Friday , August 12 2022
Home / Cash / Aktien New York Schluss: Wenig Veränderung- Anleger zurückhaltend

Aktien New York Schluss: Wenig Veränderung- Anleger zurückhaltend

Summary:
Anleger agierten weiterhin vorsichtig, sagten Experten. Die an diesem Tag veröffentlichten Daten zur Entwicklung der chinesischen Wirtschaft im ersten Quartal wurden am Markt als gemischt bezeichnet. Zudem hatte die Pekinger Zentralbank zur Überraschung von Experten am Freitag auf eine Senkung des Leitzinses zur Stimulierung der heimischen Wirtschaft verzichtet. In den USA gab es nur wenig Neuigkeiten aus der Konjunktur- und Unternehmenswelt. In Europa endet die Osterpause erst am Dienstag. Das Handelsvolumen in New York war entsprechend unterdurchschnittlich. Bank of America legten um 3,4 Prozent zu. Das Finanzunternehmen hatte im ersten Quartal zwar weniger verdient. Analysten hatten im Vorfeld aber mit schlechteren Zahlen gerechnet. Twitter gewannen nach einer Schwächephase zu

Topics:
Cash News considers the following as important:

This could be interesting, too:

Cash News writes +++Märkte+++ – Börsen-Ticker: Schweizer Vorbörse tiefer – Kein SMI-Titel im Plus – Novartis unter Druck

Cash News writes Biotechnologie – Relief und Acer erhalten «Orphan Drug Status» in der EU für Stoffwechsel-Kandidaten

Jakub Bozydar Wisniewski writes Why the “New World Order” Is Impossible to Implement without Creating Mass Chaos

Cash News writes Pharmabranche – Novartis bestätigt Todesfälle nach Behandlung mit Gentherapie Zolgensma – Aktie sinkt vorbörslich

Anleger agierten weiterhin vorsichtig, sagten Experten. Die an diesem Tag veröffentlichten Daten zur Entwicklung der chinesischen Wirtschaft im ersten Quartal wurden am Markt als gemischt bezeichnet. Zudem hatte die Pekinger Zentralbank zur Überraschung von Experten am Freitag auf eine Senkung des Leitzinses zur Stimulierung der heimischen Wirtschaft verzichtet. In den USA gab es nur wenig Neuigkeiten aus der Konjunktur- und Unternehmenswelt. In Europa endet die Osterpause erst am Dienstag. Das Handelsvolumen in New York war entsprechend unterdurchschnittlich.

Bank of America legten um 3,4 Prozent zu. Das Finanzunternehmen hatte im ersten Quartal zwar weniger verdient. Analysten hatten im Vorfeld aber mit schlechteren Zahlen gerechnet.

Twitter gewannen nach einer Schwächephase zu Handelsstart am Ende 7,5 Prozent. Das Management der Internet-Kommunikationsplattform hatte am Freitag Gegenmassnahmen für den von Elon Musk angekündigten Übernahmeversuch ergriffen.

Aktien des Wertpapierhändlers Charles Schwab brachen nach der Vorlage von Quartalszahlen um 9,4 Prozent ein. Sowohl der Umsatz als auch der Gewinn lagen unter den Erwartungen von Analysten.

Der Euro fiel unter 1,08 US-Dollar und notierte zuletzt bei 1,0781 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,0878 (Mittwoch: 1,0826) Dollar festgelegt. Der Dollar hatte damit 0,9193 (0,9237) Euro gekostet. Am Freitag und Montag wurden feiertagsbedingt keine Referenzkurse festgelegt.

Am US-Rentenmarkt sackten die Staatsanleihen am Montag weiter ab. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) verlor zuletzt 0,30 Prozent auf 119,58 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg auf 2,86 Prozent./he

(AWP)

About Cash News
Cash News
Alles über Wirtschaft & Finanzen: CASH - die grösste Schweizer Finanzplattform mit News, Börsenkursen und Online Trading zu Top-Konditionen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *