Tuesday , July 25 2017
Home / Inside Paradeplatz / Warum funktioniert ausschliesslich aktives Management?

Warum funktioniert ausschliesslich aktives Management?

Summary:
Aus meiner Sicht gibt es nur folgenden idealen Ansatz, ein „grösseres“ Wertschriftenvermögen langfristig zu verwalten: 1. Vertrauen Sie 25% einem unabhängigen Vermögensverwalter, Guru oder Spezialist an, der in keinster Weise irgendwelche Kickbacks von irgendwelchen Produkteverkäufern oder Depotbanken bekommt und einen sehr aktiven Anlagestil pflegt. 2. Machen Sie dasselbe mit weiteren 25% des Vermögens, aber an einen anderen Vermögensverwalter. Lassen Sie diesem absolut freie Hand. 3. Folgen Sie dem Rat von Warren Buffet an seine Nachkommen und legen Sie die restlichen 50% in den grössten Aktien-ETFs dieser Welt (beispielsweise „SPY“) an. Keine Rotationen, kein Robo-Advice, kein Smart-Beta. Vermutlich haben Sie folgende Fragen oder Einwände: 1. ETF ist doch nicht aktives Management? Doch. Ein ETF stellt per Regelwerk sicher, dass Sie immer die grössten aktiven Firmen im Portfolio haben. Da ständig Titel gekauft und abgestossen werden, haben Sie immer ein dem „Zeitgeist“ entsprechendes Portfolio. 2. Statt ETFs kann ich mir doch selbst meine Lieblingsaktien aussuchen? Stimmt unter der Voraussetzung, dass sie selbst nach sehr strikten Regeln diese sehr aktiv bewirtschaften (zum Beispiel nach 20% vom Höchst verkaufen, nur die mit dem geringsten P/E kaufen).

Topics:
Michael Bischof considers the following as important:

This could be interesting, too:

Michael Bischof writes Die Aktienblase am Beispiel „Amazon“

Michael Bischof writes Warum Sie am Wochenende Warren Buffett, Charlie Munger und Bill Gates zuhören sollten

Michael Bischof writes SNB sucht Praktikanten für Devisenhandel

Michael Bischof writes Die neue Manager-Vision: In 3 Monaten zum Programmierer und Auswendiglerner

Aus meiner Sicht gibt es nur folgenden idealen Ansatz, ein „grösseres“ Wertschriftenvermögen langfristig zu verwalten:

1. Vertrauen Sie 25% einem unabhängigen Vermögensverwalter, Guru oder Spezialist an, der in keinster Weise irgendwelche Kickbacks von irgendwelchen Produkteverkäufern oder Depotbanken bekommt und einen sehr aktiven Anlagestil pflegt.

2. Machen Sie dasselbe mit weiteren 25% des Vermögens, aber an einen anderen Vermögensverwalter. Lassen Sie diesem absolut freie Hand.

3. Folgen Sie dem Rat von Warren Buffet an seine Nachkommen und legen Sie die restlichen 50% in den grössten Aktien-ETFs dieser Welt (beispielsweise „SPY“) an. Keine Rotationen, kein Robo-Advice, kein Smart-Beta.

Vermutlich haben Sie folgende Fragen oder Einwände:

1. ETF ist doch nicht aktives Management?

Doch. Ein ETF stellt per Regelwerk sicher, dass Sie immer die grössten aktiven Firmen im Portfolio haben. Da ständig Titel gekauft und abgestossen werden, haben Sie immer ein dem „Zeitgeist“ entsprechendes Portfolio.

2. Statt ETFs kann ich mir doch selbst meine Lieblingsaktien aussuchen?

Stimmt unter der Voraussetzung, dass sie selbst nach sehr strikten Regeln diese sehr aktiv bewirtschaften (zum Beispiel nach 20% vom Höchst verkaufen, nur die mit dem geringsten P/E kaufen).

Wie das wunderbare Standardwerk „What works on Wall Street“ von James O’Shaughnessy zeigt, funktionieren praktisch alle Ansätze, sofern systematisch auf längere Zeit angewendet und die Wahl ausschliesslich nach quantitativen Kriterien geschieht.

Sie werden aber schnell realisieren, dass sich der Aufwand nicht lohnt. Zudem werden die Zahlen in den Geschäftsberichten immer stärker geschönt, sodass ein P/E-Ratio bei einer Bank nicht viel aussagt.

3. Warum nicht Buy-and-Hold, ich bin ja langfristig orientiert?

Buy-and-Hold mit Einzelaktien funktioniert nicht. Punkt. Hätte man wahllos über ein Jahrhundert Aktien ausgesucht und diese bis zu deren Dekotierung behalten, hätten 58% der Aktien nicht einmal die Performance von T-Bills erreicht.

Für die Hälfte der Wertvermehrung des gesamten US-Marktes im ganzen Jahrhundert sind gerade...Continue reading here

Michael Bischof
Michael Bischof ist Anlagespezialist und betreibt die Plattform Longterm Investor.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *