Tuesday , August 9 2022
Home / Acemaxx-Analytics / Inflation und keine Bond Vigilantes

Inflation und keine Bond Vigilantes

Summary:
Die folgende Abbildung signalisiert, dass die Händler auf dem Anleihemarkt nicht einer anhaltenden Inflation rechnen.Stellen Sie sich vor, dass sich die Inflationsrate auf ein Vier-Jahrzehnt-Hoch von 6,8% beschleunigt und die festverzinslichen Wertpapiere aus dem Portfolio nicht abgestossen werden.Die Rendite der US-Staatsanleihen mit 10 Jahren Laufzeit dümpelt bei 1,4% und liegt damit nur einen halben Prozentpunkt ...

Topics:
Acemaxx-Analytics considers the following as important:

This could be interesting, too:

Marc Chandler writes Dog Days

Fintechnews Switzerland writes CME Group to Launch Euro-Denominated Bitcoin and Ether Futures

Fintechnews Switzerland writes CME Group to Launch Euro-Denominated Bitcoin and Ether Futures on August 29

Fintechnews Switzerland writes Meta: Digital Collectibles to Showcase NFTs on Instagram

Die folgende Abbildung signalisiert, dass die Händler auf dem Anleihemarkt nicht einer anhaltenden Inflation rechnen.

Stellen Sie sich vor, dass sich die Inflationsrate auf ein Vier-Jahrzehnt-Hoch von 6,8% beschleunigt und die festverzinslichen Wertpapiere aus dem Portfolio nicht abgestossen werden.

Die Rendite der US-Staatsanleihen mit 10 Jahren Laufzeit dümpelt bei 1,4% und liegt damit nur einen halben Prozentpunkt höher als zu Jahresbeginn, wie die FT aus London unterstreicht.

Selbst die Rendite von 30-jähriger US-Staatsanleihen, die auf jeden Hauch von Inflation überempfindlich reagieren sollte, ist nur von 1,6% auf 1,8% gestiegen.



US-Treasuries (UST: amerikanische Staatsanleihen) sind trotz der steigenden Inflation ruhig geblieben, Graph: FT, Dec 21, 2021 


Tatsächlich schreibt Dean Baker in einem Beitrag bei Makroskop, dass er sich keine grossen Sorgen über eine Deflation mache. Aber er halte es für nicht ausgeschlossen, dass der Verbraucher-Preisindex in den nächsten 12 Monaten tatsächlich negativ wird. 

Der Wirtschaftswissenschaftler und einer der Gründer des Center for Economic and Policy Research (CEPR) zählt dazu vier Gründer auf.

Kurzum erwartet er, dass die Preise vieler Artikel, bei denen es aufgrund der Probleme in den Lieferketten («supply chain») zu einem starken Anstieg gekommen ist, im nächsten Jahr wieder abflachen werden.



US-Breakeven Inflationsrate mit 5-Jahren Laufzeit versus Fed Funds Rate (US-Leitzins), Graph: Morgan Stanley, Dec 20, 2021


Siehe da: Inflationserwartungen in den USA, gemessen von 5-jährigen Breakeven-Rates liegen bei knapp unter 3%, was mit der eigenen Fed-Prognose für den PCE-Kernwert von 2,7% im nächsten Jahr übereinstimmt.

Auch wenn die Fed die Anleihekäufe beendet und den Leitzins (Fed Funds Rate) im nächsten Jahr dreimal anhebt, wird die Geldpolitik noch lange nicht «straff» sein, schreibt Morgan Stanley im wöchentlichen Markt-Überblick.

Selbst wenn der Leitzins im nächsten Jahr auf 1,0% angehoben wird, werden die 5- und 10-jährigen Realsätze negative bleiben, notiert die amerikanischen Investmentbank weiter.



Der Gesamtwert der globalen Aktienmärkte, der einen Rekordwert von 120 Billionen US-Dollar erreicht hat, hat sich seit dem Tiefpunkt zu Beginn der Pandemie im März 2019 verdoppelt, Graph: Bloomberg Quint, Dec 21, 2021 


Die US-Notenbank scheint tatkräftig bemüht zu sein, das Ziel der maximalen Beschäftigung zu erreichen. 

Ein Restrisiko bleibt jedoch bestehen: Überhitzung an den Märkten für Aktien.



Aktien wirken langsam überhitzt - Dass Anleihen (weisse Kurve) mehr Rendite abwerfen als Aktien (blaue Kurve), ist der historische Status quo, Graph: Bloomberg Quint, Dec 21, 2021 








Acemaxx-Analytics
Macro economics, comics, street basketball, cross fit, dark chocolate, blogger, asset management, end this depression, now!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *