Saturday , May 28 2022
Home / Acemaxx-Analytics / Fed Funds Rate und Erwartungen im Markt

Fed Funds Rate und Erwartungen im Markt

Summary:
Die Finanzmärkte liebäugeln bereits mit der Möglichkeit, dass die Fed Mitte März 2022 mit ihren Zinserhöhungen beginnt. Der endgültige Zinssatz («terminal rate»), der von den Finanzmärkten eingepreist wird, liegt unter 1,5% gegenüber 2,5% aus Sicht der Fed.Fed Funds Rate und Markterwartungen, Graph: Nordea, Dec 17, 2021Der aktuellen Vorhersage von FOMC nach (dem geldpolitischen Ausschuss der Fed) ...

Topics:
Acemaxx-Analytics considers the following as important:

This could be interesting, too:

Acemaxx-Analytics writes Geldpolitik und Ungleichgewichte zwischen Angebot und Nachfrage

finews.ch writes Credit Suisse muss Abgänge in der Ostschweiz verschmerzen

finews.ch writes Schweiz sendet trotz allem Kundendaten nach Russland

finews.ch writes Credit Suisse findet für Russen-Banker neue Beschäftigung

Die Finanzmärkte liebäugeln bereits mit der Möglichkeit, dass die Fed Mitte März 2022 mit ihren Zinserhöhungen beginnt. 

Der endgültige Zinssatz («terminal rate»), der von den Finanzmärkten eingepreist wird, liegt unter 1,5% gegenüber 2,5% aus Sicht der Fed.


Fed Funds Rate und Markterwartungen, Graph: Nordea, Dec 17, 2021


Der aktuellen Vorhersage von FOMC nach (dem geldpolitischen Ausschuss der Fed) werden die Übernachtzinsen («overnight rates») von derzeit Null auf 1,60% im Jahr 2023 und 2,10% im Jahr 2024 steigen. 

Doch die Händler am Anleihemarkt sehen das anders: Die Eurodollar-Futures-Kontrakte preisen 1,50% für beide Termine ein.



Fed Funds Rate vs. Terminal Rate gemäss Erwartungen in den Futures-Märkten, Graph: Bloomberg, Dec 18, 2021 


Auch auf dieser Seite des Atlantiks sieht es in Sachen Inflation ähnlich aus:

Die EZB betrachtet in ihren Inflationsprojektionen den größten Teil der aktuellen Inflation als vorübergehend an: Die Kerninflation wird demnach auch 2024 unter dem 2%-Ziel der EZB bleiben.



Anleihekauf-Programme der EZB: APP and PEPP, Graph: Nordea, Dec 17, 2021


Die Komplexität moderner Lieferkettensupply chains») und das Ausmass von Nachfrage- und Angebotsschocks in den 2020er Jahren eine lebhafte Debatte unter den Anlegern über die Inflations- und Wachstumsaussichten ausgelöst, was die angemessene Reaktion der Wirtschaftspolitik auf Investitionsaussichten und die Beschäftigung betrifft.



Die EZB rechnet mit einer etwas höheren Teuerung im kommenden Jahr. Aber sie geht davon aus, dass die Inflation in den Jahren 2023 und 2024 unter dem Zielwert von 2% liegen wird, Graph: EZB, Dec 16, 2021


Morgan Stanley stellt fest, dass die Lieferketten («supply chain») weiterhin anfällig sind, insbesondere da die Ausbreitung neuer Varianten, einschließlich Omicron, abgeschätzt werden müssen, während die Unsicherheit hinsichtlich der nicht gedeckten Nachfrage bzw. des Rückfalls hoch bleibt. 

Im Basisszenario des Ökonomen-Teams der US-Investmentbank lassen die akutesten Störungen jedoch bereits nach und werden bis 1H2022 vollständig behoben sein.



Eine starke globale Inflation jetzt, aber rückläufig im nächsten Jahr, Graph: Morgan Stanley, Dec. 16, 2021


Es ist offensichtlich, dass die Inflationsdynamik von Land zu Land unterschiedlich sein wird, da sich die Versorgungsketten und Arbeitsmärkte unterschiedlich schnell stabilisieren. 

Aber das Wirtschaftsteam von Ellen Zentner bei Morgan Stanley Research prognostiziert, dass die Inflation in den wichtigsten Märkten im Laufe des Jahres 2022 ihren Höhepunkt erreichen und dann um mehr als 2% zurückgehen wird.

Das soll nicht heißen, dass alle Inflation nur vorübergehend ist. 

Es wird erwartet, dass die Preise für einige Kategorien in den USA - einschließlich Wohnimmobilien - weiter steigen werden, um die normale zyklische Dynamik widerzuspiegeln. 

"Der Hauptunterschied besteht unserer Meinung nach darin, dass die vorübergehende Inflation in mehreren Prozentpunkten gemessen wird, während der dauerhafte Anstieg der Inflation in Zehnteln gemessen wird", sagt Zentner.



Lieferkette: Die akutesten Störungen lassen bereits nach und werden bis 1H2022 vollständig behoben sein, Graph: Morgan Stanley, Dec 18, 2021


Acemaxx-Analytics
Macro economics, comics, street basketball, cross fit, dark chocolate, blogger, asset management, end this depression, now!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *