Monday , October 26 2020
Home / Liberales Institut / Solidarität mit der Bevölkerung Hongkongs

Solidarität mit der Bevölkerung Hongkongs

Summary:
Hongkong wurde gegen Ende des Zweiten Weltkriegs verwüstet. Doch indem das Land seinen Bewohnern, gemäss dem Index wirtschaftlicher Freiheit, das höchste Mass an wirtschaftlicher Freiheit in der Welt gewährte, stieg Hongkong zu einem der wohlhabendsten Orte der Welt auf. Das Wachstum der Lebensstandards war erstaunlich. 1950 lag Hongkong mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf von knapp über 2.000 US-Dollar — ausgedrückt im Wert des US-Dollar im Jahr 2010 — in etwa auf dem Niveau des Weltdurchschnitts. 2018 erreichte das Pro-Kopf-BIP Hongkongs 40.000 US-Dollar, das Vierfache des Weltdurchschnitts. Die 1961 gegründete OECD hatte ein durchschnittliches Pro-Kopf-Einkommen, das mehr als dreimal so hoch war wie das damalige Hongkong; heute sind die Pro-Kopf-Einkommen gleich hoch. Auch

Topics:
Liberales Institut considers the following as important:

This could be interesting, too:

Cash News writes Ultimatum in Belarus gegen Lukaschenko endet – Massenprotest startet

Cash News writes Zeitung – Japanische Airline ANA will 3500 Jobs streichen

Cash News writes Wachstumsmarkt – Erneuerbare Energien erhalten Schub durch Covid-Krise

Cash News writes Zwei von sieben Regierungssitzen in Basel-Stadt neu zu besetzen

Hongkong wurde gegen Ende des Zweiten Weltkriegs verwüstet. Doch indem das Land seinen Bewohnern, gemäss dem Index wirtschaftlicher Freiheit, das höchste Mass an wirtschaftlicher Freiheit in der Welt gewährte, stieg Hongkong zu einem der wohlhabendsten Orte der Welt auf. Das Wachstum der Lebensstandards war erstaunlich. 1950 lag Hongkong mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf von knapp über 2.000 US-Dollar — ausgedrückt im Wert des US-Dollar im Jahr 2010 — in etwa auf dem Niveau des Weltdurchschnitts. 2018 erreichte das Pro-Kopf-BIP Hongkongs 40.000 US-Dollar, das Vierfache des Weltdurchschnitts. Die 1961 gegründete OECD hatte ein durchschnittliches Pro-Kopf-Einkommen, das mehr als dreimal so hoch war wie das damalige Hongkong; heute sind die Pro-Kopf-Einkommen gleich hoch.

Auch die bürgerliche und persönliche Freiheit blühte auf, da die Bevölkerung Hongkongs nicht von einem Wohlfahrtsstaat oder anderen mächtigen Akteuren abhängig war und durch einen starken und unparteiischen Rechtsstaat geschützt war. Laut dem Human Freedom Index genossen die Hongkonger das höchste Mass an persönlicher Freiheit in der ganzen Welt. Dazu gehören ein hohes Mass an Sicherheit, die Religionsfreiheit, die Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit, die Meinungsäusserungsfreiheit, die Medienfreiheit, das Recht, politischen Organisationen beizutreten, ein von Zensur freies Internet, und die Freiheit, seine eigene Identität zu begründen. Die Politik Chinas versäumt es leider, seinen Bürgern viele dieser menschlichen Grundfreiheiten zu gewähren.

Hongkong ist die Gesellschaft der Welt mit dem aktivsten Unternehmertum, wobei die Zahl der Unternehmensgründungen mit 28,6 pro Tausend Einwohner im erwerbsfähigen Alter die höchste der Welt ist — verglichen mit einem OECD-Durchschnitt von 3,8 und einem weltweiten Durchschnitt von 1,5. Im Humankapital-Index der Weltbank liegt Hongkong mit 0,822 weltweit an vierter Stelle, verglichen mit einem OECD-Durchschnitt von 0,751 und einem Weltdurchschnitt von 0,567.

Um das Wunder von Hongkong zu schützen, stimmte China 1997, als Grossbritannien Hongkong an China zurückgab, zu, dass das wirtschaftliche und politische System in Hongkong 50 Jahre lang nicht verändert werden sollte. Das heisst, China würde sich an den Grundsatz «eine Nation, zwei Systeme» halten. In den letzten Jahren hat das kommunistische China jedoch versucht, Hongkong seinen seit langem bestehenden Status als einer der freiesten Orte der Welt zu entziehen und das Prinzip «eine Nation, zwei Systeme» zu untergraben.

Zuletzt hat China in grossem Umfang die Verhaftung von Dissidenten angeordnet. Am 28. Mai 2020 verhängte der Nationale Volkskongress Chinas ein Sicherheitsgesetz, das die Freiheiten und das Grundgesetz Hongkongs (welches den Charakter einer freiheitsschützenden Verfassung hat) unter Umgehung des Legislativrats von Hongkong angreift. Während die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) noch keine Einzelheiten veröffentlicht hat, soll das Gesetz den Behörden des Festlandes ermöglichen, die Freiheit in Hongkong zu zerschlagen und die absolute Herrschaft der KPCh auszuweiten.

Prodemokratische Demonstranten, jung und alt, Chinesen und die vielen anderen Gruppen, die Hongkong bevölkern, demonstrieren für den Schutz ihrer Freiheiten und für die Hoffnung auf die Zukunft ihrer Kinder und Enkelkinder. Eine starke globale Reaktion ist jetzt entscheidend, die sich auf die Seite der Menschen in Hongkong schlägt, die versuchen, ihre Freiheiten und Rechte zu schützen.

2. Juni 2020

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *