Sunday , September 22 2019
Home / Never mind the markets / Der Geldmangel der Ökonomen

Der Geldmangel der Ökonomen

Summary:
Wächst Geld wirklich nicht auf Bäumen? Wer weiss … Foto: Pixabay, Pexels Worum geht es in der ökonomischen Wissenschaft? Die meisten würden wohl sogleich antworten: ums Geld. Die Wahrheit ist, das Geld und mit ihm das gesamte Finanzwesen wurde in diesem Fach über die letzten Jahrzehnte sträflich vernachlässigt. Geld wurde meist nur als Schmiermittel betrachtet, das «exogen», also von aussen irgendwie ins Spiel kommt. Seine Herkunft und die mit ihm verbundene Funktion der Notenbanken und der Finanzbranche haben in den Details wenig interessiert. Selbst in Lehrbüchern wurde das Thema mit ein paar wenigen Formeln zu Geldnachfrage und -angebot abgehandelt. Es war die wohl wertvollste Leistung der Vollgeldinitiative, die gestern vom Schweizer Volk wuchtig abgelehnt wurde, dass sie diesen

Topics:
Markus Diem Meier considers the following as important: , , ,

This could be interesting, too:

Mathias Binswanger writes Droht ein Wachstumsstopp?

Andreas Neinhaus writes Das wird teuer, liebe Italiener

Markus Diem Meier writes Die liberale Marktwirtschaft hat ein Problem

Mathias Binswanger writes Ärgern Sie sich (noch) über steigende Gesundheitskosten?

Der Geldmangel der Ökonomen

Wächst Geld wirklich nicht auf Bäumen? Wer weiss … Foto: Pixabay, Pexels

Worum geht es in der ökonomischen Wissenschaft? Die meisten würden wohl sogleich antworten: ums Geld. Die Wahrheit ist, das Geld und mit ihm das gesamte Finanzwesen wurde in diesem Fach über die letzten Jahrzehnte sträflich vernachlässigt.

Geld wurde meist nur als Schmiermittel betrachtet, das «exogen», also von aussen irgendwie ins Spiel kommt. Seine Herkunft und die mit ihm verbundene Funktion der Notenbanken und der Finanzbranche haben in den Details wenig interessiert. Selbst in Lehrbüchern wurde das Thema mit ein paar wenigen Formeln zu Geldnachfrage und -angebot abgehandelt.

Es war die wohl wertvollste Leistung der Vollgeldinitiative, die gestern vom Schweizer Volk wuchtig abgelehnt wurde, dass sie diesen Mangel an Wissen offengelegt hat, selbst wenn dieses Mangelwissen den Initianten die Aufgabe erschwert hat, ihr Anliegen zu vermitteln. Auch Debatten zum Thema scheiterten oft daran, dass die Leute aus Kenntnismangel aneinander vorbei geredet haben.

Der Geldmangel der Ökonomen

1963 hat James Tobin (1918-2002) die Funktion der Finanzbranche und der Notenbank bei der Geldschöpfung besser beschrieben als alle nach ihm. Foto: Keystone

Man würde meinen, es sei für eine ökonomisch geschulte Person ein Leichtes, so etwas Grundlegendes wie die Entstehung des Geldes zu erklären. Das Gegenteil ist der Fall. Allein um die Frage des Geldschöpfungsprozesses ist ein heftiger Streit entbrannt – auch unter Ökonomen. Viele wurden selbst nach einem Wirtschaftsstudium zum ersten Mal überhaupt mit dieser Frage konfrontiert.

Dabei ist hier nichts neu – auch nicht beim Wissen um...

Markus Diem Meier
Markus Diem Meier (Jg. 1963) ist Co-Leiter des Ressorts Wirtschaft beim «Tages-Anzeiger». Seit der Asienkrise schreibt er über Makroökonomie und die Finanzbranche.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *