Saturday , April 20 2024
Home / Swiss Statistics / Konjunkturprognose bestätigt: 2024 nur unterdurch-schnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft

Konjunkturprognose bestätigt: 2024 nur unterdurch-schnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft

Summary:
Wie bisher erwartet die Expertengruppe Konjunkturprognosen des Bundes für 2024 ein deutlich unterdurchschnittliches Wachstum des Sportevent-bereinigten BIP der Schweiz (1,1 %; unveränderte Prognose). Im Zuge einer allmählichen Erholung der Weltwirtschaft sollte sich das Wachstum 2025 bei 1,7 % normalisieren (unveränderte Prognose). Es bestehen konjunkturell sowohl Abwärtsrisiken als auch Aufwärtspotenziale. Download Medienmitteilung Konjunkturprognose bestätigt: 2024 nur unterdurch-schnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft(PDF, 3 Seiten, 165 kB) Weitere Sprachen FR IT

Topics:
Swiss Statistics considers the following as important:

This could be interesting, too:

Cash - "Aktuell" | News writes Boden unter vielen Städten Chinas sackt ab

Cash - "Aktuell" | News writes Abhängigkeit von China auch bei Diversifizierung in Asean-Ländern

Cash - "Aktuell" | News writes Fakten zur Unterhauswahl in Indien

Cash - "Aktuell" | News writes Bitcoin-Halving: Wichtig oder Sturm im Wasserglas?

Wie bisher erwartet die Expertengruppe Konjunkturprognosen des Bundes für 2024 ein deutlich unterdurchschnittliches Wachstum des Sportevent-bereinigten BIP der Schweiz (1,1 %; unveränderte Prognose). Im Zuge einer allmählichen Erholung der Weltwirtschaft sollte sich das Wachstum 2025 bei 1,7 % normalisieren (unveränderte Prognose). Es bestehen konjunkturell sowohl Abwärtsrisiken als auch Aufwärtspotenziale.


Download Medienmitteilung

Konjunkturprognose bestätigt: 2024 nur unterdurch-schnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft
(PDF, 3 Seiten, 165 kB)


Weitere Sprachen


Verwandte Dokumente

Konjunkturprognosen der Expertengruppe des Bundes für den Frühling 2024


Weiterführende Links

Swiss Statistics
The Swiss Federal Statistics Office publishes information on the situation and developments in Switzerland in a multitude of fields and plays a part in enabling comparisons at an internal level.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *