Saturday , August 17 2019
Home / investrends.ch / Weshalb Swiss Life Asset Managers in Aviation investiert

Weshalb Swiss Life Asset Managers in Aviation investiert

Summary:
Christoph Manser ist Head Infrastructure Investments bei Swiss Life Asset Managers. Flughäfen sind Dreh- und Angelpunkte und gehören zur Kerninfrastruktur jedes Landes. Swiss Life Asset Managers ist mit zwei Infrastrukturfonds in diesem stark wachsenden Anlagesegment tätig.Infrastrukturanlagen weisen einige besondere Charakteristika auf. Anders als etwa bei Aktien oder Obligationen handelt es sich um einen Markt, der nicht allen Investoren direkt zugänglich ist. Errichtung, Betrieb und Finanzierung von Infrastruktur sind wegen der vitalen Bedeutung oft staatlich reguliert und erfordern spezifisches Know-how, nicht selten auch technischer Art. Es sind aber gerade auch diese Markt-Eintrittsschranken, die Infrastrukturanlagen interessant machen, da sie das Risiko für Investoren

Topics:
investrends.ch considers the following as important: ,

This could be interesting, too:

investrends.ch writes Swiss Life mit guten Zahlen

investrends.ch writes Robeco richtet eine Plattform zur Wissensvermittlung ein

investrends.ch writes Senior Secured Loans: Eine Alternative im aktuellen Marktumfeld?

investrends.ch writes Neuausrichtung der Swiss Life Asset Managers in Deutschland

Weshalb Swiss Life Asset Managers in Aviation investiert
Christoph Manser ist Head Infrastructure Investments bei Swiss Life Asset Managers.

Flughäfen sind Dreh- und Angelpunkte und gehören zur Kerninfrastruktur jedes Landes. Swiss Life Asset Managers ist mit zwei Infrastrukturfonds in diesem stark wachsenden Anlagesegment tätig.

Infrastrukturanlagen weisen einige besondere Charakteristika auf. Anders als etwa bei Aktien oder Obligationen handelt es sich um einen Markt, der nicht allen Investoren direkt zugänglich ist. Errichtung, Betrieb und Finanzierung von Infrastruktur sind wegen der vitalen Bedeutung oft staatlich reguliert und erfordern spezifisches Know-how, nicht selten auch technischer Art. Es sind aber gerade auch diese Markt-Eintrittsschranken, die Infrastrukturanlagen interessant machen, da sie das Risiko für Investoren reduzieren.

Flughafeninfrastruktur im Zentrum der Globalisierung

Flughäfen gehören zur Kerninfrastruktur jedes Landes. Vor noch nicht allzu langer Zeit galt das Fliegen als Luxus – heute ist es ein Massenphänomen. Die Welt dreht sich immer schneller, Menschen reisen mehr und immer weiter. Fliegen hat sich als beliebte Transportart etabliert. Hinter dieser Entwicklung steht die fortschreitende Globalisierung. Die Luftfahrt steht als das am weitesten reichende globale Transportnetzwerk im Zentrum dieses Megatrends. Eine inadäquate Flughafeninfrastruktur, die die steigenden Anforderungen lokaler Unternehmen und Touristen nicht erfüllt, kann das Wirtschaftswachstum von Städten und Regionen behindern. Flughäfen stellen somit eine essenzielle Komponente der Transport-Infrastruktur von Volkswirtschaften und Regionalwirtschaften dar.

Bedarf an Luftfahrtinfrastruktur steigt

Die Grösse des Luftfahrtsektors hat sich historisch rund alle 20 Jahre verdoppelt. Der Branchen-Think-Tank "Airport Council International" erwartet, dass sich dieser Trend fortsetzt. Die weltweite Passagieranzahl ist gemäss International Civil Aviation Organization von 1998 bis 2017 von 1.467 Mrd. auf 3.979 Mrd. gewachsen. International Air Transport Association (IATA) prognostiziert 8.2 Mrd. Flugpassagiere in 2037, was einer weiteren Verdoppelung entspricht. Mit diesem Wachstum ist ein kontinuierlicher Bedarf für Investitionen in die Flughafeninfrastruktur verbunden, insbesondere in Wirtschaftsballungsräumen und stark bevölkerten Gebieten, die bereits heute starke Kapazitätsengpässe registrieren.

Entsprechend ist der Investitionsbedarf enorm: North American Airports Council International z.B. sieht zwischen 2019 und 2023 mehr als 128 Mrd. US-Dollar, die in das amerikanische Flughafensystem investiert werden müssen¹. IATA erwartet, dass bis 2030 weltweit rund 1.2 bis 1.5 Billionen US Dollar für Flughafeninfrastruktur budgetiert werden muss, nicht nur für Kapazitätserweiterungen sondern auch für die Verbesserung des Dienstleistungsangebots sowie der operativen Effizienz.

Marktzugang mit GIO II und GIO Growth

Die starke Nachfrage nach Kapital trifft auf offene Ohren bei den Investoren: gemäss einer Aufstellung der Research Plattform "Mergermarket" haben unterdessen über 50% der Europäischen Flughäfen private Beteiligungen. 2010 waren es noch 22%.

Auch Swiss Life Asset Managers ist in diesem attraktiven Geschäftssegment tätig. Durch die zwei Infrastrukturfonds Swiss Life Funds (LUX) Global Infrastructure Opportunities II (SLFL GIO II) und Swiss Life Funds (LUX) Global Infrastructure Opportunities Growth (SLFL GIO Growth) sind in den letzten Monaten zwei Akquisitionen in der Flugbranche erfolgreich abgeschlossen worden.

Der SLFL GIO II hat einen Minderheitsanteil an einer Gesellschaft erworben, die 36% am Flughafen Brüssel hält. Den 12 Kilometer vom Stadtzentrum entfernten Flughafen nutzten 2018 rund 25 Mio. Passagiere². In seinem Einzugsgebiet mitten in Zentraleuropa leben rund 25 Mio. Menschen aus Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Luxemburg und Deutschland.

Der SLFL GIO Growth hat derweil einen Anteil von 33% am nordamerikanischen Flughafen-Infrastruktur-Betreiber Modern Aviation übernommen. Modern Aviation ist ein 2017 gegründeter Flughafendienstleister, der Hangars, Terminals und Tankstationen an Flughäfen mit allgemeiner Luftfahrt betreibt. Die Investition bietet den Einstieg in das Flughafen-Infrastruktur-Business mit einer attraktiven Projekt-Pipeline in einem stark fragmentierten Markt. Von Vorteil sind hierbei die hohen Markteintrittsschranken, da die verfügbare Bodenfläche an Flughäfen beschränkt ist und Investitionen kapitalintensiv sind. Grosses Wachstumspotenzial bieten die Business-Jet-Flotten, die sich in Expansion befinden.

Massgeschneiderter Marktzugang

Unter Berücksichtigung der beiden neuen Investitionen ist der SLFL GIO II nun zu rund 75% investiert, der SLFL GIO Growth zu rund 20%. Swiss Life Asset Managers offeriert Anlegern mit einer seit 2013 bewährten Infrastrukturplattform aus einer Reihe von Fonds einen massgeschneiderten und exklusiven Zugang zum Infrastrukturmarkt – dies als innovativer und verlässlicher Partner.

¹ Airportscouncil.org, news release, 28 February 2019
² https://brusselsairportinnumbers.brusselsairport.be/en#we-love-travel

Disclaimer
Dieses Dokument wurde mit grösster Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Wir geben jedoch keine Gewähr hinsichtlich dessen Inhalt und Vollständigkeit und lehnen jede Haftung für Verluste ab, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben. Die vorliegende Publikation begründet weder eine Aufforderung noch eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten sondern dient lediglich zu Informationszwecken. Dieses Dokument enthält "zukunftsgerichtete Aussagen", welche unsere Einschätzung und unsere Erwartungen zu einem bestimmten Zeitpunkt ausdrücken, dabei können verschiedene Risiken, Unsicherheiten und andere Einflussfaktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Resultate sich von unseren Erwartungen deutlich unterscheiden. Die in diesem Dokument genannten Fonds werden nicht zum Vertrieb an nicht qualifizierte Anlegerinnen und Anleger in der Schweiz zugelassen und richten sich daher ausschliesslich an qualifizierte Anlegerinnen und Anleger im Sinne des Kollektivanlagegesetzes und jeder Anleger mit Sitz (i) in der EU oder im EWR, der als geeigneter Anleger im Sinne von Artikel 2 des Gesetzes von 2007 gilt und auch als professioneller Anleger oder (ii) ausserhalb der EU oder des EWR, der als geeigneter Anleger im Sinne von Artikel 2 gilt, ist gemäss des Gesetzes von 2007 und nach der MiFID II Richtlinie 2014/65/EU ("MiFID II") Anhang II als professioneller und institutioneller Anleger zu qualifizieren. Die vollständigen Angaben zu den erwähnten Fonds können den Dokumenten entnommen werden, welche die rechtliche Grundlage für eine allfällige Investition bilden. Sie können kostenlos elektronisch oder gedruckt beim Vertreter Swiss Life Asset Management AG, General-Guisan-Quai 40, 8002 Zürich bezogen werden. Zahlstelle ist die UBS Switzerland AG, Bahnhofstrasse 45, 8001 Zürich. Gerichtsstand für alle in der Schweiz vertriebenen Anteile ist am Sitz des Vertreters. Die erwähnten Fonds sind im Grossherzogtum Luxemburg domiziliert.

investrends.ch
investrends.ch ist die Informationsquelle Nummer Eins in der Schweiz für professionelle Investoren. investrends.ch liefert Informationen zu Investments, Markttrends und Finanzprodukten, die in der Schweiz zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sind, sowie news und people-Meldungen aus der Finanzbranche.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *