Saturday , December 5 2020
Home / Acemaxx-Analytics / Atlas der Weltwirtschaft

Atlas der Weltwirtschaft

Summary:
BuchbesprechungHeiner Flassbeck, Friederike Spiecker und Stefan Dudey: „Atlas der Weltwirtschaft“ – Zahlen, Fakten und Analysen zur globalisierten Ökonomie, Westend Verlag, Frankfurt, November 2020Ein Bild sagt wirklich mehr als tausend Worte. „Atlas der Weltwirtschaft“ ist ein mit viel Abbildungen, Diagrammen und Tabellen versehenes Nachschlagewerk zum Wissensbereich Wirtschaft. Genau wie die in der Kartografie gebräuchliche Wortbedeutung bietet diese ...

Topics:
Acemaxx-Analytics considers the following as important:

This could be interesting, too:

finews.ch: Treffpunkt der Finanzwelt writes Marcel Hostettler: «US-Wahlen als Beispiel für Machtmissbrauch»

finews.ch: Treffpunkt der Finanzwelt writes Lakeward Management baut personell aus

finews.ch: Treffpunkt der Finanzwelt writes Edmond de Rothschild: Neue Asien-Chefin kommt von der UBS

finews.ch: Treffpunkt der Finanzwelt writes Impact Investing: Bleibt Mikrofinanz auf der Strecke?

Buchbesprechung

Heiner Flassbeck, Friederike Spiecker und Stefan Dudey: „Atlas der Weltwirtschaft“ – Zahlen, Fakten und Analysen zur globalisierten Ökonomie, Westend Verlag, Frankfurt, November 2020


Atlas der Weltwirtschaft

Ein Bild sagt wirklich mehr als tausend Worte. „Atlas der Weltwirtschaft“ ist ein mit viel Abbildungen, Diagrammen und Tabellen versehenes Nachschlagewerk zum Wissensbereich Wirtschaft. 

Genau wie die in der Kartografie gebräuchliche Wortbedeutung bietet diese Meisterleistung eine Sammlung inhaltlich, national und international zusammenhängender Themen (Aussenhandel, Arbeitslosigkeit, Sparen & Investieren, Wechselkurse, Löhne, Klimawandel usw.) in Buchform.

Wirtschaft prägt die Welt, in der wir leben. 

Angesichts der Dominanz der Ökonomie im öffentlichen Leben ist es keine Überraschung, dass sich so viele Uni-Studenten dafür entscheiden, einen kleinen Teil ihrer Ausbildung dem Studium der Volkswirtschaftslehre zu widmen.

Das Wirtschaftswachstum ist heute geringer als in den 25 Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Einkommen fallen und die Löhne stagnieren. Die Unterbeschäftigung ist die neue Arbeitslosigkeit. Deflation ist eine ernstzunehmende Drohung. Die Zinsen verharren auf der Stelle, nahe „zero lower bound“. 

Nach dem spektakulären Scheitern der neoliberalen Ideologie brauchen wir eine neue „economic story“.

Ungleichheit ist nämlich keine wirtschaftliche Notwendigkeit. Es ist ein Konstruktionsfehler. Das neoliberale Narrativ muss daher gelöscht werden. 

Wenn wir eine neue Wirtschaftsgeschichte schreiben wollen, müssen wir neue Bilder zeichnen. Und dieses Buch liefert dazu ein wichtiger Beitrag.

Beim Umdenken in der Wirtschaft geht es nicht darum, das Richtige zu finden, sondern darum, eines zu wählen oder zu schaffen, das dem Zweck am besten dient: gemeinsamen Wohlstand.

Wenn der Markt nicht eingeschränkt ist, entwürdigt er die Lebenswelt und versäumt, wesentliche öffentliche Güter zu liefern, von Bildung und Impfstoffen bis hin zu Infrastruktur (Straßen und Eisenbahnen) und Umweltschutz. 

Ein aktuelles Schwerpunktthema des Buches liegt auf der durch die Corona-Virus-Pandemie ausgelösten Krise: ein bewundernswerter Versuch, den intellektuellen Horizont des wirtschaftlichen Denkens analytisch nüchtern zu erweitern.


Atlas der Weltwirtschaft

„Die drohende Deflationsspirale durch Corona-Schock“, in: „Atlas der Weltwirtschaft“, Graph: Westend Verlag, Nov 2020








Acemaxx-Analytics
Macro economics, comics, street basketball, cross fit, dark chocolate, blogger, asset management, end this depression, now!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *