Monday , August 2 2021
Home / Finews / Gun Woo: «In den USA an die Börse, in der Heimat im Gegenwind»

Gun Woo: «In den USA an die Börse, in der Heimat im Gegenwind»

Summary:
Die viel beachtete Kotierung des chinesischen Fahrdienstleisters Didi in den USA lief zunächst gut an. Doch zwei Tage nach dem Börsengang wurde bekannt, dass die chinesische Regierung das Unternehmen unter die Lupe nahm. Gun Woo analysiert in seinem Beitrag auf finews.first die Ereignisse.

Topics:
finews.ch considers the following as important: , ,

This could be interesting, too:

finews.ch writes Philip Adler: «In den USA sorgt die Libor-Ablösung für Angstschweiss»

finews.ch writes CFT macht weniger Umsatz im ersten Halbjahr 2021

finews.ch writes Clientis Sparcassa 1816: Serviceplattform auf der Zielgerade

finews.ch writes Credit Suisse: Anhaltende Personalrochaden im Risk-Management

Gun Woo: «In den USA an die Börse, in der Heimat im Gegenwind»

Die viel beachtete Kotierung des chinesischen Fahrdienstleisters Didi in den USA lief zunächst gut an. Doch zwei Tage nach dem Börsengang wurde bekannt, dass die chinesische Regierung das Unternehmen unter die Lupe nahm. Gun Woo analysiert in seinem Beitrag auf finews.first die Ereignisse.

About finews.ch
finews.ch
finews.ch richtet sich an alle Beschäftigten in der Finanzbranche, also an Banker und Versicherer, aber auch an Fondsmanager, unabhängige Vermögensverwalter, Headhunter, Juristen, Treuhänder und IT-Fachleute – im Prinzip an alle Akteure auf dem Schweizer Finanzplatz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *