Monday , February 26 2024
Home / Swiss Statistics / Neurentenstatistik: Ergebnisse 2022

Neurentenstatistik: Ergebnisse 2022

Summary:
24.11.2023 - 2022 waren sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die Kapitalleistungen aus der beruflichen Vorsorge (2. Säule), die nach dem gesetzlichen Rentenalter bezogen wurden, am höchsten. Von den Personen, die 2022 eine neue Leistung bezogen haben, erhielten 44% eine Rente, 37% ein Kapital und 19% eine Kombination aus beidem. Soweit einige Ergebnisse zur beruflichen Vorsorge aus der Neurentenstatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS).Eine neu ausbezahlte Altersrente aus der beruflichen Vorsorge (BV) belief sich 2022 für Frauen im Median auf 1217 Franken, für Männer auf 2077 Franken pro Monat. Dies bedeutet, 50% der ausbezahlten Renten waren höher und 50% tiefer als der

Topics:
Swiss Statistics considers the following as important:

This could be interesting, too:

Acemaxx-Analytics writes Inflation und Aktien

finews.ch writes Property One zieht es nach Ausserschwyz

Investec writes Switzerland’s marriage tax penalty back in the spotlight

Investec writes More than 17,000 drivers fined in a month on one Zurich street

24.11.2023 - 2022 waren sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die Kapitalleistungen aus der beruflichen Vorsorge (2. Säule), die nach dem gesetzlichen Rentenalter bezogen wurden, am höchsten. Von den Personen, die 2022 eine neue Leistung bezogen haben, erhielten 44% eine Rente, 37% ein Kapital und 19% eine Kombination aus beidem. Soweit einige Ergebnisse zur beruflichen Vorsorge aus der Neurentenstatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Eine neu ausbezahlte Altersrente aus der beruflichen Vorsorge (BV) belief sich 2022 für Frauen im Median auf 1217 Franken, für Männer auf 2077 Franken pro Monat. Dies bedeutet, 50% der ausbezahlten Renten waren höher und 50% tiefer als der jeweilige Betrag. Der Medianbetrag der von den Pensionskassen und Freizügigkeitseinrichtungen entrichteten Kapitalleistungen betrug bei den Männern knapp 153 564 Franken und bei den Frauen 65 622 Franken.

Die grossen Abweichungen zwischen Frauen und Männern bei den bezogenen Leistungen lassen sich hauptsächlich mit den unterschiedlichen beruflichen Laufbahnen erklären. Frauen unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit häufiger und arbeiten mehr Teilzeit, beides in erster Linie aus familiären Gründen. Auch der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern führt zu Differenzen bei den BV-Leistungen. Haus- und Familienarbeit, die häufiger von den Frauen übernommen wird, ist unbezahlt und hat keinen Einfluss auf die Leistungen aus der Altersvorsorge.

Nach dem Rentenalter bezogenes Kapital aus der 2. Säule am höchsten

2022 waren sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen die Kapitalleistungen aus der beruflichen Vorsorge (2. Säule), die nach dem gesetzlichen Rentenalter bezogen wurden, am höchsten (Median: Männer: 180 839 Fr., Frauen: 81 897 Fr.). Dahinter folgten bei den Männern die vor Erreichen des gesetzlichen Rentenalters erhaltenen Kapitalleistungen (Median: 159 164 Franken) und schliesslich die mit 65 Jahren bezogenen Leistungen (143 046 Franken). Bei den Frauen war der Medianbetrag der vor dem gesetzlichen Rentenalter erhaltenen Kapitalleistungen höher als jener der Leistungen, die bei Erreichen des gesetzlichen Rentenalters ausbezahlt wurden (63 257 bzw. 61 055 Franken). 

Renten werden weiterhin bevorzugt

2022 bezogen nahezu die Hälfte der am 31. Dezember ständig in der Schweiz wohnhaften Bezügerinnen und Bezüger einer BV-Leistung ausschliesslich eine Rente (44%). Knapp 37% liessen sich ihre Altersleistung vollständig als Kapital auszahlen. Die übrigen Neubezügerinnen und Neubezüger (19%) bezogen im Jahr 2022 eine Kombination aus Rente und Kapital. 

Bei den Personen, die ausschliesslich eine Rente bezogen haben, sind deutliche Geschlechterunterschiede festzustellen. Bei den Frauen lag der Medianbetrag nahezu 40% tiefer als bei den Männern (1260 Franken gegenüber 2205 Franken). Auch bei den Personen, die eine Kombination aus Rente und Kapital erhielten, war die Differenz zwischen den Geschlechtern deutlich. Die Rente belief sich hier bei den Männern im Median auf 2035 Franken, bei den Frauen auf 1192 Franken.

Zusätzliche Informationen finden Sie in der nachfolgenden PDF-Datei.


Download Medienmitteilung

Neurentenstatistik: Ergebnisse 2022
(PDF, 4 Seiten, 179 kB)


Weitere Sprachen


Verwandte Dokumente

Neurentenstatistik 2022


Tags

Frau Mann Geschlecht
Swiss Statistics
The Swiss Federal Statistics Office publishes information on the situation and developments in Switzerland in a multitude of fields and plays a part in enabling comparisons at an internal level.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *