Saturday , June 22 2024
Home / Up!schweiz / Réda El Arbi und Andreas Glarner neue LP-Mitglieder

Réda El Arbi und Andreas Glarner neue LP-Mitglieder

Summary:
———————————————————————Update: April, April! Diese Mitteilung ist erfunden.——————————————————————— Die Libertäre Partei ist erfreut, mit Réda El Arbi (bisher parteilos) und Andreas Glarner (SVP) zwei neue Freiheitskämpfer als Driver begrüssen zu dürfen. Der 51-jährige Kommunikationsexperte El Arbi wird die LP vor allem im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen: «Wir werden häufig als zu provokativ wahrgenommen», sagt Präsident Silvan Amberg. «Die langjährige Erfahrung von Réda im Bereich der sozialen Medien und sein geschliffener Sprachstil werden uns helfen, noch logischer, anständiger und konsequenter zu kommunizieren.» Für El Arbi war die Mitgliedschaft der letzte Schritt eines langjährigen Selbstfindungsprozesses auf Twitter. «Ich checkte in langen Diskussionen

Topics:
Paul Steinmann considers the following as important:

This could be interesting, too:

Martin Hartmann writes Javier Milei: Der Beginn vom Ende der sozialistischen Weltherrschaft?

Martin Hartmann writes Regionale Kontakte und 2 neue Driver

Martin Hartmann writes Parolen für die Abstimmung vom 9. Juni 2024

Martin Hartmann writes Upcoming Events

———————————————————————
Update: April, April! Diese Mitteilung ist erfunden.
———————————————————————

Die Libertäre Partei ist erfreut, mit Réda El Arbi (bisher parteilos) und Andreas Glarner (SVP) zwei neue Freiheitskämpfer als Driver begrüssen zu dürfen.

Der 51-jährige Kommunikationsexperte El Arbi wird die LP vor allem im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen: «Wir werden häufig als zu provokativ wahrgenommen», sagt Präsident Silvan Amberg. «Die langjährige Erfahrung von Réda im Bereich der sozialen Medien und sein geschliffener Sprachstil werden uns helfen, noch logischer, anständiger und konsequenter zu kommunizieren.»

Für El Arbi war die Mitgliedschaft der letzte Schritt eines langjährigen Selbstfindungsprozesses auf Twitter. «Ich checkte in langen Diskussionen mit Vertretern der Libertären Partei, dass es in unserer schönen Schweiz immer mehr abverreckte Hassbratzen und pubertäre, hirnamputierte Dummsäcke gibt, die mit ihrer kaputten und unethischen Ideologie unsere Freiheit gefährden – dagegen will ich mich einsetzen!»

Ähnlich tönt es beim 60-jährigen Unternehmer Andreas Glarner, der von der SVP zur LP stösst. «Seit Beginn meiner politischen Karriere steht das Individuum als Mensch für mich im Zentrum. Herkunft, sexuelle Orientierung und Kleidungsgewohnheiten spielen dabei keine Rolle. Meine bisherige Partei gibt sich in Wirtschaftsfragen gerne liberal, ist mir aber in gesellschaftlichen Fragen viel zu konservativ, was mir sehr missfällt. Bei der LP fühle ich mich um einiges besser aufgehoben: Dort werden diese Werte gelebt.»

Die Libertäre Partei ist erfreut, mit El Arbi und Glarner zwei so hochkarätige Neumitglieder an Land gezogen zu haben. «Die beiden halten die Fackel der Freiheit hoch und werden uns helfen, viele weitere Menschen von unseren Ideen zu begeistern», so Präsident Amberg weiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *