Saturday , September 19 2020
Home / Cash / Polen verhängt Rekordstrafe wegen Nordstream 2

Polen verhängt Rekordstrafe wegen Nordstream 2

Summary:
Sie solle umgerechnet 40 Millionen Euro zahlen, weil sie laufende Untersuchungen gegen Beteiligungen an dem Fernleitungsprojekt nicht unterstützt habe, teilte die Kartellbehörde am Freitag in Warschau mit. Die Kartellwächter hatten nach eigenen Angaben 2016 Bedenken gegen eine geplante Kooperation von sechs Unternehmen, darunter auch die Schweizer Firma, zur Unterstützung von Nordstream 2 geäussert. Daraufhin sei ein Antrag für eine solche Zusammenarbeit zurückgezogen worden. Die Unternehmen hätten dennoch kooperiert und versucht, polnische Vorschriften zu umgehen, so die Behörden. Polen hatte schon den Bau von Nord Stream heftig kritisiert und lehnt sich auch gegen die Pipeline Nord Stream 2 auf, die gerade parallel zu der ersten Ostseeleitung entsteht. Hauptargumente der Regierung in

Topics:
Cash News considers the following as important:

This could be interesting, too:

Investec writes Swiss offers staff choice between pay cuts or job cuts

Cash News writes Trump kündigt Kommission für patriotische Bildung an

Cash News writes Aktien New York Schluss: Verluste – Enttäuschung über Fed hält an

Cash News writes US-Notenbank hält für längere Zeit an Nullzinsen fest

Sie solle umgerechnet 40 Millionen Euro zahlen, weil sie laufende Untersuchungen gegen Beteiligungen an dem Fernleitungsprojekt nicht unterstützt habe, teilte die Kartellbehörde am Freitag in Warschau mit.

Die Kartellwächter hatten nach eigenen Angaben 2016 Bedenken gegen eine geplante Kooperation von sechs Unternehmen, darunter auch die Schweizer Firma, zur Unterstützung von Nordstream 2 geäussert. Daraufhin sei ein Antrag für eine solche Zusammenarbeit zurückgezogen worden. Die Unternehmen hätten dennoch kooperiert und versucht, polnische Vorschriften zu umgehen, so die Behörden.

Polen hatte schon den Bau von Nord Stream heftig kritisiert und lehnt sich auch gegen die Pipeline Nord Stream 2 auf, die gerade parallel zu der ersten Ostseeleitung entsteht. Hauptargumente der Regierung in Warschau: Die EU mache sich noch abhängiger von russischem Gas und die bisherigen Transportrouten durch die Ukraine und Polen würden umgangen. Deutschland hat Nord Stream stets mitgetragen./bas/DP/jha

(AWP)

About Cash News
Cash News
Alles über Wirtschaft & Finanzen: CASH - die grösste Schweizer Finanzplattform mit News, Börsenkursen und Online Trading zu Top-Konditionen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *