Wednesday , August 23 2017
Home / Inside Paradeplatz / Die Aktienblase am Beispiel „Amazon“

Die Aktienblase am Beispiel „Amazon“

Summary:
Jeff Bezos, CEO von Amazon, schlug vor einigen Tagen in der M&A-Szene Wellen. Er kauft (vorbehalten der üblichen Auflagen) die US Finefood-Kette Whole Food. Ein intelligenter Schachzug, denn der ganz grosse M&A-Hype, typischerweise kurz vor dem Platzen der Börsenblase, ist noch nicht da. In ein paar Monaten hätte er wohl wesentlich mehr bieten müssen. Welche Zahlen stecken dahinter? Whole Foods macht 500 Millionen Dollar Profit bei 15 Milliarden Umsatz und ist mit nur 14 Milliarden bewertet, ein P/E von lächerlichen 28 (in der Schweiz wären es wohl doppelt so viel, wenn man sich die Bewertungen von Nestlé oder Lindt&Sprüngli mit ihrem bescheidenen Wachstum anschaut). Dieses Preis-Gewinn-Verhältnis ist nahezu super günstig verglichen mit Amazons 475 Milliarden Dollar Börsenwert bei 136

Topics:
Michael Bischof considers the following as important:

This could be interesting, too:

Michael Bischof writes Müssen Sie eine Nestlé haben?

Michael Bischof writes Warum Sie am Wochenende Warren Buffett, Charlie Munger und Bill Gates zuhören sollten

Michael Bischof writes SNB sucht Praktikanten für Devisenhandel

Michael Bischof writes Die neue Manager-Vision: In 3 Monaten zum Programmierer und Auswendiglerner

Jeff Bezos, CEO von Amazon, schlug vor einigen Tagen in der M&A-Szene Wellen. Er kauft (vorbehalten der üblichen Auflagen) die US Finefood-Kette Whole Food. Ein intelligenter Schachzug, denn der ganz grosse M&A-Hype, typischerweise kurz vor dem Platzen der Börsenblase, ist noch nicht da. In ein paar Monaten hätte er wohl wesentlich mehr bieten müssen.

Welche Zahlen stecken dahinter? Whole Foods macht 500 Millionen Dollar Profit bei 15 Milliarden Umsatz und ist mit nur 14 Milliarden bewertet, ein P/E von lächerlichen 28 (in der Schweiz wären es wohl doppelt so viel, wenn man sich die Bewertungen von Nestlé oder Lindt&Sprüngli mit ihrem bescheidenen Wachstum anschaut). Dieses Preis-Gewinn-Verhältnis ist nahezu super günstig verglichen mit Amazons 475 Milliarden Dollar Börsenwert bei 136 Milliarden Umsatz und „nur“ 2,4 Milliarden Profit. Unter dem Strich ergibt das ein stolzes P/E-Ratio von … 198.

Mit anderen Worten: Mit dem Deal sinkt das P/E von Amazon von 198 auf...Continue reading here

Michael Bischof
Michael Bischof ist Anlagespezialist und betreibt die Plattform Longterm Investor.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *