Sunday , May 19 2024
Home / Up!schweiz / Albispetition bei der KAPO eingereicht

Albispetition bei der KAPO eingereicht

Summary:
2. April 2024 Auf der gesamten Albispassstrecke gilt ab Dienstag, 2. April 2024 eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Die Libertäre Partei (LP) hat in nur drei Wochen fast 2’000 Unterschriften für eine Petition gegen diese Massnahme gesammelt. Grund für die Temporeduktion seien Lärmschutz und Verkehrssicherheit. Auf der beliebten Strecke gäbe es immer wieder Tempo- und Lärmexzesse. Mit der Reduktion erhofft sich die Kantonspolizei eine Verbesserung der Situation. Die Kantonspolizei ignoriert die Tatsache, dass Rennen auf öffentlichen Strassen und übermässig laute Fahrzeuge verboten sind. Mit dieser Kollektivstrafe werden Motorradfahrer, die sich an die Regeln halten, in Sippenhaft genommen. Die Libertäre Partei hat sich dagegen zur Wehr gesetzt mit einer Töff-Demo am

Topics:
Martin Hartmann considers the following as important: , , , , , , ,

This could be interesting, too:

Martin Hartmann writes Upcoming Events

Marc Chandler writes Consolidative Tone to Start the Week

Daniel Lacalle writes The Fed Fears a Bond Meltdown

Mark Thornton writes Commercial Real Estate’s Future

2. April 2024

Auf der gesamten Albispassstrecke gilt ab Dienstag, 2. April 2024 eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Die Libertäre Partei (LP) hat in nur drei Wochen fast 2’000 Unterschriften für eine Petition gegen diese Massnahme gesammelt.

Grund für die Temporeduktion seien Lärmschutz und Verkehrssicherheit. Auf der beliebten Strecke gäbe es immer wieder Tempo- und Lärmexzesse. Mit der Reduktion erhofft sich die Kantonspolizei eine Verbesserung der Situation. Die Kantonspolizei ignoriert die Tatsache, dass Rennen auf öffentlichen Strassen und übermässig laute Fahrzeuge verboten sind. Mit dieser Kollektivstrafe werden Motorradfahrer, die sich an die Regeln halten, in Sippenhaft genommen.

Die Libertäre Partei hat sich dagegen zur Wehr gesetzt mit einer Töff-Demo am Samstag, 23. März 2024. Ihre Online-Petition wurde in nur 3 Wochen 1’837 Mal unterschrieben. Mit der Petition fordert die Libertäre Partei die Kantonspolizei auf, die Temporeduktion rückgängig zu machen. Stattdessen seien illegale Lärm- und Tempo-Exzesse konsequent zu bekämpfen.

Der Albispass ist ein sehr dünn besiedeltes Gebiet. Dem Tempolimit fehlt nur schon dadurch die Grundlage. Oder knickt die Polizei wegen ein paar wenigen Dauermeckerern ein?

Weitere Informationen
Petition: https://team-freiheit.ch/unterstuetzen/albis-petition
Töff-Demo: https://libertaere-partei.ch/event/toeff-demo-gegen-tempo-60-auf-dem-albis/

Kontakt
Christian Eibel, Initiant
[email protected]
+41 76 399 88 00

Dominik Loew, Vorstand LP Zürich
[email protected]
+41 78 612 55 99

Martin Hartmann
Martin Hartmann studierte Banking and Finance und arbeitet bei einer Grossbank im Risk Management. Als freien Bürger stört ihn die zunehmende staatliche Bevormundung nicht nur im beruflichen Umfeld. Deshalb setzt er sich für mehr Selbstbestimmung, mehr Freiheit und föderale Lösungen ein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *