Sunday , May 28 2017
Home / Acemaxx-Analytics / Das Thema Reflationierung und Renditen

Das Thema Reflationierung und Renditen

Summary:
Das ist eine bemerkenswerte Abbildung, die die Allianz Global Investors gestern vorgelegt hat.Zu sehen ist jeweils die Dividenden-Rendite weltweit in Relation zu der Rendite der Staatsanleihen mit 10 Jahren Laufzeit.Auffallend sind Unternehmen aus Italien, Spanien und Portugal mit hohen Dividenden-Renditen. Die Dividenden-Rendite der europäischen Unternehmen, die sich im internationalen Vergleich ausschüttungsfreundlich zeigen, wie die Verfasser der Studie ausdrücken, lag Ende 2016 bei durchschnittlich ca. 3,5%.Im Vergleich zu europäischen Unternehmen erscheint die Dividenden-Rendite der US-Firmen moderat. Allerdings darf ein Faktor dabei nicht vergessen werden, dass die amerikanischen Unternehmen statt Dividendenausschüttungen Aktienrückkaufprogramme bevorzugen.Dividenden-Rendite im Vergleich zu Rendite der 10-jährigen Staatsanleihen, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.Wichtig ist ferner, zu beachten, dass US-Unternehmen mit Aktienrückkauf-Programmen (buy back) Firmengewinne an einen kleineren verbleibenden Kreis von Aktionären ausschütten.Der hohe Cash-Bestand der US-Unternehmen im Vergleich zum US-BIP, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.Was darüber hinaus ins Auge springt, ist die Tatsache, dass US-Unternehmen derzeit über einen hohen Bestand an frei verfügbaren Mitteln (cash flow) verfügen.

Topics:
Acemaxx-Analytics considers the following as important:

This could be interesting, too:

Marc Chandler writes Emerging Markets: What has Changed

Pater Tenebrarum writes Moving Closer to the Precipice

Swissinfo.ch writes Swiss working conditions slip

Swissinfo.ch writes New LafargeHolcim CEO given market approval

Das ist eine bemerkenswerte Abbildung, die die Allianz Global Investors gestern vorgelegt hat.

Zu sehen ist jeweils die Dividenden-Rendite weltweit in Relation zu der Rendite der Staatsanleihen mit 10 Jahren Laufzeit.

Auffallend sind Unternehmen aus Italien, Spanien und Portugal mit hohen Dividenden-Renditen. 

Die Dividenden-Rendite der europäischen Unternehmen, die sich im internationalen Vergleich ausschüttungsfreundlich zeigen, wie die Verfasser der Studie ausdrücken, lag Ende 2016 bei durchschnittlich ca. 3,5%.

Im Vergleich zu europäischen Unternehmen erscheint die Dividenden-Rendite der US-Firmen moderat. 

Allerdings darf ein Faktor dabei nicht vergessen werden, dass die amerikanischen Unternehmen statt Dividendenausschüttungen Aktienrückkaufprogramme bevorzugen.

Das Thema Reflationierung und Renditen


Dividenden-Rendite im Vergleich zu Rendite der 10-jährigen Staatsanleihen, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.

Wichtig ist ferner, zu beachten, dass US-Unternehmen mit Aktienrückkauf-Programmen (buy back) Firmengewinne an einen kleineren verbleibenden Kreis von Aktionären ausschütten.

Das Thema Reflationierung und Renditen


Der hohe Cash-Bestand der US-Unternehmen im Vergleich zum US-BIP, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.

Was darüber hinaus ins Auge springt, ist die Tatsache, dass US-Unternehmen derzeit über einen hohen Bestand an frei verfügbaren Mitteln (cash flow) verfügen.

Der Netto-Cashflow der US-Unternehmen im Vergleich zum US-BIP liegt bei 12%.

Das Thema Reflationierung und Renditen

Staatsanleihen, die mit einer Negativ-Rendite gehandelt werden, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.


Zur Erinnerung: Was die Notenbanken mit ihrer QE-Politik u.a. anstreben ist, dass die unkonventionelle Geldpolitik sich via Wealth Effect (portfolio rebalancing) entfaltet.






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *