Thursday , October 1 2020
Home / Never mind the markets / Die Ökonomie des Small Talks

Die Ökonomie des Small Talks

Summary:
Von Teamgeist bis Innovation: Warum sich mangelnde Plaudermöglichkeiten negativ auf die Unternehmungsleistung auswirken. Ablenkung? Potential! Ein spontaner Einwurf kann sich zur umsetzbaren Innovation weiterentwickeln. Foto: iStock Das kurze Plaudern mit Kollegen wird durch das Arbeiten im Homeoffice erschwert bis verunmöglicht. Wer aus geschäftlichen Gründen telefoniert oder per Video an einer Konferenz teilnimmt, wird sich hüten, scheinbar Belangloses von sich zu geben. Doch zu wenig Small Talk ist ökonomisch nicht wünschenswert. Dieser Austausch hat oft einen hohen Wert: Nicht nur für das Befinden der Beschäftigten, auch für die Unternehmen. Wie belanglos eine Bemerkung ist, zeigt sich erst im Ergebnis eines Austauschs. Ein spontaner Einwurf, vielleicht sogar

Topics:
Markus Diem Meier considers the following as important: , ,

This could be interesting, too:

Urs Birchler writes Das Theater mit dem Virus

Dirk Hesse writes Wer glaubt zu wissen, muss wissen, dass er nur glaubt.

Batz writes Die Schweiz hat, wovon Amerika träumt

Andreas Neinhaus writes Trumps Handelspolitik: Note ungenügend

Von Teamgeist bis Innovation: Warum sich mangelnde Plaudermöglichkeiten negativ auf die Unternehmungsleistung auswirken.

Die Ökonomie des Small Talks

Ablenkung? Potential! Ein spontaner Einwurf kann sich zur umsetzbaren Innovation weiterentwickeln. Foto: iStock

Das kurze Plaudern mit Kollegen wird durch das Arbeiten im Homeoffice erschwert bis verunmöglicht. Wer aus geschäftlichen Gründen telefoniert oder per Video an einer Konferenz teilnimmt, wird sich hüten, scheinbar Belangloses von sich zu geben. Doch zu wenig Small Talk ist ökonomisch nicht wünschenswert.

Dieser Austausch hat oft einen hohen Wert: Nicht nur für das Befinden der Beschäftigten, auch für die Unternehmen. Wie belanglos eine Bemerkung ist, zeigt sich erst im Ergebnis eines Austauschs. Ein spontaner Einwurf, vielleicht sogar ein Spässchen, kann sich zu einer wertvollen Idee und umsetzbaren Innovationen weiterentwickeln. Wenn sich alle nur noch das Nötigste mitteilen, wird dieser Wertschöpfungsprozess der Kommunikation geschwächt und ebenso deren Funktion als Entdeckungsverfahren.

Doch wie verschiedene Untersuchungen...

Markus Diem Meier
Markus Diem Meier (Jg. 1963) ist Co-Leiter des Ressorts Wirtschaft beim «Tages-Anzeiger». Seit der Asienkrise schreibt er über Makroökonomie und die Finanzbranche.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *