Saturday , May 21 2022
Home / Ökonomenstimme / Integration von Vertriebenen: Evidenz aus der westdeutschen Nachkriegsgeschichte

Integration von Vertriebenen: Evidenz aus der westdeutschen Nachkriegsgeschichte

Summary:
Millionen Menschen fliehen vor dem Krieg in der Ukraine. Welche Erkenntnisse liefert die Forschung zu Vertriebenen in Westdeutschland nach dem Zweiten Weltkrieg über die Integration von Flüchtlingen? Der russische Angriff auf die Ukraine hat zur größten und am schnellsten wachsenden Flüchtlingskrise in Europa seit 1945 geführt. Nach Angaben der Vereinten Nationen flohen seit dem Ausbruch des Krieges bereits mehr als 3,9 Millionen Menschen in die Nachbarländer (Stand 28.3.2022[ a ]). Schon vor dem Ukraine-Krieg waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht wie nie zuvor. Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich die Zahl der Vertriebenen auf über 82,4 Millionen Menschen verdoppelt (UNHCR 2021). Diese erschütternden Entwicklungen wecken hierzulande auch Erinnerungen an die Flucht und

Topics:
Sebastian Braun considers the following as important:

This could be interesting, too:

Swiss Statistics writes Vornamen 2021: Olivia und Noah sind in der Stadt Zürich die beliebtesten Baby-Vornamen

Swiss Statistics writes Erwerbsquote der 55- bis 64-Jährigen im Zehnjahresvergleich deutlich gestiegen

Swiss Statistics writes Zwei Drittel der Wohngebäude waren im Jahr 2020 Eigentum von Privatpersonen

Cash News writes Zuversicht für Fixed-Income-Märkte der Schwellenländer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *