Tuesday , March 19 2019
Home / Die Zürcherin / Përparim Avdili auf Beleidigungstour – oder wie die FDP Zürich mit anderen Meinungen umgeht

Përparim Avdili auf Beleidigungstour – oder wie die FDP Zürich mit anderen Meinungen umgeht

Summary:
Er gilt als Vorzeige-Secondo und Shootingstar der FDP Zürich. Doch nun werden auch Përparim Avdili die sozialen Medien zum Verhängnis. In einem Post auf Facebook prahlt Avdili, wie er einen Call Center Agent beleidigt. Einer Dame, die das Fehlverhalten anprangert, fährt er über den Mund. Avdili scheint einen starken Hass auf die Wochenzeitschrift Weltwoche zu haben. Als er einen Anruf von einem Call Center Agent bekommt, welcher ihm das besagte Medium schmackhaft machen will, brennen beim FDP-Gemeinderat alle Sicherungen durch. So beschreibt Përparim Avdili, der ja in der Tat

Topics:
Zürcherin considers the following as important:

This could be interesting, too:

Investec writes Three Swiss cities ranked in world’s top 10 most livable

Zürcherin writes Prämienverbilligung ad absurdum – 80´000 Franken Jahreseinkommen, kinderlos und anspruchsberechtigt

Zürcherin writes Die Stadt Zürich hat eine Abteilung «E-Musik» – Musik für wenige, kosten für alle

Zürcherin writes up! findet das Wassergesetz nicht liberal und lehnt es ab

Përparim Avdili auf Beleidigungstour – oder wie die FDP Zürich mit anderen Meinungen umgeht

Er gilt als Vorzeige-Secondo und Shootingstar der FDP Zürich. Doch nun werden auch Përparim Avdili die sozialen Medien zum Verhängnis. In einem Post auf Facebook prahlt Avdili, wie er einen Call Center Agent beleidigt. Einer Dame, die das Fehlverhalten anprangert, fährt er über den Mund.

Avdili scheint einen starken Hass auf die Wochenzeitschrift Weltwoche zu haben. Als er einen Anruf von einem Call Center Agent bekommt, welcher ihm das besagte Medium schmackhaft machen will, brennen beim FDP-Gemeinderat alle Sicherungen durch.

Përparim Avdili auf Beleidigungstour – oder wie die FDP Zürich mit anderen Meinungen umgeht

So beschreibt Përparim Avdili, der ja in der Tat keinen einfachen Namen hat, das Telefongespräch auf Facebook:

"Haha, keine Mühe für den Namen machen, aber was verkaufen wollen. Aber nein danke, ich lese es dann sporadisch, wenn ihre Autoren wieder mal den Vogel abschiessen."

Eine junge, mutige Dame kommentiert das Fehlverhalten:

"Jemanden am Telefon fertig zu machen, dessen Job wahrscheinlich keinen Spass macht, ist unnötig."

Und nun kommt das unglaubliche: Der FDP-Mann ist völlig uneinsichtig und spricht der Dame in Machomanier die Fähigkeit ab sich eine Meinung zu bilden:

"Glaube kaum, dass du verstehst worum es hier wirklich geht. Aber danke für den Kommentar."

Arroganz pur

Avdili hat die Situation total missverstanden. Natürlich wird er nicht von der Weltwoche-Redaktion angerufen, sondern von einem Call Center-Mitarbeiter fernab der Zeitung. Der Gemeinderat verliert hier die Bodenhaftung. Der einfache Arbeiter ist ihm fremd.

Das arrogante Auftreten gegenüber normalen Bürgern gehört bei der FDP Zürich hingegen zum Programm. Natürlich wäre eine FDP-Dame das Ziel von Avdilis Attacke geworden, wäre für Gesprächsstoff gesorgt. Trifft es aber eine andere, interessiert es sie nicht. Immer wieder bestätigen jungfreisinnige das arrogante Auftreten der Mutterpartei. Eine Entschuldigung dürfte darum ausbeleiben. Der Post hat übrigens 66 Likes generiert.

Zürcherin
Die Zürcherin ist ein Online-Magazin mit einer klassisch-liberalen Ausrichtung. Berichtet wird über Zürich und die Welt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *