Monday , March 25 2019
Home / Swiss Statistics / Durchschnittliche Jahresteuerung von 0,9% im Jahr 2018

Durchschnittliche Jahresteuerung von 0,9% im Jahr 2018

Summary:
9.1.2019 - Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) sank im Dezember 2018 im Vergleich zum Vormonat um 0,3% und erreichte den Stand von 101,5 Punkten (Dezember 2015 = 100). Die Teuerung gegenüber dem Vorjahresmonat betrug 0,7%. 2018 belief sich die durchschnittliche Jahresteuerung auf 0,9%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. Die durchschnittliche Jahresteuerung 2018 entspricht der Veränderungsrate zwischen dem Jahresmittel 2018 und dem Jahresmittel 2017. Das Jahresmittel berechnet sich als arithmetischer Durchschnittswert der zwölf Monatsindizes des Kalenderjahres. 2018 betrug die durchschnittliche Jahresteuerung 0,9%. Dieser Anstieg ist insbesondere auf höhere Preise für Erdölprodukte sowie auf

Topics:
Swiss Statistics considers the following as important:

This could be interesting, too:

Acemaxx-Analytics writes Inverse Ertragskurve und Geldpolitik

Liliane HeldKhawam writes LETTRE D’UN PRÊTRE CATHOLIQUE que le NEW YORK TIMES ne diffusera pas.

Swissinfo writes Parliament rejects reform of health insurance scheme

Marc Chandler writes FOMC: Above Trend Growth Requires Continued Monetary Support

9.1.2019 - Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) sank im Dezember 2018 im Vergleich zum Vormonat um 0,3% und erreichte den Stand von 101,5 Punkten (Dezember 2015 = 100). Die Teuerung gegenüber dem Vorjahresmonat betrug 0,7%. 2018 belief sich die durchschnittliche Jahresteuerung auf 0,9%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Die durchschnittliche Jahresteuerung 2018 entspricht der Veränderungsrate zwischen dem Jahresmittel 2018 und dem Jahresmittel 2017. Das Jahresmittel berechnet sich als arithmetischer Durchschnittswert der zwölf Monatsindizes des Kalenderjahres. 2018 betrug die durchschnittliche Jahresteuerung 0,9%. Dieser Anstieg ist insbesondere auf höhere Preise für Erdölprodukte sowie auf gestiegene Wohnungsmieten zurückzuführen. Die Preise der einheimischen Produkte legten durchschnittlich 0,4% zu, während jene der Importgüter um 2,4% stiegen. 2017 hatte die durchschnittliche Jahresteuerung bei 0,5% gelegen, 2016 bei –0,4%.

Der Rückgang des LIK um 0,3% im Vergleich zum Vormonat ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, unter anderem auf die tieferen Preise für Heizöl und Treibstoffe. Gestiegen sind hingegen die Preise für Hotelübernachtungen und jene für Neuwagen.

Zusätzliche Informationen wie Tabellen und Grafiken finden Sie in der nachfolgenden PDF-Datei.

Download Medienmitteilung

Durchschnittliche Jahresteuerung von 0,9% im Jahr 2018
(PDF, 6 Seiten, 583 kB)


Weitere Sprachen


Verwandte Dokumente

Landesindex der Konsumentenpreise im Dezember 2018


Swiss Statistics
The Swiss Federal Statistics Office publishes information on the situation and developments in Switzerland in a multitude of fields and plays a part in enabling comparisons at an internal level.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *