Tuesday , September 26 2017
Home / Acemaxx-Analytics / Das Thema Reflationierung und Renditen

Das Thema Reflationierung und Renditen

Summary:
Das ist eine bemerkenswerte Abbildung, die die Allianz Global Investors gestern vorgelegt hat.Zu sehen ist jeweils die Dividenden-Rendite weltweit in Relation zu der Rendite der Staatsanleihen mit 10 Jahren Laufzeit.Auffallend sind Unternehmen aus Italien, Spanien und Portugal mit hohen Dividenden-Renditen. Die Dividenden-Rendite der europäischen Unternehmen, die sich im internationalen Vergleich ausschüttungsfreundlich zeigen, wie die Verfasser der Studie ausdrücken, lag Ende 2016 bei durchschnittlich ca. 3,5%.Im Vergleich zu europäischen Unternehmen erscheint die Dividenden-Rendite der US-Firmen moderat. Allerdings darf ein Faktor dabei nicht vergessen werden, dass die amerikanischen Unternehmen statt Dividendenausschüttungen Aktienrückkaufprogramme bevorzugen.Dividenden-Rendite im Vergleich zu Rendite der 10-jährigen Staatsanleihen, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.Wichtig ist ferner, zu beachten, dass US-Unternehmen mit Aktienrückkauf-Programmen (buy back) Firmengewinne an einen kleineren verbleibenden Kreis von Aktionären ausschütten.Der hohe Cash-Bestand der US-Unternehmen im Vergleich zum US-BIP, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.Was darüber hinaus ins Auge springt, ist die Tatsache, dass US-Unternehmen derzeit über einen hohen Bestand an frei verfügbaren Mitteln (cash flow) verfügen.

Topics:
Acemaxx-Analytics considers the following as important:

This could be interesting, too:

FONDSTRENDS writes “Die Rentenreform 2020 war zu kompliziert und zu wenig transparent”

Frederik Ducrozet writes Political fragmentation means Jamaica coalition is the only option

Swiss National Bank writes 2017-09-25 – Press release – Important monetary policy data for the week ending 22 September 2017

Dalia Marin writes Der Chinaschock: Was macht Deutschland anders?

Das ist eine bemerkenswerte Abbildung, die die Allianz Global Investors gestern vorgelegt hat.

Zu sehen ist jeweils die Dividenden-Rendite weltweit in Relation zu der Rendite der Staatsanleihen mit 10 Jahren Laufzeit.

Auffallend sind Unternehmen aus Italien, Spanien und Portugal mit hohen Dividenden-Renditen. 

Die Dividenden-Rendite der europäischen Unternehmen, die sich im internationalen Vergleich ausschüttungsfreundlich zeigen, wie die Verfasser der Studie ausdrücken, lag Ende 2016 bei durchschnittlich ca. 3,5%.

Im Vergleich zu europäischen Unternehmen erscheint die Dividenden-Rendite der US-Firmen moderat. 

Allerdings darf ein Faktor dabei nicht vergessen werden, dass die amerikanischen Unternehmen statt Dividendenausschüttungen Aktienrückkaufprogramme bevorzugen.

Das Thema Reflationierung und Renditen


Dividenden-Rendite im Vergleich zu Rendite der 10-jährigen Staatsanleihen, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.

Wichtig ist ferner, zu beachten, dass US-Unternehmen mit Aktienrückkauf-Programmen (buy back) Firmengewinne an einen kleineren verbleibenden Kreis von Aktionären ausschütten.

Das Thema Reflationierung und Renditen


Der hohe Cash-Bestand der US-Unternehmen im Vergleich zum US-BIP, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.

Was darüber hinaus ins Auge springt, ist die Tatsache, dass US-Unternehmen derzeit über einen hohen Bestand an frei verfügbaren Mitteln (cash flow) verfügen.

Der Netto-Cashflow der US-Unternehmen im Vergleich zum US-BIP liegt bei 12%.

Das Thema Reflationierung und Renditen

Staatsanleihen, die mit einer Negativ-Rendite gehandelt werden, Graph: Allianz Global Investors, April 2017.


Zur Erinnerung: Was die Notenbanken mit ihrer QE-Politik u.a. anstreben ist, dass die unkonventionelle Geldpolitik sich via Wealth Effect (portfolio rebalancing) entfaltet.






Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *