahrt auf

June 30, 2022

30.06.2022 – Der Bundesrat will Personen und Unternehmen von administrativem Aufwand entlasten. Hierfür verwendet die Verwaltung bereits vorhandene Informationen mehrfach und reduziert so Doppelerhebungen. 2019 beauftragte der Bundesrat das Bundesamt für Statistik (BFS), die Mehrfachnutzung von Daten voranzutreiben. Kernstück hierfür ist die I14Y Interoperabilitätsplattform, welche bestehende Datensammlungen und Nomenklaturen öffentlich dokumentiert. Neu aufgeschaltete Funktionen unterstützen die Katalogisierung der Datenbestände. Zudem können nun auch die Inhalte der Plattform heruntergeladen und weiterverwendet werden. 
Die I14Y Interoperabilitätsplattform (www.I14Y.admin.ch) macht

Read More »

Auch 2021 hat der internationale Tourismus wegen Covid-19 stark gelitten

June 28, 2022

28.06.2022 – Die Covid-19-Pandemie beeinträchtigte den Tourismussektor auch 2021 stark. Nach dem Schock von 2020 hat sich die Lage noch immer nicht normalisiert. Die Zahl der Reisenden lag nach wie vor deutlich unter jener von 2019. Die von ausländischen Gästen in der Schweiz generierten Einnahmen in der Fremdenverkehrsbilanz erhöhten sich zwar auf 10,1 Milliarden Franken, waren aber immer noch um 43,9% tiefer als 2019. Die Ausgaben der Schweizer Wohnbevölkerung für Auslandreisen nahmen um 13,4% zu, doch auch sie blieben 43% niedriger als zwei Jahre zuvor. Gemäss ersten Schätzungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) beläuft sich der Saldo der Fremdenverkehrsbilanz auf –605 Millionen

Read More »

Zunahme der Jugendurteile im Jahr 2021, ausgenommen Urteile im Zusammenhang mit dem Betäubungsmittelgesetz

June 28, 2022

28.06.2022 – Im Jahr 2021 wurden 20 902 Jugendurteile ausgesprochen, das entspricht einer Zunahme von 7,5% gegenüber 2020. Die Urteile aufgrund von Widerhandlungen gegen das Strafgesetzbuch sind um 6,4% und jene aufgrund von Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz um 15,4% angestiegen. Die Urteile aufgrund von Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz gingen hingegen um 23% zurück. Als häufigste Sanktionen wurden Verweise, persönliche Leistungen und Bussen ausgesprochen. Insgesamt waren 1038 Jugendliche von einer Fremdplatzierung betroffen. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Im Jahr 2021 wurden 8578 Jugendurteile aufgrund von Widerhandlungen

Read More »

Bundesaufwendungen für Forschung und Entwicklung sind 2021 zurückgegangen

June 27, 2022

27.06.2022 – 2021 wendete der Bund 2,2 Milliarden Franken für die Umsetzung und Unterstützung von Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung auf. Im Vergleich zum letzten Beobachtungsjahr (2019) entspricht dies einer Abnahme von 413 Millionen Franken (–16%). Hauptgrund für diesen Rückgang ist die Nichtassoziierung der Schweiz am Rahmenprogramm der Europäischen Union (EU) für Forschung und Innovation «Horizon Europe». Diese Ergebnisse gehen aus der Auswertung von Administrativdaten des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Nachdem die Aufwendungen des Bundes für Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung mehrere Jahre zugenommen hatten, verringerten sie sich zwischen 2019

Read More »