Tuesday , January 31 2023
Home / Swiss Statistics
Swiss Statistics

Swiss Statistics

The Swiss Federal Statistics Office publishes information on the situation and developments in Switzerland in a multitude of fields and plays a part in enabling comparisons at an internal level.

Articles by Swiss Statistics

Das internationale Genf ist aufgerufen, sich für eine faktenbasierte Entscheidfindung zu engagieren

5 days ago

26.01.2023 – Für politische, wirtschaftliche oder persönliche Entscheidungen braucht es Fakten. Anlässlich der Lancierung des Project Rosling in Genf erinnerte Bundespräsident Alain Berset daran, wie wichtig verlässliche Statistiken und Daten für den demokratischen Prozess sind. Dem internationalen Genf kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Indem es Partnerschaften zwischen den internationalen Organisationen stärkt und die Synergien im Bereich der Daten und Statistiken bestmöglich nutzt, kann es sich als Drehscheibe für Daten etablieren und so eine nachhaltigere und gezieltere Politik vorantreiben.
Bundespräsident Alain Berset eröffnete am Donnerstag 26. Januar die erste Veranstaltung

Read More »

Wohnbevölkerung 2022: Ukraine-Konflikt prägt Entwicklung

5 days ago

Bern, 26. Januar 2023. Ende 2022 leben 144 447 Personen in der Stadt Bern. Das sind 1293 mehr als am Ende des Vorjahres (+0,9 Prozent). Die Zunahme der Bevölkerung ist auf einen positiven Wanderungssaldo von 1091 Personen und einen Geburtenüberschuss von 235 Personen zurückzuführen. Für den Wanderungsüberschuss ist vollumfänglich die ausländische Wohnbevölkerung verantwortlich, und zwar in erster Linie die geflüchteten Personen aus der Ukraine. Diese Nation stellt neu die fünftgrösste Gruppe ausländischer Personen dar. Dies zeigen die neusten Zahlen von Statistik Stadt Bern.

Download Medienmitteilung
Wohnbevölkerung 2022: Ukraine-Konflikt

Read More »

Swiss Producer and Import Price Index in December 2022: +3.8 percent YoY, -0.5 percent MoM

11 days ago

The Producer and Import Price Index fell in December 2022 by 0.7% compared with the previous month, reaching 108.5 points (December 2020 = 100). Compared with December 2021, the price level of the whole range of domestic and imported products rose by 3.2%. Average annual inflation in 2022 reached +5.6%. These are the results from the Federal Statistical Office (FSO).
Average annual inflation for 2022 corresponds to the rate of change between the annual average for 2022 and that for 2021. The annual average is equal to the arithmetic mean of the 12 monthly indices of the calendar year. In 2022, average annual inflation was +5.6%. This increase was due in particular to higher prices for petroleum products. Petroleum and natural gas also became more expensive, as

Read More »

Produzenten- und Importpreisindex mit durchschnittlicher Jahresteuerung von +5,6% im Jahr 2022

12 days ago

19.01.2023 – Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im Dezember 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,7% und erreichte den Stand von 108,5 Punkten (Dezember 2020 = 100). Im Vergleich zum Dezember 2021 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 3,2%. Die durchschnittliche Jahresteuerung lag im Jahr 2022 bei +5,6%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Die durchschnittliche Jahresteuerung 2022 entspricht der Veränderungsrate zwischen dem Jahresmittel 2022 und dem Jahresmittel 2021. Das Jahresmittel berechnet sich als arithmetischer Durchschnittswert der 12 Monatsindizes des Kalenderjahres. Im Jahr 2022 betrug die

Read More »

Deutlicher Anstieg des Medianeinkommens von Absolventinnen und Absolventen der höheren Berufsbildung

19 days ago

12.01.2023 – Sechs Jahre nach Erwerb eines Abschlusses der höheren Berufsbildung (HBB) beträgt das monatliche Medianeinkommen der Absolventinnen und Absolventen rund 7800 Franken für eine Vollzeitstelle. Fünf Jahre vor dem Abschluss belief sich ihr Einkommen auf 5300 Franken, d. h. 2500 Franken weniger. Dies bedeutet eine Zunahme von 46%. Die Einkommenssteigerung variiert stark je nach erworbenem Abschluss, Bildungsfeld oder Geschlecht. In drei Bereichen der höheren Fachschulen nimmt das Einkommen während der Ausbildung substanziell ab. Diese Ergebnisse gehen aus einer Analyse des Bundesamtes für Statistik (BFS) der Jahre 2013 bis 2021 hervor.
Die HBB bietet Personen mit einem

Read More »

2022 tiefste Arbeitslosenquote seit über 20 Jahren

22 days ago

Das SECO hat am 9. Januar 2023 die neusten Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt im Jahr 2022 publiziert. Die positive Arbeitsmarktentwicklung des Vorjahres setzte sich fort. Die Arbeitsmarktentwicklung war 2022 zunehmend durch eine Verknappung des Arbeitskräfteangebots geprägt. Langzeittiefstwerte bei den Arbeitslosenzahlen waren die Folge: Für das Berichtsjahr 2022 resultiert daraus eine Arbeitslosenquote von 2,2%, was einer Abnahme um 0,8 Prozentpunkte gegenüber 2021 (3,0%) entspricht.

Download Medienmitteilung
2022 tiefste Arbeitslosenquote seit über 20 Jahren
Weitere Sprachen
FR

IT

Read More »

Schweizer Detailhandelsumsätze steigen im November 2022 infolge Preissteigerungen um 1,3% an

25 days ago

06.01.2023 – Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im November 2022 im Vergleich zum Vorjahresmonat nominal um 1,3% gestiegen. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 1,6% angewachsen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Die realen, ebenfalls um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im November 2022 im Vorjahresvergleich um 1,3% gefallen. Die reale Entwicklung berücksichtigt die Teuerung. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die realen Detailhandelsumsätze saisonbereinigt um 1,5%.  
Detailhandel ohne Tankstellen
Bereinigt um Verkaufs-

Read More »

Grosse Unterschiede bei den Einzugsmieten im Kanton Zürich

26 days ago

Es ist bekannt, dass frisch eingezogene Haushalte häufig mehr Miete zahlen als solche, die bereits seit längerem in ihrer Wohnung leben. Zum Ausmass des Unterschieds gab es aber bislang auf kantonaler Ebene kaum Informationen. Eine neue Publikation des Statistischen Amts des Kantons Zürich bringt nun Licht ins Dunkel.

Download Medienmitteilung
Grosse Unterschiede bei den Einzugsmieten im Kanton Zürich

Read More »

Durchschnittliche Jahresteuerung von +2,8% im Jahr 2022

27 days ago

04.01.2023 – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) sank im Dezember 2022 im Vergleich zum Vormonat um 0,2% und erreichte den Stand von 104,4 Punkten (Dezember 2020 = 100). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +2,8%. 2022 belief sich die durchschnittliche Jahresteuerung ebenfalls auf +2,8%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Die durchschnittliche Jahresteuerung 2022 entspricht der Veränderungsrate zwischen dem Jahresmittel 2022 und dem Jahresmittel 2021. Das Jahresmittel berechnet sich als arithmetischer Durchschnittswert der zwölf Monatsindizes des Kalenderjahres. 2022 betrug die durchschnittliche Jahresteuerung +2,8%.

Read More »

Weniger Neuzugänge führten im zweiten Pandemiejahr 2021 zur Abnahme der Sozialhilfequote auf 3,1%

December 20, 2022

20.12.2022 – Im Jahr 2021 haben in der Schweiz 265 100 Personen mindestens einmal eine finanzielle Leistung der wirtschaftlichen Sozialhilfe erhalten. Die Sozialhilfequote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 3,1%. Dieser Rückgang ging einher mit einer tieferen Anzahl an Neueintritten. Damit waren die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Sozialhilfe wie auch im Vorjahr gering. Dies sind einige Ergebnisse der Sozialhilfestatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS).
2021 waren 6900 Personen weniger auf Sozialhilfe angewiesen als 2020, was einer Abnahme von 2,5% entspricht. Diese wirkt sich auf die Sozialhilfequote aus, also den Anteil aller sozialhilfebeziehenden Personen an der

Read More »

2021 verwalteten die Pensionskassen 1159 Milliarden Franken

December 20, 2022

20.12.2022 – Im Jahr 2021 erwirtschafteten 1389 Pensionskassen ein Nettoergebnis aus Vermögensanlagen von 87 Milliarden Franken. Folglich stiegen die Wertschwankungsreserven auf 145 Milliarden Franken und die Unterdeckung sank auf 30 Milliarden Franken. Die Bilanzsumme aller Pensionskassen der Schweiz belief sich auf 1159 Milliarden Franken. Dies geht aus den definitiven Ergebnissen der Pensionskassenstatistik 2021 des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Seit 2004 verzeichneten die Wertschwankungsreserven mit 12,5% der Bilanzsumme ein Allzeithoch. Bei Pensionskassen, welche ihr vorgegebenes Ziel an Wertschwankungsreserven erreicht hatten, nahmen die freien Mittel ebenfalls zu.
Auf

Read More »

2021 haben die Unternehmen in der Schweiz knapp 17 Milliarden Franken in die Forschung investiert

December 19, 2022

19.12.2022 – Die Privatunternehmen wendeten im Jahr 2021 in der Schweiz 16,8 Milliarden Franken für eigene Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung (F+E) auf. Dies entspricht einem jährlichen Anstieg von 4% gegenüber 2019, dem Jahr der letzten Erhebung. Den höchsten Betrag investierte die Pharmaindustrie mit 6,2 Milliarden Franken. Nahezu 62 000 Personen beteiligten sich an den F+E-Aktivitäten. Ein Viertel der Beschäftigten waren Frauen. Soweit die wichtigsten Ergebnisse der Erhebung des Bundesamtes für Statistik (BFS) in Zusammenarbeit mit economiesuisse.
Die Privatunternehmen in der Schweiz investieren immer mehr in F+E. 2021 wendeten sie 16,8 Milliarden Franken für

Read More »

Die Baupreise sind im Oktober 2022 um 3,2% gestiegen

December 19, 2022

19.12.2022 – Der Baupreisindex erhöhte sich zwischen April und Oktober 2022 um 3,2% auf 112,7 Punkte(Oktober 2020 = 100). Dieses Ergebnis ist auf ein Preiswachstum sowohl im Hochbau als auch im Tiefbau zurückzuführen. Innert Jahresfrist ist das Preisniveau im Baugewerbe um 8,3% gestiegen. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Der Anstieg des Preisindexes im Hochbau gegenüber dem vorangehenden Halbjahr ist hauptsächlich auf höhere Preise im «Rohbau 1» (Baumeisterarbeiten) zurückzuführen. Ebenfalls zugenommen haben die Preise im «Rohbau 2» (Fenster, Aussentüren, Tore) und im «Ausbau 1» (Metallbauarbeiten), wenn auch in weniger starkem Ausmass.
Die Preise

Read More »

Produzenten- und Importpreisindex sinkt im November um 0,5%

December 14, 2022

14.12.2022 – Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im November 2022 gegenüber dem Vormonat um 0,5% und erreichte den Stand von 109,2 Punkten (Dezember 2020 = 100). Tiefere Preise zeigten insbesondere pharmazeutische und chemische Produkte sowie Erdöl und Erdgas. Teurer wurden dagegen Mineralölprodukte. Im Vergleich zum November 2021 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 3,8%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Für den Rückgang des Produzentenpreisindexes gegenüber dem Vormonat waren vor allem die tieferen Preise für pharmazeutische Produkte verantwortlich. Sinkende Preise zeigten auch ätherische

Read More »

Swiss Producer and Import Price Index in November 2022: +3.8 percent YoY, -0.5 percent MoM

December 14, 2022

14.12.2022 – The Producer and Import Price Index fell in November 2022 by 0.5% compared with the previous month, reaching 109.2 points (December 2020 = 100). Lower prices were seen in particular for pharmaceutical and chemical products as well as for petroleum and natural gas. In contrast, petroleum products became more expensive. Compared with November 2021, the price level of the whole range of domestic and imported products rose by 3.8%. These are the results from the Federal Statistical Office (FSO).
In particular, lower prices for pharmaceutical products were responsible for the decrease in the producer price index compared with the previous month. Falling prices were also seen for essential oils, waste collection and materials recovery, paints, varnishes

Read More »

Prognose: Abkühlung der Konjunktur erwartet

December 13, 2022

Die Expertengruppe Konjunkturprognosen bestätigt ihre bisherige Einschätzung. Für das Jahr 2023 prognostiziert sie ein deutlich unterdurchschnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft von 1,0 %, gefolgt von 1,6 % im Jahr 2024 (Sportevent-bereinigtes BIP). Diese Prognose geht unter anderem davon aus, dass eine Energiemangellage sowohl im laufenden als auch im kommenden Winter ausbleibt.

Download Medienmitteilung
Prognose: Abkühlung der Konjunktur erwartet(PDF, 3 Seiten, 189 kB)
Weitere Sprachen
FR

IT

EN

Verwandte Dokumente

Read More »

Since 2012, the population with a migration background has increased by 4 percentage points in Switzerland

December 13, 2022

The share of the permanent resident population aged 15 or more with a migration background increased from 35% to 39% between 2012 and 2021, according to data from the Swiss Labour Force Survey (SLFS). With a few exceptions, the population with a migration background fares less well in many areas of life than the population without a migration background. Regardless of nationality, the number of immigrants and emigrants rose in 2021. These are some of the findings of the Federal Statistical Office’s (FSO) new publication on migration and integration.

.

Download press release: Since 2012, the population with a migration background has increased by 4 percentage points in Switzerland

[embedded content]

Read More »

Die Bevölkerung mit Migrationshintergrund hat in der Schweiz seit 2012 um 4 Prozentpunkte zugenommen

December 12, 2022

12.12.2022 – Der Anteil der ständigen Wohnbevölkerung ab 15 Jahren mit Migrationshintergrund ist zwischen 2012 und 2021 von 35% auf 39% gestiegen. Das geht aus den Daten der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung (SAKE) hervor. Wie die Analyse zeigt, ist die Bevölkerung mit Migrationshintergrund bis auf einige Ausnahmen schlechter gestellt als jene ohne Migrationshintergrund. Die Zahl der schweizerischen und ausländischen Migrantinnen und Migranten hat 2021 zugenommen. Dies sind einige der Ergebnisse, die das Bundesamt für Statistik (BFS) in einer neuen Publikation zum Thema Migration und Integration veröffentlicht.
In der Schweiz leben viele Menschen mit Migrationshintergrund, d.h.

Read More »

Psychische Störungen: beispielloser Anstieg der Hospitalisierungen bei den 10- bis 24-jährigen Frauen

December 12, 2022

12.12.2022 – Zwischen 2020 und 2021 stieg die Zahl der stationären Spitalaufenthalte wegen psychischer und Verhaltensstörungen bei Mädchen und jungen Frauen im Alter von 10 bis 24 Jahren um 26%, bei gleichaltrigen Männern um 6%. Zum ersten Mal waren psychische Störungen die häufigste Ursache für eine Hospitalisierung bei den 10- bis 24-Jährigen (19 532 Fälle), gefolgt von Verletzungen (19 243 Fälle). Die Spitaleinweisungen aufgrund von Suizidversuchen nahmen in derselben Altersgruppe um 26% zu, die ambulanten psychiatrischen Leistungen im Spital um 19%. Dies geht aus einer Analyse des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor, die sich mit der Behandlung von psychischen Störungen bei

Read More »

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im November 2022

December 7, 2022

Registrierte Arbeitslosigkeit im November 2022 – Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende November 2022 91’327 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1’691 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 1,9% im Oktober 2022 auf 2,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 24’917 Personen (-21,4%).

Download Medienmitteilung
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im November 2022
Weitere Sprachen
IT

FR

Verwandte Dokumente

Read More »

2020 wurden in der Schweiz 40 188 Unternehmen neu gegründet

December 7, 2022

07.12.2022 – In der Schweiz wurden im Jahr 2020 insgesamt 40 188 Unternehmen neu gegründet. Dies entspricht 7,1% aller in diesem Jahr aktiven Unternehmen. Die grosse Mehrheit dieser «ex nihilo» gegründeten Unternehmen beschäftigt nur eine Person. In dieser Unternehmensgrössenklasse ist die höchste Neugründungsrate festzustellen (10,7%). Gleichzeitig sind diese sehr kleinen Einheiten anfälliger als grössere Unternehmen und verzeichnen im Vergleich zu den anderen Grössenklassen höhere Schliessungsraten sowie tiefere Überlebensraten bei neu gegründeten Unternehmen. Soweit einige Ergebnisse der Statistik der Unternehmensdemografie (UDEMO) des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Die Statistik

Read More »

2020 war unbezahlte Arbeit 434 Milliarden Franken wert

December 5, 2022

05.12.2022 – 9,8 Milliarden Stunden sind im Jahr 2020 in der Schweiz unbezahlt gearbeitet worden. Das ist mehr als für bezahlte Arbeit mit 7,6 Milliarden Stunden aufgewendet wurde. Die gesamte im Jahr 2020 geleistete unbezahlte Arbeit entspricht einem Geldwert von 434 Milliarden Franken. Dies zeigen die neuen Zahlen zum Satellitenkonto Haushaltsproduktion des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Das Satellitenkonto Haushaltsproduktion (SHHP) setzt den fiktiven, monetären Wert der unbezahlten Arbeit in Bezug zur gesamten Bruttowertschöpfung der Schweiz und zeigt damit seine volkswirtschaftliche Bedeutung.
Das Zeitvolumen für unbezahlte Arbeit übersteigt jenes der bezahlten Arbeit
Im Jahr

Read More »

Die Logiernächtezahl ist in der Sommersaison 2022 um 21,9% gestiegen

December 5, 2022

05.12.2022 – Die Schweizer Hotellerie verzeichnete in der Sommersaison 2022 (Mai bis Oktober) insgesamt 22,4 Millionen Logiernächte. Dies entspricht gegenüber der gleichen Vorjahresperiode einer Zunahme von 21,9% (+4,0 Millionen Logiernächte). Die ausländische Nachfrage stieg um 84,6% auf 10,4 Millionen Logiernächte (+4,8 Millionen). Die inländischen Gäste verzeichneten ein Minus von 6,0% und erreichten ein Total von 11,9 Millionen Logiernächten (−762 000). Dies geht aus den provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
In der Sommersaison 2022 (Mai bis Oktober) blieb die Nachfrage im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode hoch. Die stärksten Zunahmen

Read More »

22% der Intensivpflegestunden für Patientinnen und Patienten mit Covid-19

December 5, 2022

05.12.2022 – 2021 wurde bei rund 43 300 Hospitalisierungen eine Covid-19-Diagnose gestellt. Diese Zahl ist höher als 2020 (40 893). In den Jahren 2020 und 2021 machten diese Hospitalisierungen 3% aller Spitalaufenthalte aus, nahmen aber 22% der in der Intensivpflege verbrachten Stunden in Anspruch. 11% der mit einer Covid-19-Diagnose hospitalisierten Personen sind im Spital gestorben. Zwischen März und Dezember 2021 wurden rund 1400 Personen aufgrund unerwünschter Nebenwirkungen einer Covid-19-Impfung hospitalisiert. Dies sind einige Daten aus der jüngsten Publikation des Bundesamtes für Statistik (BFS).
In der Schweiz brach die Covid-19-Pandemie im Februar 2020 aus und setzte sich bis

Read More »

Bund setzt Ziele zum Einsatz der Datenwissenschaft

December 2, 2022

02.12.2022 – Der Bund will Datenwissenschaft künftig gezielter einsetzen, um Regierung und Verwaltung in ihrer Arbeit zu unterstützen. Der Bundesrat hat am 2. Dezember 2022 die Datenwissenschaftsstrategie des Bundes verabschiedet und verschiedene Aufträge erteilt.
Zahlreiche Ämter der Bundesverwaltung setzen datenwissenschaftliche Anwendungen ein, etwa um Entwicklungen im Personenverkehr zu berechnen oder Gewittervorhersagen zu verbessern. Das Potenzial ist aber noch gross. Der Bundesrat will deshalb den Einsatz der Datenwissenschaft vorantreiben, um das Gemeinwohl zu fördern und die Staatstätigkeit zu unterstützen. 
Dazu hat er zum einen ein Kompetenzzentrum für Datenwissenschaft

Read More »

Bisher 17 Kandidierende für den Zürcher Regierungsrat

December 2, 2022

Die Erneuerungswahl für die Mitglieder des Regierungsrats des Kantons Zürich für die Amtsdauer 2023–2027 findet am 12. Februar 2023 statt. Bisher sind 17 Kandidaturen eingegangen. Die Stimmberechtigten erhalten die Informationen zu den kandidierenden Personen für den Regierungsrat erstmals in Form eines Beiblatts in den Wahlunterlagen. Erweitert hat das Statistische Amt auch das Informationsangebot zu den kantonalen Wahlen im Internet.

Download Medienmitteilung
Bisher 17 Kandidierende für den Zürcher Regierungsrat

Read More »

Swiss Consumer Price Index in November 2022: +3.0 percent YoY, 0.0 percent MoM

December 2, 2022

01.12.2022 – The consumer price index (CPI) remained stable in November 2022 compared with the previous month, remaining at 104.6 points (December 2020 = 100). Inflation was +3.0% compared with the same month of the previous year. These are the results of the Federal Statistical Office (FSO).
The stability of the index compared with the previous month is the result of opposing trends that offset each other overall. Prices for housing rentals, gas and fuels increased, as did those for foreign and Swiss red wine. In contrast, prices for heating oil, fruiting vegetables and hotel accommodation decreased.

Switzerland Consumer Price Index (CPI) YoY, November 2022(see more posts on Switzerland Consumer Price Index, ) Source: investing.com – Click to enlarge

Read More »

Umsätze im Schweizer Detailhandel bleiben im Oktober 2022 unverändert

December 1, 2022

01.12.2022 – Die um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Oktober 2022 im Vergleich zum Vorjahresmonat nominal stabil geblieben. Saisonbereinigt sind die nominalen Detailhandelsumsätze gegenüber dem Vormonat um 2,7% zurückgegangen. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).
Die realen, ebenfalls um Verkaufs- und Feiertagseffekte bereinigten Detailhandelsumsätze sind im Oktober 2022 im Vorjahresvergleich um 2,5% gefallen. Die reale Entwicklung berücksichtigt die Teuerung. Gegenüber dem Vormonat sind die realen Detailhandelsumsätze saisonbereinigt um 2,7% zurückgegangen.
Detailhandel ohne Tankstellen
Bereinigt um

Read More »

Die Konsumentenpreise sind im November stabil geblieben

December 1, 2022

01.12.2022 – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) blieb im November 2022 im Vergleich zum Vormonat unverändert beim Stand von 104,6 Punkten (Dezember 2020 = 100). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +3,0%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.
Die Preisstabilität gegenüber dem Vormonat resultiert aus entgegengesetzten Entwicklungen, die sich insgesamt aufgewogen haben. Die Preise für Wohnungsmiete, Gas und Treibstoffe sind gestiegen, ebenso wie jene für in- und ausländische Rotweine. Demgegenüber sind die Preise für Heizöl, Fruchtgemüse und Hotelübernachtungen gesunken.
Zusätzliche Informationen finden Sie in der

Read More »

Binnenwirtschaft stützt das Wachstum

November 29, 2022

Das BIP der Schweiz wuchs zuletzt um 0,2 %, nach 0,1 % im 2. Quartal 2022.  Die Binnenwirtschaft stützte das Wachstum. Der Dienstleistungssektor wuchs breit abgestützt. Gleichzeitig bremste das internationale Umfeld die konjunktursensitiveren Bereiche der Industrie.

Download Medienmitteilung
Binnenwirtschaft stützt das Wachstum(PDF, 4 Seiten, 240 kB)
Weitere Sprachen
FR

IT

EN

Verwandte Dokumente

Das Bruttoinlandprodukt im 3. Quartal 2022

Read More »