Saturday , July 2 2022
Home / Dirk Niepelt / When Children Die

When Children Die

Summary:
Interview in NZZ with the leader of the palliative care section at the University of Zurich’s childrens’ hospital: Wie sprachen [Kinder] darüber [ihre Ahnung, bald sterben zu müssen]? Ein Kind sagte, es müsse zwei Koffer packen. Den einen nehme es auf seine Reise mit, den anderen lasse es zu Hause, damit es nicht vergessen werde. Ein anderes wollte auf einem Besen in den Himmel reiten. Ich habe auch schon ein kleines Kind erlebt, das kaum sprach und plötzlich zu seinen Eltern sagte, wie lieb es sie habe. Das war unglaublich berührend. Im Moment, als es das sagte, war der Satz noch nicht als Zeichen der Verabschiedung deutbar. Manchmal merken wir erst im Rückblick, dass das Kind gespürt hat, was kommt. Was sagen Sie, wenn ein Kind Sie fragt, ob es bald sterben werde? Das werde ich

Topics:
Dirk Niepelt considers the following as important: , , , , ,

This could be interesting, too:

Dirk Niepelt writes Russia’s `Default’

Dirk Niepelt writes “Life Among the Econ”

Dirk Niepelt writes Learning from Lucas

Dirk Niepelt writes White House on Digital Assets

Interview in NZZ with the leader of the palliative care section at the University of Zurich’s childrens’ hospital:

Wie sprachen [Kinder] darüber [ihre Ahnung, bald sterben zu müssen]?

Ein Kind sagte, es müsse zwei Koffer packen. Den einen nehme es auf seine Reise mit, den anderen lasse es zu Hause, damit es nicht vergessen werde. Ein anderes wollte auf einem Besen in den Himmel reiten. Ich habe auch schon ein kleines Kind erlebt, das kaum sprach und plötzlich zu seinen Eltern sagte, wie lieb es sie habe. Das war unglaublich berührend. Im Moment, als es das sagte, war der Satz noch nicht als Zeichen der Verabschiedung deutbar. Manchmal merken wir erst im Rückblick, dass das Kind gespürt hat, was kommt.

Was sagen Sie, wenn ein Kind Sie fragt, ob es bald sterben werde?

Das werde ich äusserst selten gefragt. Kinder fragen auch ihre Eltern nicht. Wenn, dann eher das Reinigungspersonal oder eine Lehrerin.

Weshalb?

Sie schützen die Eltern. Das heisst aber nicht, dass sie diese Frage nicht haben.

Dirk Niepelt
Dirk Niepelt is Director of the Study Center Gerzensee and Professor at the University of Bern. A research fellow at the Centre for Economic Policy Research (CEPR, London), CESifo (Munich) research network member and member of the macroeconomic committee of the Verein für Socialpolitik, he served on the board of the Swiss Society of Economics and Statistics and was an invited professor at the University of Lausanne as well as a visiting professor at the Institute for International Economic Studies (IIES) at Stockholm University.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *